Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Sonneberg/Neuhaus

Auch Steinach hat Probleme mit Zustellung der Wahlbenachrichtigung

Steinach - Eigentlich sollte jeder Wahlberechtigte seine Benachrichtigung längst im Briefkasten gehabt haben. Doch auch in Steinach hat es mit dem Postlauf vorab der Landtagswahl am 27. Oktober nicht überall geklappt.



Steinach - Eigentlich sollte jeder Wahlberechtigte seine Benachrichtigung längst im Briefkasten gehabt haben. Doch auch in Steinach hat es mit dem Postlauf vorab der Landtagswahl am 27. Oktober nicht überall geklappt. Wie berichtet, hatte bereits die Stadt Sonneberg massive Probleme bei der Zustellung der Wahlbenachrichtigungen gemeldet, betroffen war insbesondere die Wehd (Freies Wort vom 12. Oktober). Vergleichbar ist die Situation nun in der Brunnenstadt. Wie Steinachs Rathaus-Mitarbeiterin Tanja Häusler mitteilt, habe es etliche Rückmeldungen und Beschwerden zum Verbleib der Post gegeben. Querbeet im Stadtgebiet landeten demnach die Briefe nicht bei ihren Adressaten. Ein gewisses System sei dabei nicht erkennbar, tatsächlich habe man feststellen müssen, dass bisweilen in ein und demselben Haus ein Ehepartner die Benachrichtigung erhalten hat, der andere hingegen nicht. Die Stadt habe den Patzer der Post nicht zu verantworten, betont Häusler. Tatsächlich seien die Briefe noch vorm 20. September von der Kommune bei der Post abgegeben worden, damit sie fristgemäß bis 6. Oktober die Wahlberechtigten erreichen. Das Rathaus weist die Betroffenen ausdrücklich darauf hin, dass einer Beteiligung an der Wahl auch ohne Benachrichtigung in der Hand selbstverständlich nichts entgegensteht. Die Wähler sollen demnach am Sonntag das ihnen aus vergangenen Urnengängen bekannte Lokal in ihrem Umfeld nutzen, aber Ausweispapiere mitnehmen. Briefwähler können sich direkt ans Rathaus wenden. anb

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 10. 2019
17:15 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Landtagswahlen Patzer Probleme und Krisen Rathäuser Städte Wahlberechtigte Wehd
Steinach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Auch ohne Wahlbenachrichtigungskarte können Stimmberechtigte ihr Votum am 27. Oktober abgeben. Das Foto zeigt fleißige Wahlhelfer im Lokal in der Marktschule beim Auszählen der Kommunalwahl im Mai vor fünf Jahren. Archiv: tho

11.10.2019

Patzer bei der Post bremst Briefwähler aus

Nicht alles läuft wie gewünscht bei der Vorbereitung der Landtagswahl. Daher informiert die Stadt Sonneberg, was zu tun ist, wenn keine Wahlbenachrichtigung eingegangen ist. » mehr

Ab 2019 sind Anwohner nicht mehr in der Pflicht, Straßenausbaubeiträge zahlen zu müssen. Doch für Baumaßnahmen, die vorher abgeschlossen wurden, gilt dies nicht. In Steinach entspinnt sich nun ein Streit zwischen Rathaus und Stadtrat, wer das letzte Wort hat beim Versenden der 2018er-Bescheide. Foto: dpa

23.10.2019

Machtprobe endet mit Einer gegen zwölf

Steinachs Stadtrat lässt den Bürgermeister auflaufen: Die Forderung an das Gremium, den Beschlusstext zu den Beitragssätzen noch einmal zu ändern, lässt eine Mehrheit querbeet über alle Parteilager hinweg abtropfen. » mehr

Knapp 140 Wohnungen bieten die fünf Blöcke in der Straße Am Ockerwerk. Die Merzahl ist unbewohnt.

07.11.2019

Letzte Reparatur per Abrissbirne

Seit anderthalb Jahren tropft Abwasser und Urin in den Keller eines Ockerwerk-Blocks. Einem Mieter platzt allmählich der Kragen, die VWG sieht keinen Handlungszwang. » mehr

Kippen liegen in Kulmbach achtlos weggeworfen auf dem Weg. Obwohl der Mülleimer in Reichweite steht, landen sie auf dem Boden. Das Problem betrifft viele Städte und Gemeinden. Fotos: Stefan Linß

22.05.2019

Sonneberg erhöht Bußgelder für Umweltverschmutzer

Einem sauberen Erscheinungsbild der Innenstadt will die Stadt mit höheren Bußgeldern auf die Beine helfen. Das Rathaus kündigt an, weg geschnippte Kippen mit 20 Euro statt bisher fünf Euro zu ahnden. Auch für andere Deli... » mehr

"Unsinnig und nicht zielführend" nennt Rainer Müller die in der Fotomontage dargestellte Talstation der Gondelbahn direkt im Stadion. Eine "Attraktion", die aus dem Bebauungsplan-Entwurf zu streichen sei. Montage: Müller

14.06.2019

Ausbaugegner setzen Bürgermeister Frist bis Ende Juni

Droht den Skiarena-Ausbauplänen der Blattschuss? Das Land soll dem Rathaus bereits angekündigt haben, seine Fördermittel-Zusagen zu überdenken. » mehr

Im Café Turmzeit im Kresge-Gebäude feiern die ehrenamtlichen Hospizbegleiter gemeinsam mit Verantwortungsträgern aus der Kommunalpolitik sowie Vertretern der Volkssolidarität als Träger den 20. Geburtstag. Schirmherrin der Veranstaltung ist Jacqueline Schöbel, Pflegedirektorin der Medinos Klinik Sonneberg. Fotos: Carl-Heinz Zitzmann

27.10.2019

Trauerarbeit rückt in öffentlichen Fokus

Seit 20 Jahren begleiten Ehrenamtler im Landkreis Sonneberg Menschen auf ihrem letzten Lebensweg. Am Samstag feierte der Ambulante Hospiz- und Palliativberatungsdienst diesen runden Geburtstag. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Bombenblindgänger in Meiningen

Bombe in Meiningen |
» 10 Bilder ansehen

Narrenzug Bad Salzungen Bad Salzungen

Narren regieren Bad Salzungen | 11.11.2019 Bad Salzungen
» 31 Bilder ansehen

Rathaussturm Suhl Suhl

Narren stürmen Rathaus Suhl | 11.11.2019 Suhl
» 58 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 10. 2019
17:15 Uhr



^