Topthemen: GebietsreformNSU-Prozess in MünchenThüringer helfenSerie: Aktiv und gesund

Meiningen

Viel neues Leben im alten Gemäuer

Richtig viel los war zum Tag des offenen Denkmals in Meiningen nicht nur in den noch zu sanierenden Gebäuden der Stadt, sondern auch in der bereits vor 30 Jahren rekonstruierten Stadt- und Kreisbibliothek.



Mit großen, bunten Seifenblasen ging der schöne Tag zu Ende.
Mit großen, bunten Seifenblasen ging der schöne Tag zu Ende.   » zu den Bildern

Meiningen - Mit viel Leben füllte sich am vergangenen Sonntag die Stadt- und Kreisbibliothek "Anna Seghers". Die vielfältigen Angebote, angefangen von Zauberei, Seifenblasen, Plüschtier-Basteln bis hin zu interessanten Gesprächen über die Geschichte des wunderschönen, um 1720 erbauten Fachwerkhauses lockten Jung und Alt, darunter viele Familien. Ganz spontan kamen zwei Besucherinnen aus Wiesbaden, die bis ins stilvolle Rokoko-Zimmer in der mittleren Etage vordrangen. Sie waren mit einer Busreisegruppe nach Meiningen gekommen und wollten am Abend im Theater die "Tosca"-Vorstellung sehen. Bei ihrem Bummel durch die Straßen bemerkten die beiden Damen durch die Fenster den auffallenden Kronleuchter. Ihre Neugierde lockte sie bis zu Barbara Brandt, die ihnen gerne alle ihre Fragen beantwortete.

Seit 1969 leitete Barbara Brandt die Stadt- und Kreisbibliothek. Zum Tag der offenen Tür am Sonntag hatte sie neben einem großen Ordner, der die Rekonstruktion des Hauses mit zahlreichen Fotos dokumentiert, auch die alten Gästebücher auf dem großen Tisch ausliegen. Als sie darin blätterte und nachlas, fiel ihr auf, dass sich damals viele für den Kaffee bedankten. So erinnerte sich die frühere Bibliothekschefin, dass nach der Wende oft auswärtige Besucher in die Bibliothek kamen und nach einem Café in der Stadt fragten. Irgendwann gab es hier dann das Literatur-Café, in dem Mitarbeiterinnen den Nutzern gegen ein kleines Entgeld Kaffee kochten.

Mit einem Schmunzeln betrachtete Barbara Brandt auch eine Skizze mit Blick aus dem Fenster entlang der Schlundgasse auf die Stadtkirche. Die Zeichnung im Gästebuch aus dem Jahr 1992 stammt von Gothold Gloger. Zu dem Schriftsteller und Maler, dessen Frau die bekannte Schauspielerin Christel Gloger war, erzählte Brandt eine Anekdote. Als er zu einer Lesung abgeholt wurde, fiel in seinem lila Strumpf ein großes Loch auf. Darauf angesprochen nahm er einfach Pinsel und Farbe und kaschierte es damit.

Die ehemalige Leiterin erinnert sich an den Umzug der Stadt- und Kreisbibliothek im August 1987. Da waren die 100 000 Bestandseinheiten, die wegen der Baumaßnahmen im Jahr 1985 in den Anbau des Volkshauses ausgelagert wurden und nun wieder zurück in das rekonstruierte Haus in der Ernestiner Straße 38 getragen wurden. Sowjetische Soldaten und die Bereitschaftspolizei hätten bei diesem Kraftakt geholfen.

Inzwischen ist der Bestand zwar kleiner aber die Medienvielfalt ist viel größer. Aktuell und dem jungen wie älteren Publikum offen zugewandt zeigt sich die heutige Stadt- und Kreisbibliothek nicht nur an diesem Tag der offenen Tür. Zu den Büchern kamen 1991 CDs in den Bestand, später folgten DVDs, selbst Konsolen-Spiele finden sich heute im Multi-Media Bereich. Seit 1999 besteht zudem die Möglichkeit der Internetnutzung. Seit einigen Jahren gibt es in der obersten Etage sogar Gesellschaftsspiele fürs Alter zwischen 2 und 99 Jahren zum Verleih. Ständig wurde über die Jahre wieder ein Bereich verändert und erneuert. Besonders beliebt und ansprechend ist die 2004 neu gestaltete Kinderbibliothek mit Leseturm, Lesethron, Kuschelecke und Hängesitzsäcken, die von der Decke baumeln und den Jüngsten ein schönes Plätzchen zum Stöbern bieten.

Auch am Tag der offenen Tür waren viele Kinder mit ihren Eltern und Großeltern gekommen. Manche haben sich sogar an diesem Sonntag neu angemeldet und einen eigenen Bibliotheks-Ausweis bekommen, mit dem sie gleich ihre ersten Bücher, CDs oder DVDs ausliehen haben. Nur an diesem Tag konnten die Kleinen im Untergeschoss hinter den PC-Tischen in einer Bastel-Werkstatt eigene Plüschtiere herstellen. Unter ihnen war die fünfjährige Sarafina Dorothea, die eine kleine Katze mit Watte befüllte und ein Stoffherzchen hineingesteckte. Dazu erhielt sie eine Geburtsurkunde mit Datum, Uhrzeit, Gewicht und Namen. "Weißi" hat Sarafina ihren neuen Liebling getauft. Sie war nicht zum ersten Mal in der Bibliothek, oft kommt sie, wie sie erzählte, mit ihrem Opa. Zuletzt haben sie sich "Der kleine Prinz" ausgeliehen.

Viel Spaß hatten die zahlreichen Kinder auch mit dem Zauberer Jarimo. Sie staunten über seine Tricks, bei deren Vorführung es die Kleinen kaum auf ihren Stühlen hielt. In der späten Nachmittags-Sonne klang der erlebnisreiche Tag der offenen Tür in der Bibliothek für alle beim zauberhaften Riesen-Seifenblasen im Lesehof aus.

Autor

Ulrike Scherzer
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 09. 2017
17:39 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Anna Seghers Bibliotheken CDs DVD Denkmäler Gästebücher Strümpfe Städte
Meiningen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Als eine der schönsten Bibliotheken in der DDR war die Stadt- und Kreisbibliothek am 21. August 1987 nach dreijähriger Rekonstruktion wiedereröffnet worden. Foto: C. Scherzer

27.08.2017

Ein 30 Jahre alter Glücksfall

Mit einem Tag der offenen Tür am 10. September begeht die Stadt- und Kreisbibliothek "Anna Seghers" ihr 30-jähriges Bestehen seit der Rekonstruktion des Hauses in der Ernestiner Straße 18. » mehr

Nelly (13), Projektleiterin Anne Schultka und Farid (12) (v.l.) fanden lobende und kritische Töne zum Film. Foto: S. Busch

12.10.2017

Früh übt sich, wer Filmkritiker werden will

Rund ein Dutzend Nachwuchs-Filmkritiker kamen zum Medienprojekt "Sehen, Verstehen, Schreiben" in der Stadt- und Kreisbibliothek Anna Seghers zusammen. Gemeinsam wurde "Ostwind 2" geschaut. » mehr

Keine Langeweile "in den besten Jahren"

20.07.2017

Keine Langeweile "in den besten Jahren"

Langeweile, Einsamkeit, Rat- und Hilflosigkeit im Alter? Das muss nicht sein! Der Landkreis Schmalkalden-Meiningen hat eine ganze Menge zu bieten, was diesen Lebensabschnitt leichter, bunter und lebenswerter macht. » mehr

Bibliothekschefin Sylvia Gramann beglückwünscht Sabine Franke aus Henneberg als Leserin des Jahres 2016 mit den meisten Ausleihen. Neben Blumen schenkt sie ihr einen Gutschein für ein kostenloses Bibliotheksjahr. Die Vermessungsingenieurin, die seit zehn Jahren regelmäßig in die Stadt- und Kreisbibliothek kommt, interessiert sich vor allem für Sachliteratur, Hörbücher und Musik-CDs. In all den Jahren wurde Sabine Franke immer ausreichend fündig. Foto: C. Scherzer

10.03.2017

Erfolge aber auch neue Herausforderungen

Noch vorm kalendarischen Frühlingsanfang beginnt die Meininger Frühlingslese in der Bibliothek. Auch ein Anlass, um Rückblick auf das vergangene und Ausblick auf das neue Bibliotheksjahr zu werfen. » mehr

Sabine Ebert liest am Freitag zum Auftakt in der Bibliothek. Foto: H. Henken

07.03.2017

Meininger Frühlingslese startet mit Sabine Ebert

Dass nicht nur die Herbst- und Winterzeit Lesezeit sind, behauptet die Meininger Frühlingslese nun schon zum dritten Mal. Mit Sabine Ebert startet am Freitag die Veranstaltungsreihe. » mehr

Mit der US-Krimiautorin Donna Leon konnte ein Literaturstar für die Frühlingslese 2017 gewonnen werden. Fotos: Agentur

13.12.2016

Erlesenes im Frühjahr mit Stargast aus USA

Von wegen Weihnachten! In Meiningen denken sie schon wieder an den Frühling. Den Bücherfrühling. Fünf Autorenlesungen sind von Ende März bis Mitte Juni geplant. Der Stargast 2017: Donna Leon. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

brand steinbach Steinbach

Lagerhalle in Steinbach brennt aus | 20.11.2017 Steinbach
» 14 Bilder ansehen

Henfling-Gymnasium

Tag der offenen Tür im Meininger Henfling-Gymnasium | 19.11.2017 Meiningen
» 17 Bilder ansehen

Blende-Fotos | 16.11.2017
» 10 Bilder ansehen

Autor

Ulrike Scherzer

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 09. 2017
17:39 Uhr



^