Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Meiningen

Südlink-Gegner planen Lichterkette durch Deutschland

Mit Deutschlands längster Lichterkette wollen Südlink-Gegner gegen die geplante Gleichstromtrasse protestieren. Die Initiative geht von der hiesigen Region aus.



Christoph Friedrich, Vorsitzender des Vereins "Thüringer gegen Südlink", informierte während der Meininger Einwohnerversammlung über die geplante Trasse und das gerade laufende Beteiligungsverfahren. Foto: M. Hildebrand-Schönherr
Christoph Friedrich, Vorsitzender des Vereins "Thüringer gegen Südlink", informierte während der Meininger Einwohnerversammlung über die geplante Trasse und das gerade laufende Beteiligungsverfahren. Foto: M. Hildebrand-Schönherr  

Meiningen - Die geplante Hochspannungsleitung Südlink ist zwischen 700 und 800 Kilometer lang und soll den Windstrom von der Küste in Schleswig-Holstein quer durch Deutschland bis nach Bayern und Baden-Württemberg bringen. Auch durch den Landkreis Schmalkalden-Meiningen, durch Rhön und Werratal, soll die beabsichtigte Trasse führen. Dagegen formiert sich Protest. Was die Gegner besonders wurmt: Angeblich wurde der Korridor in den Osten gelegt, weil hier mit weniger Widerstand gerechnet wird.

Christoph Friedrich, Rhönblick-Bürgermeister und Vorsitzender des Vereins "Thüringer gegen Südlink", ärgert sich darüber sehr. Sein Verein plant jetzt eine Protestaktion mit Strahlkraft durch die halbe Republik: Entlang der Trasse soll zur Sommersonnenwende am 21. Juni Deutschlands längste Lichterkette gebildet werden, um ein leuchtendes Zeichen gegen Südlink zu setzen. "Der Protest muss unübersehbar werden", sagte Friedrich. Die Trasse habe massive Einschränkungen für Landwirtschaft und Grundstückseigentümern zur Folge und führe durch Waldgebiete und Vorgärten.

Der Verein ermuntert die Bürger, ihre Einwände gegen Südlink kundzutun. Bis 24. Juni können Stellungnahmen abgegeben werden, sagte Friedrich am Dienstagabend während der Meininger Einwohnerversammlung, zu der Bürgermeister Fabian Giesder eingeladen hatte. "Südlink ist absolut schädlich für den ländlichen Raum", sagte das Stadtoberhaupt. Betroffen von der Trasse, die vom Gebot der Gradlinigkeit stark abweicht, seien die Meininger Ortsteile Henneberg, Einödhausen und Unterharles sowie Herpf.

Landrätin Peggy Greiser fordert die Einwohner in einer Erklärung ebenfalls auf, Stellungnahmen zu Südlink abzugeben. "So viele wie möglich. Das ist unsere einzige Chance, dieses Wahnsinnsprojekt noch aufzuhalten", meinte sie. Zwei Trassenwege durch den Landkreis sind derzeit im Gespräch, der Vorhabensträger favorisiert die Ostvariante.

Die ausgedruckten Pläne mit ortsbezogenen Details können bis zum 24. Mai im Landratsamt zu den Öffnungszeiten der Behörde eingesehen werden. Mitarbeiter stünden helfend zur Seite, um die Orientierung in den Unterlagen zu erleichtern, hieß es. Das Landratsamt will einen Online-Zugang zur Bundesnetzagentur einrichten, damit die Anregungen direkt auf der Internetseite der Bundesnetzagenur abgegeben werden können. Die eigentliche öffentliche Auslegung der Unterlagen findet im Landratsamt des Wartburgkreises in Bad Salzungen statt.

Im Internet können die Südlink-Planungsunterlagen bis 24. Mai eingesehen und kommentiert werden:

—————

www.netzausbau.de

Autor

Marko Hildebrand-Schönherr
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 05. 2019
18:06 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bundesnetzagentur Christoph Friedrich Fabian Giesder Landräte Südlink Öffentliche Behörden Öffentlichkeit
Meiningen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Bürgermeister Fabian Giesder (rechts) empfing die Mitgliedsbescheinigung für den eingetragenen Verein "Thüringer gegen Südlink" aus den Händen des Vorsitzenden Christoph Friedrich (daneben). Fotos (3): Sigrid Nordmeyer

30.08.2019

Experten-Tipp: Den Bedarf keinesfalls anzweifeln

Die Tipps der Fachfrau vom Bürgerdialog Stromnetz nahmen sich die Gegner von Südlink zu Herzen. Im Rathaussal bereiteten sie sich auf die Erörterung am Dienstag in Bad Salzungen vor. » mehr

Beim Infoabend über die Südlink-Trasse konnte sich ein genaues Bild vom Verlauf des geplanten Korridors in der hiesigen Region gemacht werden. Foto: hi

08.06.2019

Südlink-Countdown läuft: Frist für Stellungnahmen endet bald

Der Verein "Thüringer gegen Südlink" fordert die Bürger auf, Stellungnahmen zum geplanten Bau der Stromtrasse abzugeben. Nur noch bis 24. Juni ist dazu Zeit. » mehr

Diese Trassenverläufe im Landkreis Schmalkalden-Meiningen sind im Moment in der Diskussion. Noch einmal besteht jetzt die Möglichkeit, seine Einwände innerhalb des Anhörungsverfahrens gelten zu machen, wovon die Bewohner der Region möglichst zahlreich Gebrauch machen sollten. Grafik: Landratsamt

13.05.2019

"So schön ist es mal in Henneberg gewesen"

Noch sind die Bagger nicht angerückt, die Wälder nicht gerodet, die Felder nicht aufgegraben. Doch der Südlink durch Südthüringen wird jeden Tag wahrscheinlicher. Höchste Zeit also für Protestaktionen mit überregionaler ... » mehr

Keine Angst vor großen Tieren: Die Wasserfiguren waren stets dicht umlagert.	Fotos: Konrad Altmann (4), Carola Scherzer (4)

04.08.2019

Das Wetter spielte dem Jubiläum Streiche

Zum Jubiläumsfest "50 Jahre Freibad" hatten am Wochenende die Stadtwerke Meiningen eingeladen. Eine große, wasserblaue Geburtstagstorte wurde am Sonntagmittag verteilt. » mehr

Ein gemütliches Schattenplätzchen suchten sich die Helbaer für die jüngste Stadtteiltour von Bürgermeister Fabian Giesder. Foto: Silvana Möder

20.06.2019

"Wir sind nur hart im Nehmen"

Die Stadtteiltour führte den Bürgermeister dieses Mal nach Helba. Dort wurden Probleme mit Gartenmauer, Grün- und Baumschnitt, Wendeschleife, Feuerwehrgerätehaus und Umgehungsstraße mit den Einwohnern diskutiert. » mehr

Bürgerpräsens zeigten am Wochenende die sechs Wachen der Meininger Feuerwehr beim 1. Stadt-Feuerwehrtag auf dem Markt. Die Veranstaltung fand nicht nur bei den Bürgern der Kreisstadt, sondern auch bei den zahlreichen Gästen großes Interesse. Fotos: Karla Banz

09.09.2019

Geballte Feuerwehr-Power auf dem Markt

Der 1. Stadt-Feuerwehrtag hatte am Samstag nicht nur viele Meininger, sondern auch zahlreiche auswärtige Besucher in die Innenstadt gelockt. Hier wurde sozusagen ein Alternativprogramm zu den Dampfloktagen und den Parkwe... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Brand Hütte Suhl Suhl-Heinrichs

Brand Suhl-Heinrichs | 17.09.2019 Suhl-Heinrichs
» 16 Bilder ansehen

Unfall A71 bei Meiningen A 71

Unfall A71 bei Meiningen | 16.09.2019 A 71
» 5 Bilder ansehen

Erntedankfest Bücheloh Bücheloh

Erntedankfest Bücheloh | 16.09.2019 Bücheloh
» 41 Bilder ansehen

Autor

Marko Hildebrand-Schönherr

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 05. 2019
18:06 Uhr



^