Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Schmalkalden

Warnung vor Wespennest nahe Röthof

Schmalkalden - Der Tierschutzverein Schmalkalden und Umgebung wendet sich mit einer dringenden Warnung an die Schmalkalder Fußgänger. Auf einem Schotterweg in der Nähe des Röthofes kam es am Sonntagnachmittag zu einem Hornissen-Angriff.



Schmalkalden - Der Tierschutzverein Schmalkalden und Umgebung wendet sich mit einer dringenden Warnung an die Schmalkalder Fußgänger. Auf einem Schotterweg in der Nähe des Röthofes kam es am Sonntagnachmittag zu einem Hornissen-Angriff. Dabei erlitt eine 72- jährige Spaziergängerin dutzende Stiche im Kopfbereich und am Körper.

Obwohl Hornissen friedliche Lebewesen sind, sind sie bereit, ihr Nest zu verteidigen, wenn ein gewisser Mindestabstand nicht eingehalten wirdm sagt Christel Schumann von der Tierauffanstation Schmalkalden. Da sich das Nest genau am Wegesrand in einem morschen Baum befindet, bewegen sich Fußgänger unmittelbar in deren Nähe und laufen Gefahr, die Tiere aufzuscheuchen.

Das Nest befindet sich auf dem Weg zwischen Röthof und Sonnenhof. "Bitte halten Sie Abstand oder meiden Sie diesen Weg, solange die Tiere das Nest bewohnen", appelliert Schumann an die Bevölkerung.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 09. 2020
20:06 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Leben und Lebewesen Tiere und Tierwelt Tierschutzverein Schmalkalden und Umgebung e.V. Tierschutzvereine
Schmalkalden
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Mandy Dreßel und Christel Schumann nahmen (von links) für die Tiere viele Geschenke entgegen.

11.12.2019

Alles für das Wohl der Tiere

Geschenke für die Vierbeiner in der Tierauffangstation gab es zur Tierweihnacht eine ganze Menge und auch der Weihnachtsmann schaute vorbei. » mehr

Kater Heino wurde inzwischen operiert. Foto: privat

21.07.2020

Kater Heino mit Luftgewehr angeschossen: Suche nach Täter

Thomas Schmitt kann es immer noch nicht glauben: Sein Kater Heino wurde angeschossen. Das Röntgenbild zeigt schwarz auf weiß, dass in der Seite des zweijährigen Tieres ein Diabolos steckt, abgegeben aus einem Luftgewehr. » mehr

Streuobstwiese in Floh-Seligenthal: Die Ausweitung der Flächen ist grundsätzlich gewünscht, aber längst nicht überall. Fotos (2): fotoart-af.de

28.07.2020

Wenn neuen Streuobstwiesen der Korb gegeben wird

Streuobstwiesen sind wertvoller Lebensraum. Doch nicht immer sind Behörden und Umweltschützer neuen Anlagen grün. In Kleinschmalkalden sollten kleine „Gärtchen Eden“ entstehen. Die Pläne sind zerpflückt worden. » mehr

Der Mecklenburger Designer Christian Reder macht aus den rohrähnlichen Stängeln vom exotischen, meterhoch wuchernden Knöterich, den Reisende im 19. Jahrhundert als Zier- und Futterpflanze aus dem Fernen Osten nach Europa einführten, Lampenschirme, Sessel oder Tischplatten. Das Foto entstand 2013 in seiner Werkstatt in Bergrade (Mecklenburg-Vorpommern) und zeigt ihn mit einer Schale, die aus getrockneten Teilen des Sachalin-Knöterichs besteht, inmitten der wuchernden "grünen Pest". Foto: Jens Büttner/dpa

29.03.2020

Sachalin-Staudenknöterich bedroht heimische Pflanzenwelt

Im heimischen Pflanzenreich ist ein Kampf der Kulturen entbrannt. Von fernen Kontinenten kommende Gewächse bedrängen heimische Arten. Und gegen die ist oft kein Kraut gewachsen. » mehr

Die Bewohner Siegfried Bauroth und Siegmar Schlott beim Verkaufen des Zwiebelkuchens. Foto: Annett Recknagel

24.04.2019

Auftrag und Passion zugleich

Das Hofcafé auf dem Röthof in Schmalkalden feierte seinen fünften Geburtstag und Hunderte Gäste waren dabei. Rahmkuchen wurde diesmal ebenso wie Zwiebelkuchen im Backhaus gebacken. » mehr

Ordentliche Strecke: Die Jäger sind sehr erfolgreich. Allerdings ist der organisatorische Aufwand auch groß. Foto: privat

04.12.2019

Gute Strecke - Hirsche, Rehe und Sauen im Landeswald erlegt

Jagdgäste, Förster und Angestellte des Forstamtes Schmalkalden haben sehr erfolgreich gejagt. Im Glasbach bei Kleinschmalkalden wurden fünf Hirsche gestreckt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

SEK schießt Mann in Lengfeld an Lengfeld

SEK-Einsatz Lengfeld | 29.09.2020 Lengfeld
» 16 Bilder ansehen

Gebäudebrand Hildburghausen Hildburghausen

Gebäudebrand Hildburghausen | 29.09.2020 Hildburghausen
» 14 Bilder ansehen

Oldtimerteilemarkt Suhl Suhl

Oldtimer-Teilemarkt Suhl | 27.09.2020 Suhl
» 44 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 09. 2020
20:06 Uhr



^