Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

Sonneberg/Neuhaus

Acht Stunden Kampf gegen Feuer am Hang: Zwei Verletzte

Ein äußerst steiles Waldstück brennt am Sonntagnachmittag zwischen Piesau (Lkr. Saalfeld-Rudolstadt) und Spechtsbrunn (Lkr.Sonneberg) lichterloh. Acht Stunden kämpfen 220 Einsatzkräfte dagegen an und kommen an die Belastungsgrenzen. Zwei Kameraden werden verletzt.



An einem extrem steilen Hang bei Piesau steht der Wald in Flammen.   Foto: proofpic.de » zu den Bildern

Spechtsbrunn - Seit Mitternacht ist das Feuer komplett unter Kontrolle. Einige Feuerwehren halten aber auch am Montagmorgen noch Brandwache, so ein Sprecher der Saalfelder Rettungsleitstelle.  Feuerwehren aus sechs Orten im Einsatz, um mögliche Glutnester zu bekämpfen und vor allem, um den ausgetrockneten Boden zu bewässern. Unterstützung erhielten sie von zwei Bergwachten aus Scheibe-Alsbach und Lauscha. 220 Kameraden waren am Sonntag in dem extrem steilen Gelände im Einsatz. Das Feuer war aus noch unklarer Ursache an einem Hang ausgebrochen.

Im trockenen Unterholz zwischen Piesau (Lkr. Saalfeld-Rudolstadt) und Spechtsbrunn (Landkreis Sonneberg) weitete es sich rasend schnell aus. Auf einer Fläche von mehr 40.000 Quadratmetern stand der Wald in Flammen. Das entspricht knapp sechs Fußballfeldern. 

Als die ersten Feuerwehrleute vor Ort eintrafen, loderten die Flammen teilweise bis in die Baumkronen hinauf. Sofort wurden Kräfte aus den angrenzenden Landkreisen und aus Bayern nachalarmiert. Das Gebiet aber ist so steil, dass die Einsatzkräfte teilweise kaum festen Stand haben. "Wir haben den Brand lange nicht unter Kontrolle bekommen, das Gelände war unzugänglich und sehr steil", schildert der Sonneberger Einsatzleiter Mathias Nüchterlein. Um überhaupt auf dem steilen Hang Löschen zu können, mussten sich die Einsatzkräfte abseilen.

Unter höchsten Strapazen gelang es der Feuerwehr schließlich mit der Hilfe verschiedener Landwirte, die mit ihren Güllefässern Wasser zur Einsatzstelle brachten, den Brand unter Kontrolle zu bringen. Zwei Kameraden mussten nach den Löscharbeiten wegen Kreislaufproblemen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. "Die Einsatzkräfte arbeiten an ihrer Grenze, da ist es möglich, dass der ein oder andere Kreislaufprobleme bekommt", sagt Nüchterlein weiter.

Am Abend treffen zwei Helikopter der Bundespolizei vom Stützpunkt  Gifhorn ein. Da ist der Brand weitestgehend schon unter Kontrolle. Die Hubschrauber helfen, die Glutnester in den Griff zu bekommen. Etwa 1600 Liter Wasser können je Hubschrauber und Flug aus der Luft gezielt abgeworfen werden.

Die beiden Hubschrauber mussten in Niedersachsen angefordert werden, da in Thüringen war schlichtweg kein einsatzbereiter Hubschrauber vorhanden war. "Die Thüringer Feuerwehren sind für Waldbrände nicht gut gerüstet, es mangelt an Ausbildung, auch eine Luftunterstützung hätte uns heute sehr geholfen", sagt Einsatzleiter Nüchterlein. Dennoch gab es für die 220 Feuerwehrleute, die den Flammen schließlich Herr werden konnten, viel Lob. "Die Einsatzbereitschaft ist vorbildlich", sagt der Sonneberger Landrat Hans-Peter Schmitz. Doch auch er kritisiert: "Es ist fast beschämend, dass der Freistaat Thüringen keine Löschhubschrauber hat.Wir mussten den aus anderen Ländern anfordern."

"Die betroffene Fläche schätzen wir auf 200 mal 200 Meter", so Marko Wolfram, der Landrat des Landkreises Saalfeld-Rudolstadt. Dass trotz aller Widrigkeiten der Brand am Abend unter Kontrolle kam, verdanke man dem grenzübergreifenden Einsatz aller Verantwortlichen. Der Brandort liegt an den Kreisgrenzen zwischen Sonneberg und Saalfeld-Rudolstadt, auch der bayrische Landkreis Kronach ist nur wenige Kilometer entfernt. Neben 220 Kameraden aus den drei Kreisen seien auch 40 Fahrzeuge im Einsatz gewesen. cob/it/dpa

12.08.2018 - Waldbrand Piesau/Spechtsbrunn - Foto: proofpic.de, N. Kleinteich

Spechtsbrunn
Spechtsbrunn
Spechtsbrunn
Spechtsbrunn
Spechtsbrunn
Waldbrand Spechtsbrunn Spechtsbrunn
Waldbrand Spechtsbrunn Spechtsbrunn
Waldbrand Spechtsbrunn Spechtsbrunn
Waldbrand Spechtsbrunn Spechtsbrunn
Waldbrand Spechtsbrunn Spechtsbrunn
Waldbrand Spechtsbrunn Spechtsbrunn
Waldbrand Spechtsbrunn Spechtsbrunn
Waldbrand Spechtsbrunn Spechtsbrunn
Waldbrand Spechtsbrunn Spechtsbrunn
Waldbrand Spechtsbrunn Spechtsbrunn
Waldbrand Spechtsbrunn Spechtsbrunn
Waldbrand Spechtsbrunn Spechtsbrunn
Waldbrand Spechtsbrunn Spechtsbrunn
Waldbrand Spechtsbrunn Spechtsbrunn
Waldbrand Spechtsbrunn Spechtsbrunn
Waldbrand Spechtsbrunn Spechtsbrunn
Waldbrand Spechtsbrunn Spechtsbrunn
Waldbrand Spechtsbrunn Spechtsbrunn
Waldbrand Spechtsbrunn Spechtsbrunn
Waldbrand Spechtsbrunn Spechtsbrunn
Waldbrand Spechtsbrunn Spechtsbrunn
Waldbrand Spechtsbrunn Spechtsbrunn
Waldbrand Spechtsbrunn Spechtsbrunn
Waldbrand Spechtsbrunn Spechtsbrunn
Waldbrand Spechtsbrunn Spechtsbrunn
Waldbrand Spechtsbrunn Spechtsbrunn
Spechtsbrunn
Waldbrand Spechtsbrunn Spechtsbrunn
Waldbrand Spechtsbrunn Spechtsbrunn
Waldbrand Spechtsbrunn Spechtsbrunn
Waldbrand Spechtsbrunn Spechtsbrunn
Waldbrand Spechtsbrunn Spechtsbrunn
Waldbrand Spechtsbrunn Spechtsbrunn
Waldbrand Spechtsbrunn Spechtsbrunn
Waldbrand Spechtsbrunn Spechtsbrunn
Waldbrand Spechtsbrunn Spechtsbrunn
Waldbrand Spechtsbrunn Spechtsbrunn
Waldbrand Spechtsbrunn Spechtsbrunn
Waldbrand Spechtsbrunn Spechtsbrunn
Waldbrand Spechtsbrunn Spechtsbrunn
Waldbrand Spechtsbrunn Spechtsbrunn

 

 

 

 

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 08. 2018
17:31 Uhr

Aktualisiert am:
13. 08. 2018
13:01 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Brände Gefahren
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Am 29. Oktober rüttelt Sturmtief Herwart an den Bäumen entlang der Bahnstrecke. 19 Unwetter-Einsätze gab's 2017 insgesamt. Archiv (2): proofpic.de

28.01.2018

Feuerwehr-Werbeaktion hat null Echo

60 Einsätze absolvierte die Steinacher Stützpunktfeuerwehr 2017 - vom Brand über Gewässerschutz oder der Beseitigung von Sturmschäden blieb den Freiwilligen nichts erspart. » mehr

Waldbrand bei Schalkau Schalkau

Aktualisiert vor 6 Stunden

Baum fällt bei Forstarbeiten in Stromleitung und löst Brand aus

Bei Forstarbeiten nahe Schalkau ist am Mittwochmittag ein Waldbrand ausgelöst worden. Dabei war ein Baum auf eine Stromleitung gefallen. Das Feuer konnte glücklicherweise rasch gelöscht werden. » mehr

Magnesiumbrand Föritz

Aktualisiert am 03.09.2018

Magnesium-Späne brennen in Föritzer Recycling-Firma

Föritz - In einer Recycling-Firma in Föritz (Landkreis Sonneberg) ist ein Behälter mit Magnesium-Spänen in Brand geraten. Nach Polizeiangaben waren die Späne offenbar falsch gelagert worden. » mehr

Blitze am Himmel

24.08.2018

Blitz entfacht Feuer in Waldstück unweit des Rennsteigs

Piesau - Offenbar durch einen Blitzeinschlag ist bei Piesau ein Waldstück in Brand geraten. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden. » mehr

Die Fassade der stark verqualmten Halle muss geöffnet werden, um die Glutnester zu ersticken. Fotos: proofpic.de

20.08.2018

Verletzter Arbeiter bei Schwelbrand in Metallfirma

Von einem Einsatz zum nächsten: Die Feuerwehren der Region kommen nicht zur Ruhe. Schon wieder brennt es am Montag. Diesmal in einem Metallbetrieb der Gemeinde Föritztal. » mehr

Waldbrand Schalkau Schalkau

31.07.2018

Löscheinsatz bei brütende Hitze: Nahe der 380-kv-Leitung brennt der Wald

Auf schwer zugänglichem Waldgebiet zwischen Schalkau und Truckenthal ist im Landkreis Sonneberg ein Feuer ausgebrochen. Den Brandhaben 58 Mitglieder von Feuerwehren aus der Region schnell unter Kontrolle gebracht. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Waldbrand bei Schalkau Schalkau

Waldbrand bei Schalkau | 19.09.2018 Schalkau
» 9 Bilder ansehen

Brand Henfstädt Henfstädt

Brand Henfstädt | 18.09.2018 Henfstädt
» 12 Bilder ansehen

Motorradunfall Hildburghausen

Motorradunfall Hildburghausen | 17.09.2018 Hildbvurghausen
» 9 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 08. 2018
17:31 Uhr

Aktualisiert am:
13. 08. 2018
13:01 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".