Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

Sonneberg/Neuhaus

31-jähriger Wiederholungstäter sitzt inzwischen in U-Haft

Der 31-Jährige, der am Montag bei Steinach (Lkr. Sonneberg) einen Kleintransporter filmreif geraubt und dann auf die Seite gelegt hat, ist bereits bekannt. Er war im Vorjahr bereits berauscht durch eine Firmenhalle in Spechtsbrunn gefahren. Jetzt sitzt er in Untersuchungshaft.



Steinach/Blechhammer/Spechtsbrunn - Der 31-Jährige, der am Montag einem 80-Jährigen zwischen Steinach und Blechhammer gewaltsam einen Kleintransporter raubte, sitzt inzwischen in Untersuchungshaft. Am Dienstagnachmittag erging laut Polizei der Haftbefehl. Der Mann wrude in eine Thüringer Justizvollzugsanstalt gebracht.

Wie Eddy Krannich, Sprecher der Landespolizeiinspektion Saalfeld, auf Nachfrage von Freies Wort bestätigt, handelt es sich bei dem 31-jährigen Amokfahrer um einen Wiederholungstäter. Nicht zum ersten Mal erregte der Mann Aufsehen, wie es bestenfalls in einem Action-Krimi zu sehen ist. Bereits am 24. November vergangenen Jahres sorgte er für einen Schockmoment, als er durch die Firmenhalle der Spechtsbrunner Heinz Veredelungs GmbH rauschte und nach damaligen Aussagen 100.000 Euro Schaden verursachte.

 

24.11.2018 - Fahrt in Werkshalle - Foto: Steffen Ittig

Auto in Werkshalle Spechtsbrunn Spechtsbrunn
Auto in Werkshalle Spechtsbrunn Spechtsbrunn
Auto in Werkshalle Spechtsbrunn Spechtsbrunn
Auto in Werkshalle Spechtsbrunn Spechtsbrunn
Auto in Werkshalle Spechtsbrunn Spechtsbrunn
Auto in Werkshalle Spechtsbrunn Spechtsbrunn
Auto in Werkshalle Spechtsbrunn Spechtsbrunn
Auto in Werkshalle Spechtsbrunn Spechtsbrunn
Auto in Werkshalle Spechtsbrunn Spechtsbrunn
Auto in Werkshalle Spechtsbrunn Spechtsbrunn
Auto fährt in Werkshalle in Spechtsbrunn Spechtsbrunn
Auto fährt in Werkshalle in Spechtsbrunn Spechtsbrunn
Auto fährt in Werkshalle in Spechtsbrunn Spechtsbrunn
Auto fährt in Werkshalle in Spechtsbrunn Spechtsbrunn
Auto fährt in Werkshalle in Spechtsbrunn Spechtsbrunn
Auto fährt in Werkshalle in Spechtsbrunn Spechtsbrunn
Auto fährt in Werkshalle in Spechtsbrunn Spechtsbrunn

11.03.2019 - Unfall mit geklautem Transporter - Foto: Steffen Ittig

Unfall zwischen Steinach und Blechhammer Steinach
Unfall zwischen Steinach und Blechhammer Steinach
Unfall zwischen Steinach und Blechhammer Steinach
Unfall zwischen Steinach und Blechhammer Steinach
Unfall zwischen Steinach und Blechhammer Steinach
Unfall zwischen Steinach und Blechhammer Steinach
Unfall zwischen Steinach und Blechhammer Steinach
Unfall zwischen Steinach und Blechhammer Steinach
Unfall zwischen Steinach und Blechhammer Steinach
Unfall zwischen Steinach und Blechhammer Steinach
Unfall zwischen Steinach und Blechhammer Steinach
Unfall zwischen Steinach und Blechhammer Steinach

Im Fall der jüngsten Amokfahrt beziffert die Polizei die Schäden auf mindestens 10.000 Euro. Sowohl im November, als auch am Montag war der 31-Jährige im berauschten Zustand unterwegs. Ein Atemalkoholtest ergab diesmal bei ihm 1,4 Promille, ein Drogenschnelltest reagierte positiv auf Amphetamine - genau wie nach der Schussfahrt durch die Firmenhalle. Was ihn seinerzeit dazu veranlasste? Aussagen konnte die Polizei zum damaligen Zeitpunkt nicht machen, da sich der Mann in psychiatrischer Behandlung befand und nicht vernehmungsfähig war. Nach dem Crash am Montag wurde der leicht verletzte Tatverdächtige nach ärztlicher Behandlung und Blutentnahme vorläufig festgenommen.

Polizei sucht Zeugen

Nachdem schon nach der Irrfahrt in Spechtsbrunn gegen den schon damals Polizeibekannten wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung, Sachbeschädigung und Straßenverkehrsgefährdung Ermittlungen aufgenommen wurden, kommt nun ein weiteres Mal der Sachverhalt der Straßenverkehrsgefährdung sowie der Verdacht des Raubes hinzu. Nach ersten Zeugenaussagen soll der Mann, der erst einen 80-jährigen Mercedesfahrer aus dessen Fahrzeug gezerrt, sich mit dessen Kleintransporter in Richtung Sonneberg aus dem Staub gemacht und später damit einen Unfall gebaut hat, bei seiner Flucht vermutlich mehrere Verkehrsteilnehmer gefährdet haben. Unter anderem soll er mit dem weißen Transporter zwischen Steinach und Blechhammer mehrmals auf die Gegenfahrbahn geraten sein und dort auch mindestens ein Fahrzeug touchiert haben. In diesem Zusammenhang sucht die Sonneberger Polizei nun dringend weitere Zeugen, die unter Umständen selbst gefährdet wurden. Informationen nehmen die Beamten der Polizeiinspektion unter (0 36 75) 87 50 entgegen.

Nach jetzigen Erkenntnissen der Polizei blieb der Mercedesfahrer unverletzt. mad

Lesen Sie dazu auch:

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 03. 2019
15:48 Uhr

Aktualisiert am:
13. 03. 2019
10:37 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Amokfahrten Freies Wort Landespolizeiinspektion Saalfeld Polizei Wörter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Leon und Tommy mit Lucie und Lukas, dazu hinten Christina und Celine hoffen das Leben in der Notunterkunft bald hinter sich lassen zu können. Foto: Zitzmann

09.11.2018

Die Rückkehr in die Normalität lässt auf sich warten

Die Großfamilie, die bei einem Brand in Haselbach ihre Wohnung verlor, kommt nur langsam wieder in Tritt. Für die obdachlos gewordene Familie wird eine Bleibe gesucht. Spenden steuert das Hilfswerk unserer Zeitung. » mehr

waldbrandgefahr

05.06.2018

Waldbrand bei Lichte: Brandstiftung nicht ausgeschlossen

Auf etwa 5000 Quadratmeter Waldfläche standen bei Licht Waldboden und Bäume in Flammen. Eine Ausbreitung konnte verhindert werden. Die Polizei schließt Brandstiftung nicht aus. » mehr

Auto in Werkshalle Spechtsbrunn Spechtsbrunn

Aktualisiert am 25.11.2018

Schussfahrt in Werkhalle mit 40 Arbeitern: Fahrer noch nicht vernehmungsfähig

Für Aufregung hat ein Autofahrer im Sonneberger Ortsteil Spechtsbrunn gesorgt. Der offenbar verwirrte Mann lenkte am Samstag seinen Wagen in eine Werkhalle, in der 40 Menschen arbeiteten. Verletzt wurde niemand. Der Scha... » mehr

Die rund 750 Sitzplätze vor der Festivalbühne sind komplett belegt, als die Band "Grup Yorum" ihren Auftritt absolviert. Fotos: proofpic.de

21.05.2018

Soundtrack zum Wir-Gefühl der Truckenthaler Welt-Revolutionäre

Den Versuch der Behörden, ein Auftrittsverbot von "Grup Yorum" in Truckenthal durchzusetzen, nennt Linke-MdL Scheringer-Wright einen Skandal. Sie kündigt eine Befassung im Thüringer Landtag an. » mehr

Direkt vor dem Neubau des Spielzeugmuseums entsteht der Stadtbalkon.

08.03.2019

Alte Bäume müssen für neuen Zugang weichen

In einem Leserbrief an Freies Wort kritisieren Umweltfreunde die Rodung alter Bäume für die neue Promenade zum Deutschen Spielzeugmuseum. » mehr

Im Jahr 2011 haben die Kameraden der Ernstthaler Wehr zusammen mit Angela Langbein (rechts), Filialleiterin der Volksbank in Neuhaus am Rennweg, Aufstellung für das Foto genommen - kurz vor der feierlichen Fahrzeugweihe des nun ausgemusterten Löschfahrzeuges. Fotos: Carl-Heinz Zitzmann (4), tho (1)

15.02.2019

Ernstthaler sind bald wieder löschbereit

Ohne funktionstüchtiges Löschfahrzeug stehen Ernstthals Brandbekämpfer derzeit da. In vier bis sechs Wochen soll der neue gebrauchte Wunschwagen der Wehr anrollen. Ein vorheriges Angebot, zwei nigelnagelneue Gefährte zu ... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall Veilsdorf Veilsdorf

Unfall B89 Veilsdorf | 18.03.2019 Veilsdorf
» 16 Bilder ansehen

Flutmulden Oberlind Unterlind Oberlind/Unterlind

Flutmulden Oberlind/Unterlind | 16.03.2019 Oberlind/Unterlind
» 10 Bilder ansehen

Große Partynacht Suhl JUMP Suhl

Jump-Party Suhl | 16.03.2019 Suhl
» 62 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 03. 2019
15:48 Uhr

Aktualisiert am:
13. 03. 2019
10:37 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".