Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Meiningen

Thüringer Jugendfeuerwehr gibt Ausbildungszentrum auf

Das Ausbildungs- und Begegnungszentrum der Thüringer Jugendfeuerwehr in der Vorderrhön stellt seine Tätigkeit ein. Das aufwendig sanierte Schloss, welches als Tagungsstätte und Feierlokation beliebt war, schließt damit nach zwei Jahr- zehnten.



In kleiner Runde feierten ehemalige und aktuelle Mitarbeiter zusammen mit Vertretern des Landesfeuerwehrverbandes und der Jugendfeuerwehr im Herbst 2019 das 20. Jubiläum der Aus- und Fortbildungsstätte. Schloss-Geschäftsführerin Steffi Reich (vorne rechts) ging drei Monate später von Bord.
In kleiner Runde feierten ehemalige und aktuelle Mitarbeiter zusammen mit Vertretern des Landesfeuerwehrverbandes und der Jugendfeuerwehr im Herbst 2019 das 20. Jubiläum der Aus- und Fortbildungsstätte. Schloss-Geschäftsführerin Steffi Reich (vorne rechts) ging drei Monate später von Bord.   » zu den Bildern

Hümpfershausen - Für die vier Mitarbeiter von Schloss Sinnershausen, dass zum Wasunger Ortsteil Hümpfershausen gehört, war der Start in die neue Woche kein guter. Alexander Blasczyk, Geschäftsführer des Thüringer Feuerwehrverbandes, eröffnete ihnen am Montag vor Ort, dass der Betrieb des Hauses eingestellt und ihnen gekündigt wird, beides mit sofortiger Wirkung. Das Arbeitsverhältnis für drei Personen endet im August, eine vierter fest angestellter Mitarbeiter geht aufgrund des längeren Beschäftigungsverhältnisses ein paar Monate später. Das Ausbildungs- und Begegnungszentrum der Thüringer Jugendfeuerwehr soll bis zum Herbstanfang gewissermaßen abgewickelt werden. Es hatte am 16. März wegen der Corona-Pandemie geschlossen. Nun steht auch fest, dass es nicht noch einmal öffnen wird.

Wie ein Lauffeuer sprach sich die Hiobsbotschaft herum. Ortsbürgermeister Manfred Kümpel und Stadtoberhaupt Thomas Kästner verständigten sich am Dienstag und äußerten ihr Bedauern über die wegfallenden Arbeitsplätze. Sehr besorgt zeigten sich beide aber auch über die Zukunft des historischen Jagdschlosses. Fällt es in einen Dornröschenschlaf, dann wäre dies ein Verlust für die Region. Sie fragen sich natürlich, was aus dem Denkmal mit der schönen Parkanlage wird, sollte es ab Herbst leer und ungenutzt dastehen. "Da müssen wir sofort die Köpfe zusammenstecken und überlegen, was wir tun können", sieht Kästner dringenden Redebedarf.

Verpachtung oder Verkauf

Kümpel wäre eine schnelle Lösung anstatt eines langwierigen Übergangs willkommen. Aber er sieht sie erst einmal nicht, gleichwohl sich das Schloss nach seiner Kenntnis in einem guten Allgemeinzustand befindet. Gemunkelt werde, dass die Thüringer Jugendfeuerwehr das Objekt wieder an das Land abgebe und dann möglicherweise nach einem Pächter gesucht oder aber das Schloss ganz und gar zum Verkauf angeboten wird. Wie schnell dabei aus Sicht der Bürger und Kommune etwas schiefgehen kann, zeigt das an chinesische Investoren verkaufte Schloss Landsberg in Meiningen.

"Wir stehen noch unter Schock", sagt Objektleiterin Sabine Schmuck. Ihr sei zwar bekannt gewesen, dass die Auslastung zuletzt immer schlechter wurde, aber nach einer Talfahrt ginge es bekanntlich auch wieder bergauf. "Die Nachfrage war und ist gerade wieder groß", weiß sie. Doch nun sei es zu spät. Statt Buchungen entgegenzunehmen, fällt ihr jetzt die Aufgabe zu, die Schließung zu vollenden. "Alle Reservierungen werden abgesagt. Ende August ist Schluss." Was dann aus dem Anwesen wird, weiß sie nicht.

Und der, der es wissen könnte, der Geschäftsführer des Thüringer Feuerwehrverbandes , hält sich zurück, will sich auch zur Schließung des Schlosses noch nicht äußern. Eine Medieninformation gebe es Ende der Woche. "Wir wollen am Donnerstag unsere Mitglieder, die Kreis- und Stadtfeuerwehrverbände, in Kenntnis setzen, bevor wir an die Öffentlichkeit gehen", so Blasczyk am Dienstag auf Nachfrage. ob

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 07. 2020
22:40 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Beschäftigungsverhältnisse Bürger Denkmäler Hiobsbotschaften Jagdschlösser Mitarbeiter und Personal Parks und Parkanlagen Schloss Landsberg Öffentlichkeit
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Staatssekretärin Tina Beer (Mitte) hat sich gemeinsam mit Bürgermeister Fabian Giesder und den hiesigen Landtagsmitgliedern Janine Merz und Patrick Beier auf einen Rundgang durch Meiningen begeben. Foto: Marko Hildebrand-Schönherr

28.07.2020

Staatssekretärin auf Kennenlerntour

Thüringens Kulturstaatssekretärin Tina Beer hat sich am Dienstag einen halben Tag Zeit genommen, um Meiningen besser kennenzulernen - beim Stadtrundgang und beim Museumsbesuch. » mehr

Fraktionschef Thomas Fickel (CDU) präsentiert während der öffentlichen Fraktionssitzung in der Gaststätte "Brückenmühle" ein Modell, um die Dimension der geplanten Windräder zwischen Dreißigacker und Herpf zu verdeutlichen. Die neuste Windkraftrad-Generation ist 250 Meter hoch.	Foto: M. Hildebrand-Schönherr

23.10.2019

Ein klares Nein und 19 Fragen

Die Meininger CDU spricht sich gegen den Bau von Windrädern im Stadtwald zwischen Dreißigacker und Herpf aus. Sie lehnt auch die beabsichtigte Windmessung ab, über die der Stadtrat am 5. November entscheiden will. » mehr

Bernd Hartung "im Märchen": "Die sieben Geißlein" werden fast lebendig.

22.04.2020

Der Herr der Unterwelt gibt nicht auf

Die Walldorfer Sandstein- und Märchenhöhle öffnet ihre Pforten ab Montag, 27. April. Imbiss allerdings darf nur im Straßenverkauf angeboten werden. » mehr

Schloss Landsberg. Foto: Ralph W. Meyer

17.01.2020

Rettungsversuch für Schloss Landsberg

Mit einem eindringlichen Brief haben Landrätin Peggy Greiser und Bürgermeister Fabian Giesder Kulturminister Benjamin-Immanuel Hoff um Unterstützung bei der Rettung von Schloss Landsberg gebeten. Nur unter dem Dach der n... » mehr

Ehemalige und jetzige Mitarbeiter feierten kürzlich im Schloss Sinnershausen, der Aus- und Fortbildungsstätte des Thüringer Feuerwehrverbandes, das 20. Jubiläum der Einrichtung. Schloss-Geschäftsführerin Steffi Reich (vorne, rechts) und die seit 1993 im Objekt tätige Gerlinde Sporer (vorne, links) begrüßten dazu die geladenen Gäste.

01.10.2019

20 Jahre Feuerwehr im Schloss

Das Aus- und Fortbildungszentrum der Thüringer Feuerwehr im Schloss Sinnershausen blickt auf 20 Jahre seines Bestehens zurück. Das Jubiläum lieferte den Grund für eine kleine Feier in dem schönen Anwesen. » mehr

Es grünt so grün - die Rasenflächen entlang der Gehwege und Straßen lockern das Ortsbild naturnah auf, müssen aber auch regelmäßig gepflegt werden. Das Thema beschäftigte jüngst den Gemeinderat Grabfeld. Foto: dpa

vor 5 Stunden

Grünstreifenpflege: Bürger oder Bauhof?

Rasenflächen und Grünstreifen zwischen Grundstücken und Gehwegen wurden bislang in der Gemeinde Grabfeld von den Anliegern gepflegt. Doch nicht alle wollen dies künftig weiter tun. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Dachstuhl geht in Flammen auf

Dachstuhlbrand in Sonneberg |
» 28 Bilder ansehen

Unwetter Meiningen 11.08.20 Meiningen

Starkregen in Meiningen | 11.08.2020 Meiningen
» 4 Bilder ansehen

Lkw mit Gülle an Bord kippt um Meiningen

Mit Gülle beladener Lkw kippt um | 11.08.2020 Meiningen
» 24 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 07. 2020
22:40 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.