Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Schmalkalden

Dank an Ersthelfer nach schwerem Unfall auf B 19

Bei einem Zusammenstoß mit einem Taxi sind auf der B 19 bei Schwallungen eine 32-jährige Fahrerin und deren drei Kinder im Alter von zehn bis 14 Jahren schwer verletzt worden. Ersthelfer waren sofort zur Stelle und versorgten die Verletzten.



Die Menschen, die in diesem Lupo saßen, wurden schwer verletzt.
Die Menschen, die in diesem Lupo saßen, wurden schwer verletzt.   Foto: privat

Schwallungen - Aus noch ungeklärter Ursache kam es auf der B 19 bei Schwallungen am 14. September zu einem Zusammenstoß zwischen einem Taxi und einem Pkw, VW Lupo. Die 32-jährige Fahrerin des VW Lupo und ihre drei Kinder im Alter von zehn bis 14 Jahren wurden schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber brachte sie in umliegende Krankenhäuser, informierte die Polizei. Der Taxifahrer verletzte sich leicht. Der Sachschaden beträgt etwa 30 000 Euro.

Die Bundesstraße war für die Rettungsmaßnahmen mehrere Stunden gesperrt. Insgesamt waren vier Rettungswagen aus Schmalkalden, Wernshausen, Rippershausen und Meiningen, die Feuerwehr aus Schwallungen, Notärzte aus Meiningen und Schmalkalden sowie der Rettungshubschrauber Christoph 70 aus Jena im Einsatz.

Die Rettungskräfte, insbesondere diejenigen, die zuerst am Unglücksort eintrafen, wollen sich an dieser Stelle bei den Ersthelfern bedanken, die nicht gegafft, fotografiert oder die Versorgung der Schwerverletzten behindert haben. Ganz im Gegenteil. Sie haben beherzt zugegriffen, die Verletzten betreut und geholfen, wo sie konnten, bis die Rettungskräfte am Unfallort waren, sagt Marco Amborn, der mit dem Rettungswagen des DRK Schmalkalden im Einsatz war.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 09. 2019
08:52 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Debakel Polizei Rettungsdienste Rettungsfahrzeuge Rettungshubschrauber Schwerverletzte Taxis (Service) Unfallorte VW VW Lupo Verkehrsunfälle
Schwallungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Personen, die in diesem Lupo saßen, wurden schwer verletzt. Foto: privat

Aktualisiert am 15.09.2019

Fünf Verletzte und 30 000 Euro Schaden bei Unfall mit Taxi

Schwallungen - Ein Taxi und ein anderer Wagen sind auf der Bundesstraße bei Schwallungen (Kreis Schmalkalden-Meiningen) zusammengekracht. Auf der Umleitungsstrecke wurden zwei weitere Personen verletzt. » mehr

Am Mittwochnachmittag krachte es am Stiller Berg.	Foto: fotoart-af.de

14.08.2019

Unfall mit drei Autos am Stiller Berg

Drei Autos stoßen am Mittwochnachmittag bei Springstille zusammen. Drei Menschen werden dabei verletzt. » mehr

17.09.2019

Kurve wird zu oft unterschätzt

Auf der Landesstraße 1118 bei Schmalkalden, zwischen Mittelstille und Springstille, kracht es immer häufiger. Polizei und Landesbehörde wollen die Strecke sicherer machen. » mehr

Autos auf nasser Fahrbahn. Symbolfoto.

12.05.2019

Mehrere schwere Verkehrsunfälle im Regen

Insgesamt fünf Personen sind am Samstag bei Verkehrsunfällen im Dauerregen im Landkreis Schmalkalden-Meiningen verletzt worden. Laut Polizei waren die Unfälle auf unangepasste Fahrweise zurückzuführen. » mehr

Am Mittwochabend setzte ein 28-Jähriger die Schranke am Bahnhof außer Gefecht. Foto: Sascha Willms

17.10.2019

Transporter fährt gegen Bahnschranke

Weil eine Schranke am Bahnübergang in Wernshausen (Landkreis Schmalkalden-Meiningen) nach einem Unfall nicht mehr schließt, müssen Bahnreisende der Südthüringenbahn mit Behinderungen rechnen. » mehr

Eigentlich friedfertige Zeitgenossen, aber wehe, sie sind losgelassen. Foto: dpa

11.10.2019

Risiko - Rinder an der Straße

Am Donnerstagabend (10. Oktober) musste die Bundesstraße 19 bei Breitungen bis zum Morgen gesperrt werden. Grund war eine Herde mit 70 Kühen, darunter einigen Bullen, die aus einer Stallanlage in der Farnbach ausgebüxt w... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Der Verhocktenumzug zum Abschluss der Kirmes in Tiefenort

Verhocktenumzug Tiefenort |
» 25 Bilder ansehen

Grenzgedenkstätte Point Alpha Rasdorf

Point Alpha Gedenkstätte | 20.10.2019 Rasdorf/Geisa
» 14 Bilder ansehen

Baumesse Suhl

Baumesse Suhl | 19.10.2019 Suhl
» 18 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 09. 2019
08:52 Uhr



^