Lade Login-Box.
Topthemen: Südthüringen kocht 2020Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Schmalkalden

Nach Drogenfund: 46-Jähriger flüchtet und droht mit Suizid

Ein 46-Jähriger ist bei einer Polizeikontrolle mit Drogen aufgefallen. In der Wohnung des Mannes in Schmalkalden haben die Beamten 50 Gramm Amphetamin, etwa 25 Gramm Cannabisblüten und Pillen entdeckt.



Freiheitsentzug für den Handel mit Drogen: Das Landgericht Hof hat mehrere Angeklagte aus dem Raum Leipzig zu teils langen Haftstrafen verurteilt.	Foto: Animaflora PicsStock - stock.adobe.com
Freiheitsentzug für den Handel mit Drogen: Das Landgericht Hof hat mehrere Angeklagte aus dem Raum Leipzig zu teils langen Haftstrafen verurteilt. Foto: Animaflora PicsStock - stock.adobe.com  

50 Gramm Amphetamin, etwa 25 Gramm Cannabisblüten und Pillen hat die Polizei in einer Schmalkaldener Wohnung gefunden. Der Bewohner war am Freitagabend auf einem Fußweg von Beamten angesprochen worden, teilt die Polizei mit. Der 46-Jährige sei davongerannt, die Polizisten hätten ihn aber verfolgt und schließlich kontrolliert. Er habe Betäubungsmittel dabei gehabt.

Weil der Mann dann sagte, dass er sich nun das Leben nehmen wolle, habe man ihn nach Hause gebracht. Ein Notarzt habe festgestellt, dass er nicht gefährdet sei. In der Wohnung fand die Polizei diverse Betäubungsmittel. Der 46-Jährige wurde festgenommen, konnte die Dienststelle am darauffolgenden Tag aber wieder verlassen. dpa

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 11. 2019
07:13 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Amphetamin Beamte Betäubungsmittel Deutsche Presseagentur Drogen und Rauschgifte Polizei Polizeikontrollen Polizistinnen und Polizisten
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Frauenpower: Polizeirätin Christiane Höfer (links) informiert sich in der Polizeistation in Schmalkalden bei deren Leiterin, Polizeioberkommissarin Jana Uecker, über die Arbeit vor Ort.

04.11.2019

Struktur ist "polizeifreundlich"

Vier Wochen ist die neue Chefin der Polizeiinspektion (PI) Schmalkalden-Meiningen im Amt. Ihren ersten größeren Einsatz in Schmalkalden hatte Christiane Höfer zum AfD-Familienfest. Für sie sind solche Einsätze kein Neula... » mehr

Grün unterlegt sind die neuen Müllgebühren, einmal mit und einmal ohne Kompostbonus. Wer mehr als die Pro-Kopf-Mindestmenge von 400 Litern (240 Liter bei Eigenkompostierung ) an Müll im Jahr entsorgen lässt, muss mehr zahlen.

15.11.2019

Müllgebühren steigen deutlich

Der Müll wird im nächsten Jahr auch in Schmalkalden teurer. Der Kreistag beschloss eine neue Gebührensatzung. Eine vierköpfige Familie zahlt künftig ohne Kompostbonus mindestens 253,88 Euro im Jahr. Das sind rund 30 Proz... » mehr

Das Laveg-Messgerät auf der einen Seite der Renthofstraße bedienten die Polizeibeamten Sven Pfotenhauer und Ralf Preißler. Auf der gegenüberliegenden Seite hatten Stefan Schlott und Falko Heimrich ein Auge auf die Verkehrsteilnehmer am Fußgängerüberweg. Fotos (2): Ulricke Bischoff

16.08.2018

Schulweg: Note 1 für Autofahrer

Ein „gutes Gefühl“ sollten die Polizeikontrollen in der Renthofstraße in Schmalkalden den Kindern und Eltern zu Schulbeginn geben. Auch anderswo postierten sich dieser Tage Beamte, um das Verhalten der Autofahrer zu beob... » mehr

Notruf-Abzocke

03.07.2019

Mann aus Niederschmalkalden wählt den Notruf 90 Mal

Da hat jemand die Polizei gehörig in Atem gehalten - und von ihrer wirklichen Arbeit abgehalten. Ein Mann aus Niederschmalkalden wählte immer wieder die 110. Schließlich beschlagnahmte die Polizei sein Handy. » mehr

Ein Mann sitzt hinter Flaschen mit Alkohol

25.11.2019

Volltrunkener schläft Rausch aus: Nachbarn alarmieren Rettungskräfte

Laut Nachbarn soll ein Mann in Breitungen (Landkreis Schmalkalden-Meiningen) durch eine Glastür gefallen sein und sich verletzt haben. Doch statt einer zersplitterten Tür haben die Beamten nur leere Glasflaschen, die woh... » mehr

Rauchmelder sind Pflicht. Wer als Hauseigentümer schludert, muss damit rechnen, dass der Versicherungsschutz erlischt. Behörden kontrollieren nur in Ausnahmefällen, die Mitarbeiter können sich ausweisen. Foto: fotoart-af.de

13.11.2019

Rauchmelder werden nur von Behörden kontrolliert

Eine WhatsApp-Nachricht, die vor „Verbrechern“ warnt und als Kettenbrief verschickt wird, beunruhigt manchen Empfänger. Es geht um Geräte, die bei einem Hausbrand Alarm auslösen und um angebliche Kontrolleure. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Auto überschlägt sich und landet auf Dach Suhl

Suhl: Auto überschlägt sich und landet auf Dach | 23.01.2020 Suhl
» 6 Bilder ansehen

Schulbusunfall nahe Eisenach Berka vor dem Hainich

Schulbusunglück nahe Eisenach | 23.01.2020 Berka vor dem Hainich
» 8 Bilder ansehen

Einfamilienhaus brennt in Schmalkalden Schmalkalden

Brand in Schmalkalden | 23.01.2020 Schmalkalden
» 3 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 11. 2019
07:13 Uhr



^