Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Schmalkalden

Dank an Ersthelfer nach schwerem Unfall auf B 19

Bei einem Zusammenstoß mit einem Taxi sind auf der B 19 bei Schwallungen eine 32-jährige Fahrerin und deren drei Kinder im Alter von zehn bis 14 Jahren schwer verletzt worden. Ersthelfer waren sofort zur Stelle und versorgten die Verletzten.



Die Menschen, die in diesem Lupo saßen, wurden schwer verletzt.
Die Menschen, die in diesem Lupo saßen, wurden schwer verletzt.   Foto: privat

Schwallungen - Aus noch ungeklärter Ursache kam es auf der B 19 bei Schwallungen am 14. September zu einem Zusammenstoß zwischen einem Taxi und einem Pkw, VW Lupo. Die 32-jährige Fahrerin des VW Lupo und ihre drei Kinder im Alter von zehn bis 14 Jahren wurden schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber brachte sie in umliegende Krankenhäuser, informierte die Polizei. Der Taxifahrer verletzte sich leicht. Der Sachschaden beträgt etwa 30 000 Euro.

Die Bundesstraße war für die Rettungsmaßnahmen mehrere Stunden gesperrt. Insgesamt waren vier Rettungswagen aus Schmalkalden, Wernshausen, Rippershausen und Meiningen, die Feuerwehr aus Schwallungen, Notärzte aus Meiningen und Schmalkalden sowie der Rettungshubschrauber Christoph 70 aus Jena im Einsatz.

Die Rettungskräfte, insbesondere diejenigen, die zuerst am Unglücksort eintrafen, wollen sich an dieser Stelle bei den Ersthelfern bedanken, die nicht gegafft, fotografiert oder die Versorgung der Schwerverletzten behindert haben. Ganz im Gegenteil. Sie haben beherzt zugegriffen, die Verletzten betreut und geholfen, wo sie konnten, bis die Rettungskräfte am Unfallort waren, sagt Marco Amborn, der mit dem Rettungswagen des DRK Schmalkalden im Einsatz war.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 09. 2019
08:52 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Debakel Polizei Rettungsdienste Rettungsfahrzeuge Rettungshubschrauber Schwerverletzte Taxis (Service) Unfallorte VW VW Lupo Verkehrsunfälle
Schwallungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Unfall Fambach Fambach

20.11.2020

Zwei Schwerstverletzte: Auto kracht gegen Brücke

In Fambach sind am Freitagmittag bei einem Unfall zwei Personen lebensgefährlich verletzt worden. Sie waren mit ihrem Auto gegen eine Brücke gekracht und wurden eingeklemmt. » mehr

Ein Krankenwagen fährt mit Blaulicht durch die Innenstadt

19.10.2020

Fußgänger nach Autounfall im Krankenhaus gestorben - Polizei ermittelt

Bereits vergangenen Mittwoch wurde ein 76-jähriger Fußgänger bei einem Verkehrsunfall in Schmalkalden von einem Auto erfasst und schwer verletzt. Der Mann erlag am Freitag seinen Verletzungen im Krankenhaus. Die Polizei ... » mehr

Die Besatzung eines zufällig auf der anderen Seite des Bahnübergangs wartenden Krankentransportwagens der Johanniter Unfallhilfe konnte sich umgehend um das Kind kümmern, bis der Rettungswagen an der Einsatzstelle eintraf.

11.06.2020

Geretteter Wanderer sagt Danke

Das war knapp: Michael Lehmann stürzt bei einer Wanderung und verletzt sich schwer. Dank der Einsatzkräfte wird ihm rechtzeitig geholfen, wofür er Danke sagen möchte. » mehr

wanderer schmalkalden

Aktualisiert am 01.06.2020

Waldhaus Schmalkalden: Schwerverletzter Wanderer geborgen

Schmalkalden - Schwer verletzt musste am Montagnachmittag ein 50-jähriger Mann aus unwegsamem Gelände bei Schmalkalden geborgen werden. » mehr

Aktualisiert am 14.07.2020

Schutzengel für angefahrene 13-Jährige: Fahrer noch flüchtig

Eine 13-jährige Radfahrerin ist am Montagabend in Seligenthal (Lkr. Schmalkalden-Meiningen) angefahren und schwer verletzt worden. Das Mädchen musste im Krankenhaus intensiv versorgt werden. Vom Unfallflüchtigen fehlt no... » mehr

Der Bergungstrupp der DB Netz AG konnte am Freitagnachmittag erst mit Verspätung an die Arbeit gehen und war bis in den späten Abend damit beschäftigt, den entgleisten Triebwagen der Südthüringenbahn nahe des Steinbach-Hallenberger Bahnhofs wieder ins Gleis zu heben.	Fotos (4): Sascha Willms

21.08.2020

Entgleister STB-Zug mit Hydraulik wieder auf die Schiene gehievt

Ein Triebwagen der Südthüringenbahn ist am 20. August am Bahnhof Steinbach-Hallenberg entgleist. Verletzte gab es keine, aber die Bergung am Freitag war schwierig und dauerte bis zum späten Abend. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Verkehrsunfall Hildburghausen 26.11.20 1 Hildburghausen

Unfall Hildburghausen | 26.11.2020 Hildburghausen
» 4 Bilder ansehen

Demo Corona HBN Hildburghausen

Anti-Corona-Demo Hildburghausen | 25.11.2020 Hildburghausen
» 23 Bilder ansehen

Unfall_Lkw_Oberhof Oberhof

Lkw-Unfall Oberhof | 24.11.2020 Oberhof
» 11 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 09. 2019
08:52 Uhr



^