Lade Login-Box.
Corona Newsletter
Topthemen: Coronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf Instagram

Schmalkalden

Herzzerreißende Botschaft aus italienischer Partnerstadt

Mit einer herzzereißenden Botschaft wenden sich Freunde aus der italienischen Partnerstadt Alpignano an ihre Freunde im thüringischen Schmalkalden.



Schmalkalden -  Die rund 16 679 Einwohner erleben gerade eine sehr schwere Zeit. Seit vielen Tagen besteht in der Gemeinde eine Ausgangssperre. Das Gesundheitswesen steht vor dem Kollaps. Mit einer Mail und einem angefügten Video - das dieser Tage auch im deutschen Fernsehen zu sehen war - wird das ganze Ausmaß der Katastrophe deutlich.

Mit dem Video will der Italiener davor warnen, das Coronavirus auf die leichte Schulter zu nehmen. So waren am 9. Februar 2020 noch anderthalb Seiten einer lokalen Tageszeitung mit Todesfällen gefüllt. Gut einen Monat später, am 13. März 2020, sind es zehn Seiten mit Todesanzeigen. Der Leser blickt aber nicht nur auf die Fotos älterer Verstorbener. Auch viele jüngere sind darunter. Das Video des Italieners wurde inzwischen mehr als 3,8 Millionen Mal gesehen und mehr als 8.000 Mal geteilt.

Video zum Artikel

Coronavirus: Italiener vergleicht Todesanzeigen von Februar und März

» Video ansehen

Sabina, eine Mitarbeiterin aus der Stadtverwaltung von Alpignano, die mit Schmalkalden Kontakt hält,  richtet daher den eindringlichen Appell an die Freunde der südthüringischen Kleinstadt und ganz Deutschland: „Leisten Sie den angeordneten Einschränkungen unbedingt Folge und bleiben Sie zu Hause. Nur so können wir italienische Verhältnisse vermeiden.“

In Kontakt steht die Stadtverwaltung von Schmalkalden auch mit den Städtepartnern in Fontaine (Frankreich) und Recklinghausen (Nordrhein-Westfalen) sowie mit befreundeten Städten wie Montana (Bulgarien). Eigentlich wollten das dortige deutschsprachige Gymnasium und das Philipp-Melanchthon-Gymnasium im Frühsommer ihr 50-jähriges Jubiläum feiern. Das Fest in Bulgarien wird voraussichtlich auf den Herbst verschoben

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
22. 03. 2020
13:12 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ausgangssperren Jubiläen Kommunalverwaltungen Städte
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Interview: Bürgermeister Thomas Kaminski

20.03.2020

"Verstöße können und werden wir nicht hinnehmen"

In der Corona-Krise appelliert Bürgermeister Thomas Kaminski in einem Interview mit der Heimatzeitung an das Verantwortungsbewusstsein der Menschen in seiner Stadt. Und er will Mut machen, "wir sind schließlich Schmalkal... » mehr

Forstamtsleiter Dominik Hessenmöller, Roger Ziereisen als Mitarbeiter der Stadtverwaltung, Kämmerei-Liegenschaften und Forsten, Sandra Hanf als Leiterin der Tourist-Information und Silke Grieger als Kursleiterin für Waldbaden und Achtsamkeit wollen sich dem Projekt "Waldbaden" gemeinsam verschreiben. Fotos (2): Annett Recknagel

17.03.2020

"Dr. Wald" als Therapeut und Gesundbrunnen

Das Projekt „Waldbaden“ will man in Schmalkalden jetzt gemeinsam angehen. Stadt, Forstamt, Tourist-Information und Silke Grieger als Kursleiterin ziehen an einem Strang. » mehr

Auch wenn der Frühling selbst im einst winterverwöhnten Oberschönau bereits hier und da Einzug hält, beginnen die Bauarbeiten an der Ortsdurchfahrt erst, wenn sicher kein Frost mehr zu erwarten ist. Vorteil für Pendler: Derzeit ist die Strecke noch frei.	Fotos (2): fotoart-af.de

20.02.2020

Straßen- und Kanalbauer stehen in den Startlöchern

Im März 2020 soll die Arbeit auf der Großbaustelle in Oberschönau wieder aufgenommen werden. Die Anwohner werden in Kürze informiert. Auch die anderen Baustellen in der Stadt laufen wieder an. » mehr

Die Schanze soll innerhalb von drei Jahren umgebaut werden. Foto: fotoart-af.de

19.02.2020

Stadt Brotterode-Trusetal ist Vorspringerin für Schanzenbau

Brotterode-Trusetals Stadtrat hat für die Gründung eines Zweckverbandes mit dem Landkreis gestimmt. Der soll den Umbau der Inselbergschanze in den nächsten drei Jahren organisieren, mehr nicht. » mehr

Vorsicht vor Blitzern ist künftig in der Steinbach-Hallenberger Bismarckstraße angebracht, in der Autofahrer künftig über die gesamte Länge nur noch 30 Stundenkilometer fahren dürfen.	Foto: fotoart-af.de

18.02.2020

Ab sofort: Tempo 30 in der Bismarckstraße

Zwei Kindergärten, Busse und Einzelhandel haben die Behörden bewogen, einen Wunsch der Stadt nach Jahren zu erfüllen: Eine 30 km/h-Begrenzung in der Bismarckstraße. Mit Blitzern ist zu rechnen. » mehr

2. Bauabschnitt Renthofstraße: In diesem Jahr ist der Abschnitt zwischen Abzweig Marienweg und Annaweg an der Reihe. Fotos (3): fotoart-af.de

11.02.2020

"Wir haben einiges vor"

Straßensanierung, Straßenneubau sind auch in diesem Jahr ein großes Thema in Schmalkalden. In einer ersten Abstimmung mit dem Thüringer Landesamt für Bau und Verkehr ging es bereits um konkrete Projekte – auch im Umland. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Sperrung vor Neustadt am Rennsteig Neustadt am Rennsteig

Sperrung Neustadt am Rennsteig | 23.03.2020 Neustadt am Rennsteig
» 4 Bilder ansehen

Brand in Katzhütte Katzhütte

Brand Katzhütte | 23.03.2020 Katzhütte
» 4 Bilder ansehen

inbound3887575027251749210

#Ichbleibdaheim |
» 8 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
22. 03. 2020
13:12 Uhr



^