Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Schmalkalden

Landkreis testet Wildabwehrzäune gegen Schweinepest

Im Rahmen einer Tierseuchenübung des Landratsamtes Schmalkalden-Meiningen sind am Mittwoch in der Nähe von Brotterode sind zwei Varianten von Wildabwehrzäunen aufgebaut worden.



«Dabei konnten wir feststellen, dass beide Zaunvarianten ihre Vor- und Nachteile haben», sagte Vizelandrätin Susanne Reum nach Abschluss der Übung. Während der sogenannte Knotengitterzaun etwas weniger stabil wirke, aber kostengünstiger sei, könne der teurere Litzenzaun besser dem jeweiligen Gelände angepasst werden. Die Zäune sollen gegen eine mögliche Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest (ASP) helfen.

Reum zeigte sich sehr zufrieden mit der Übung und dem Zaunbau. «Es ist sehr gut gelaufen und ich bin froh, dass wir die Übung gemacht haben», erklärte sie. Die Beteiligten hätten viele Erfahrungen sammeln können, etwa was die Dauer und den notwendigen Personalaufwand für den Bau der Wildabwehrzäune angeht.

Der Kreistag hatte Anfang des Monats Maßnahmen zur Bekämpfung der ASP beschlossen, um bei einem möglichen Ausbruch im Landkreisgebiet bestmöglich gewappnet und vorbereitet zu sein. So wurden finanzielle Anreize für Jäger zum verstärkten Abschuss von Wildschweinen geschaffen. Für die bei Jagden anfallenden Abfälle stellt das Veterinäramt Sammeltonnen bereit und sorgt für die fachgerechte Entsorgung. dpa

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
18. 11. 2020
13:46 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abfall Abfallbeseitigung Bau Deutsche Presseagentur Kreistage
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Dieser Blick eröffnet sich momentan Nutzern des Radweges von Weidebrunn Richtung Neue Hütte.

09.10.2020

Aus der Villa Hubert ist ein Saustall geworden

Seine Gutmütigkeit fällt dem Weidebrunner Wilfried Groß auf die Füße. Ein viele Jahre als Jugendtreff genutzter Bauwagen auf seinem Grundstück mutiert zum Schandfleck. Mit der Entsorgung fühlt sich der Rentner nun allein... » mehr

Ausnahmsweise Leere an der Deponie Kalkofen: Bislang sind 2020 hier bereits 1100 Tonnen Grünschnitt umgeschlagen worden. Die Biomasse wird in die Kompostieranlage gebracht und weiter verarbeitet. Foto: fotoart-af.de

03.09.2020

Biomasse kostet haufenweise Geld

Floh-Seligenthals Lager am Kalkofen wird mit Grünschnitt überfrachtet. Schon jetzt ist mehr Biomasse abgegeben worden, als für ganz 2020 erwartet. Für die Gemeinde wird es teuer. Der Bürgermeister hat eine Idee. » mehr

Gelbe Säcke werden unter anderem in Rathäusern kostenlos und rollenweise verteilt. Die Qualität der Säcke hat mit den örtlichen Müllgebühren nichts zu tun.

15.01.2020

Die Sache mit dem gelben Sack

Im Nachgang zu einer Anfrage im Breitunger Gemeinderat erklärt Fachdienstleiterin Evelyn Warmuth vom Landratsamt, warum die Erhöhung der Müllgebühren nicht mit dickeren gelben Säcken einhergeht. » mehr

Der Auslauf der Inselbergschanze erscheint als weißes Band: Trotz der Wärmewelle steht der COC-Wettbewerb vom 7. bis 9. Februar laut Stadtangaben nicht in Frage. Foto: Michael Lauerwald

31.01.2020

Dorfdepp statt Sonnyboy

Einen Flugschein für das kommende Jahr und eine verbale Goldmedaille für Wintersportverein und Publikum: Die Skiverbände DSV und FIS sichern der Inselbergschanze in Brotterode für 2021 quasi das Zertifikat und neben dem ... » mehr

Entsorgungsfahrzeuge in Schmalkalden: Der Kreistag will am 14. November über eine neue Abfallsatzung entscheiden.	Foto: fotoart-af.de

01.11.2019

Müllgebühren sollen deutlich steigen

Im nächsten Jahr sollen die Müllgebühren im Landkreis Schmalkalden-Meiningen um etwa 30 Prozent steigen. Der Kreistag will am 14. November über die neue Abfallsatzung entscheiden. » mehr

Eine neu eingeführte Diskussionsplattform: An mehreren Tischen diskutierten Kreistagsabgeordnete am Montag mit leitenden Angestellten des Landratsamtes über den Haushaltsplan-Entwurf 2021. Das Foto zeigt Kämmerer Christoph Zimmermann (Mitte). Er diskutierte mit den Kommunalpolitikern über die Kreisumlage. Mit am Tisch saßen unter anderem Patrick Beier (links im Bild) und Torsten Widder (rechts im Bild). Foto: Marko Hildebrand-Schönherr

03.11.2020

Landkreis: Höhere Umlage trotz niedrigeren Hebesatzes

Der Hebesatz für die Kreisumlage soll 2021 sinken. Trotzdem müssen 28 der 39 Städte und Gemeinden mehr Geld an den Landkreis Schmalkalden-Meiningen zahlen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Demo Corona HBN Hildburghausen

Anti-Corona-Demo Hildburghausen | 25.11.2020 Hildburghausen
» 23 Bilder ansehen

Unfall_Lkw_Oberhof Oberhof

Lkw-Unfall Oberhof | 24.11.2020 Oberhof
» 11 Bilder ansehen

Schnee Steinhied

Der erste Schnee in der Region |
» 7 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
18. 11. 2020
13:46 Uhr



^