Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

Rhön

2100 Menschen bei Stammzellen-Registrierung für krebskranke Lina

Die siebenjährige Lina aus Kaltensundheim hat Blutkrebs. Die ganze Region nimmt Anteil an ihrem Schicksal. 2100 Menschen kamen zur Registrierungsaktion an diesem Sonntag. Einen solchen Andrang haben auch die Mitarbeiter der Deutsche Knochenmarkspenderdatei noch nicht erlebt. Zudem wurde die Summe von unglaublichen 53.000 Euro gespendet.



Riesiger Andrang: Aus der ganzen Rhön wollen Hunderte helfen, einen potentiellen Stammzellenspender für die krebskranke siebenjährige Lina zu finden.   Foto: Tino Hencl » zu den Bildern

Kaltensundheim -  Das ist echte Hilfsbereitschaft: Hunderte Menschen sind am Sonntag nach Kaltensundheim gekommen, um sich im Rahmen einer Typisierungsaktion als neue Stammzellenspender registrieren zu lassen. Grund für die in dieser Größenordnung bislang einzigartige Aktion war ein Aufruf unter dem Motto „Lina will leben“ – die siebenjährige Lina aus der Rhöngemeinde ist krebskrank, eine Stammzellenspende ihre einzige Überlebenschance.

Bis zu einer Stunde warteten die Menschen aus mehreren Landkreisen und Bundesländern im Gewerbegebiet draußen im Schneetreiben geduldig in einer langen Schlange, um in den Räumen der Firma Wentorf Speichelprobe, die entsprechenden Unterlagen und Geldspenden abgeben zu können.

Fast 2100 potenzielle Spender ließen sich am Sonntag registrieren. Dazu kommen 280 Mitarbeiter und Besucher des Meininger Justizzentrums, die sich am Freitag in die Datenbank der DKMS aufnehmen ließen sowie 50 Schüler des Thüringischen Rhön-Gymnasiums Kaltensundheim, die sich ebenfalls schon am Freitag an der Aktion beteiligten.
 
Die knapp 2500 Proben werden ins Labor der DKMS nach Dresden transportiert, wo Dienstag mit der Auswertung begonnen wird. Innerhalb von vier Wochen sollen alle Proben in der Datenbank der DKMS aufgenommen sein, wo sie automatisch in die Spendersuche einfließen.
 
Allein in Kaltensundheim kamen zudem am Sonntag die Summe von unglaublichen 53.000 Euro an Spendengeldern zusammen, um die Kosten für die Registrierung von 35 Euro pro Spender zu decken.

Die rund 80 Helfer in der Halle arbeiteten am Limit - trotz bester Vorbereitung des Organisationsteams in Zusammenarbeit mit der Deutschen Knochenmark Spende (DKMS). Bis 16 Uhr dauerte die erst vor zwölf Tagen ins Leben gerufene Aktion an.

Dabei konnten sich Freiwillige als potenzielle Stammzellspender bei der gemeinnützigen DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei) GmbH registrieren lassen. Zu der Aktion in der Wentorf GmbH in Kaltensundheim. Von 11 Uhr an standen die Menschen an. Nach Angaben des DKMS habe es einen solchen Andrang in der ganzen DKMS-Geschichte noch nicht gegeben.

Vor vier Jahren erfuhren hatten Linas Eltern eigentlich mehr per Zufall, dass ihr Kind an einer Akuten Lymphatische Leukämie erkrankt ist. Aufgrund einer Fußverletzung, welche sich Lina im Kindergarten zugezogen hatte, war ein Blutbild gemacht worden. Das Ergebnis und dessen Ausmaß waren für die Eltern zum damaligen Zeitpunkt kaum begreifbar.

Nur eine Stammzelltransplantation kann ihr Leben retten. Bislang war die weltweite Suche nach einem passenden Spender erfolglos. Jetzt muss Linas Familie um ihr Leben bangen. "Unsere Tochter kämpft und will die Krankheit besiegen. Aber alleine kann sie es nicht schaffen." tih/cob

Lesen Sie dazu auch: "Die kleine Lina kämpft um ihr Leben und braucht Ihre Hilfe!"

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 12. 2018
13:00 Uhr

Aktualisiert am:
16. 12. 2018
18:11 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Blutbilder und Blutwerte Gesellschaften mit beschränkter Haftung Karzinomkranke Leukämie
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Lina ist ein tapferes kleines Mädchen, das sich zum Jahreswechsel bei seiner Familie in Kaltensundheim kurz erholen konnte. Sie und ihre Mama Christine (l.) freuten sich dabei auch über die Spende aus dem Rhön-Gymnasium, welche die Typisierung unterstützte. Überreicht wurde sie durch Clarissa Kreiß, Schülersprecherin und angehende Abiturientin.

08.01.2019

Zwei passende Spender für Lina in Sicht

Die überwältigende Resonanz auf die Typisierungsaktion für Lina aus Kaltensundheim hat zwei passende Knochenmarkspender für das leukämiekranke Mädchen ausfindig gemacht. Dieser schöne Erfolg und eingegangene Geldspenden ... » mehr

Lina ist ein tapferes kleines Mädchen, das sich zum Jahreswechsel bei seiner Familie in Kaltensundheim kurz erholen konnte. Sie und ihre Mama Christine (l.) freuten sich dabei auch über die Spende aus dem Rhön-Gymnasium, welche die Typisierung unterstützte. Überreicht wurde sie durch Clarissa Kreiß, Schülersprecherin und angehende Abiturientin.

11.01.2019

Drei Spender für Lina: 32-Jähriger ist aussichtsreichster

Nicht nur zwei, sondern sogar drei passende Knochenmarkspender für die krebskranke Lina aus Kaltensundheim sind bei den Typisierungsaktionen gefunden worden. Ein 32-Jähriger mit derselben Blutgruppe wie Lina der aussicht... » mehr

Mit 88 Jahren blickt Müllermeister Richard Schwiertz auf ein ereignisreiches Leben zurück, das voller Arbeit war. Er hat vieles aufgeschrieben und präsentiert es gern am selbst gebauten Wohnzimmertisch.

29.07.2016

Müllermeister - und im Herzen Tischler

Der Oberweider Richard Schwiertz hält eine Urkunde zu einem seltenen Jubiläum in der Hand: Vor 60 Jahren hat er seine Prüfung zum Müllermeister abgelegt. Der Hobby-Tischler kann auf ein bewegtes Leben zurückblicken. » mehr

Der Vorstand des Vereins Rhönforum ist mit Vertretern der Landkreise Schmalkalden-Meiningen und Wartburgkreis besetzt: v. l. Martin Henkel (Bürgermeister Geisa), Günther Rudloff (Bürgermeister Aschenhausen), Manfred Grob (Vorsitzender), Peter Spieß (Bettenhausen), Herbert Romeis (Vorstand Wartburg-Sparkasse), Reinhard Krebs (Landrat Wartburgkreis), Peter Casper (Kunststation Oepfershausen), Klaus Thielemann (Vizelandrat Schmalkalden-Meiningen). Möglicherweise ist dies das letzte Bild in dieser Zusammensetzung: Im Oktober gibt es Vorstands-Neuwahlen. Fotos: I. Friedrich

23.03.2017

Mitsprache des Vereins: "Das geht oder das läuft nicht"

Wenn das neue Kapitel des Tourismus in der Gesamt-Rhön geschrieben wird, soll dies auch die Thüringer Handschrift tragen. Der Verein Rhönforum wird sich dafür weiter einbringen - eine "Riesenchance", meint Wartburgkreis-... » mehr

Die Tage der Freileitungen sind gezählt: Die Kabel verschwinden in Stepfershausen weiter in der Erde und es kommen LED-Leuchten - auch in der Unteren Dorfstraße wie auf unserem Foto. Foto: I. Friedrich

18.05.2016

14 Neue halten in Stepfershausen Einzug

Florian Finkbeiner ist den Stepfershäuser Gemeinderäten kein Unbekannter: Für die Thüringer Energienetze GmbH plant er die Komplettumstellung des Dorfes auf Erdkabel und LED - ein Musterbeispiel auch für den Sternenpark. » mehr

Das Rhönforum muss sich auf die Socken machen - es soll eingehen in eine neue Tourismus-GmbH, die Hessen, Thüringen und Bayern gerade gemeinsam konstruieren. Der Verein arbeitet gut und soll auch in Zukunft die speziellen Thüringer Belange vertreten, hieß es zur Mitgliederversammlung. Foto: C. Kallenbach

20.04.2016

Die Rhön aus einem Guss - mit Thüringer Beteiligung

"Nein, nein, das tun wir nicht!" Peter Casper und Wartburgkreis-Landrat Krebs, beide Vorstandsmitglieder im Rhönforum, wollen von einer Auflösung des Vereins nichts hören. "Wir brauchen ihn als Vertreter unserer Interess... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Grüne Woche

Grüne Woche |
» 14 Bilder ansehen

Auseinandersetzung Landeserstaufnahmestelle Suhl 19.01.19

Erstaufnahmeeinrichtung Suhl |
» 10 Bilder ansehen

Fallbachhang Oberhof Oberhof

Skiunfall Oberhof | 19.01.2019 Oberhof
» 6 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 12. 2018
13:00 Uhr

Aktualisiert am:
16. 12. 2018
18:11 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".