Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

Schmalkalden

"Hoffnung gestorben": Nicole Simon verlässt die CDU

Brotterode-Trusetal - Die CDU im Landkreis Schmalkalden-Meiningen verliert eine langjährige engagierte Politikerin und Leistungsträgerin.



Nicole Simon verlässt die CDU. Foto: fotoart-af.de
Nicole Simon verlässt die CDU. Foto: fotoart-af.de  

Brotterode-Trusetal - Die CDU im Landkreis Schmalkalden-Meiningen verliert eine langjährige engagierte Politikerin und Leistungsträgerin. Die Brotterode-Trusetaler Ortsverbandschefin Nicole Simon hat am Wochenende die Brocken hingeworfen und die Partei verlassen. Sie reagiert damit auf die Wahl Annegret Kramp-Karrenbauers zur Bundesvorsitzenden sowie auf Beschlüsse des CDU-Parteitages zum Migrationspakt. Gleichwohl hadert Simon auch mit der CDU im Landkreis. Sie will aber Lokalpolitikerin bleiben.

"Nach dem fehlenden Rückhalt zur Bürgermeisterwahl und der persönlichen Enttäuschung habe ich mir Bedenkzeit gegeben und die Entwicklung der CDU auf allen Ebenen beobachtet", sagte sie gegenüber der Redaktion. "Ich musste feststellen, dass kein echter Wille zur Veränderung besteht. Es wurde nicht aus vergebenen Chancen bei eigentlich aussichtsreichen Wahlen gelernt". Es reiche nicht aus, die Gesichter nur gegen willige Nachfolger zu tauschen und die eingefahrene Linie fortzuführen. Hier gehe es nicht um grundhafte Erneuerung der Partei, sondern nur um die Sicherung persönlicher Karrieren.

Sie habe noch auf die Erneuerung von ganz oben gehofft, die "Regionalkonferenzen lösten eine Aufbruchstimmung aus". Das war aber offensichtlich auch nur Show gewesen. "Damit ist die letzte Hoffnung der Reformierung der CDU für mich gestorben. Ich kann diesem Schauspiel, das auf verschiedenen Ebenen aufgeführt wird, nicht mehr länger beiwohnen", schreibt Simon, die sich wie viele Christdemokraten aus der Region Friedrich Merz als Vorsitzende gewünscht hatte. "Auch die 97-prozentige Zustimmung der CDU zum Migrationspakt ist für mich Hochverrat am eigenen Volk." Dennoch will sich Simon, die Kreistagsmitglied und Stadträtin ist, weiter lokal und regional engagieren. "Kommunalpolitik ist mein Leben." th

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 12. 2018
10:02 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Annegret Kramp-Karrenbauer CDU Friedrich Merz Nicole Simon Politikerinnen Tod und Trauer
Trusetal
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Bürgermeister Storch: kein Dienstwagen, und auch kein Diensthandy. Foto: fotoart-af.de

04.10.2018

Bürgermeister Storch verzichtet auf Privilegien und Geld

Der Stadtrat Brotterode-Trusetal hat diverse Änderungen in Satzungen rund um den Stadtratsvorsitzenden und den Bürgermeister beschlossen. Das neue Stadtoberhaupt begnügt sich mit weniger Geld, als ihm zusteht. » mehr

Karl Koch. Foto: fotoart-af.de

05.07.2018

Geschuftet und gespart

Zum großen Stühlerücken hat sich ein Bürgermeister verabschiedet, der zum Inventar im Raum Schmalkalden gehörte: Karl Koch, Stadtoberhaupt von Brotterode-Trusetal, politischer Dinosaurier und Überlebenskünstler. » mehr

Die Feuerwehr Trusetal bekommt ein neues Fahrzeug. Foto: fotoart-af.de

23.04.2018

Gebrauchter Löschzug für die Feuerwehr Trusetal

Brotterode-Trusetal will den Fuhrpark der freiwilligen Feuerwehr aufwerten und ein TLF 3000 beschaffen. Weil es dafür keine Fördermittel gibt und die Kosten hoch sind, gibt es Mahner im Stadtrat. » mehr

Sekt oder Selters? Landratskandidatin Christiane Barth im Gespräch mit Bürgermeister Ralf Holland-Nell beim CDU-Frühschoppen in Floh-Seligenthal. Am Sonntag konnte nur Holland-Nell einen Wahlsieg feiern. Foto: Sascha Bühner

16.04.2018

Keine Wahl-Sensationen, aber Überraschungen

Dass Wähler berechenbar und unberechenbar sind, hat der Wahlsonntag in der Rennsteigregion bewiesen. Stichwahlen, von vielen erwartet, sind ausgeblieben. » mehr

Eher ein Rinnsal: Der Trusetaler Wasserfall.

Aktualisiert am 04.04.2018

Notwasserversorgung für den Trusetaler Wasserfall

Der Trusetaler Wasserfall ist derzeit ein Sanierungsfall. Die Eröffnung zu Ostern war ein Schlag ins Wasser. Das Wahrzeichen leidet unter erheblichem Flüssigkeitsmangel. Mitarbeiter des Bauhofes versuchen, Lecks im Zulei... » mehr

Frank Heidenreich will Bürgermeister in Brotterode-Trusetal werden.

12.02.2018

Dritter Kandidat um Bürgermeisteramt am Inselberg

Das Rennen um den frei werdenden Bürgermeisterposten in Brotterode-Trusetal wird immer spannender: Nun haben auch die Freien Wähler einen Kandidaten gekürt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Grüne Woche

Grüne Woche |
» 14 Bilder ansehen

Auseinandersetzung Landeserstaufnahmestelle Suhl 19.01.19

Erstaufnahmeeinrichtung Suhl |
» 10 Bilder ansehen

Fallbachhang Oberhof Oberhof

Skiunfall Oberhof | 19.01.2019 Oberhof
» 6 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 12. 2018
10:02 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".