Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagt#GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-Hilfsbörse

Meiningen

Storch Luis ist operiert und wohlauf

Wasungen/Obermaßfeld - Der Wasunger Weißstorch Luis, der sichbei einem Zusammenstoß mit einem Auto auf der B 19 nahe Wasungen seinen linken Flügel brach, ist auf dem Weg der Besserung.



Der verletzte Storch Luis ist unterdessen an seinem Flügel operiert und geschient worden. Der Vogel hat den Eingriff gut überstanden. Foto: privat
Der verletzte Storch Luis ist unterdessen an seinem Flügel operiert und geschient worden. Der Vogel hat den Eingriff gut überstanden. Foto: privat  

Wasungen/Obermaßfeld - Der Wasunger Weißstorch Luis, der sich am Mittwoch, 6. Mai, bei einem Zusammenstoß mit einem Auto auf der B 19 nahe Wasungen seinen linken Flügel brach, ist auf dem Weg der Besserung. Er ist am Freitag, 8. Mai, von der Veterinärmedizinerin Friederike Witschel in ihrer Tierarztpraxis in Obermaßfeld operiert worden und wohlauf. Er trägt eine Schiene, einen Verband und muss auch noch Medikamente einnehmen. Die Tierärztin geht davon aus, dass der Heilungsprozess wenigstens noch zehn Tage dauern wird und der Storch so lange in der Praxis zur Betreuung bleibt.

Wie gut Luis künftig wird fliegen können, lässt sich zum Zeitpunkt nicht sagen. Auch sei noch offen, wer den Adebar nach seinem Aufenthalt in der Tierarztpraxis übernimmt. Als Reha-Standort sei der Tierpark Suhl im Gespräch sowie eine Wildtierstation.

Luis hatte Glück im Unglück. Als er am Mittwoch gegen 11 Uhr mit dem VW-Crafter (kein Caddy, wie ursprünglich berichtet) zusammenstieß, informierte der unfallbeteiligte Fahrer sofort die Polizei. Es folgte eine Unfallaufnahme, bei der die Schäden am Fahrzeug dokumentiert wurden. Der Storch ist von Mitarbeitern der Tierauffangstation eingefangen und umgehend in die Tierarztpraxis gebracht worden. Am Donnerstagabend, 7. Mai, schloss sich eine weitere Rettungsaktion an, bei der mit Hilfe eines Kranes der Dachdeckerfirma Forch aus Walldorf der Nachwuchs von Storch Luis und Lilly aus dem 33 Meter hohen Horst an der Zentralwäscherei genommen wurde. Mutter Lilly konnte ihre drei Küken alleine nicht mehr versorgen. Dehydriert und ausgehungert sind die Jungtiere, die noch keine vier Wochen alt sind, von der Wildvogelstation Sandberg bei Bad Neustadt aufgenommen worden. Gut versorgt und neu zu Kräften gekommen, sind sie nach den ersten Stunden Schlaf aus ihrer Lethargie erwacht und jetzt so gefräßig und aufgeweckt, wie Jungtiere in ihrem Alter sein sollten.

Mutter Lilly, die einzige der Storchenfamilie, die in Wasungen zurückblieb, hat ihren Horst aufgeben müssen. Am Donnerstagabend nahm die Storchenkamera die letzten Bilder von ihr im Nest auf. Das Gerangel um den schönen Horst in exponierter Lage ist seither in vollem Gange. Es sind verschiedene Störche, die dafür Interesse zeigen. Da sie meist nicht beringt sind, lassen sich zu Alter und Herkunft keine Angaben machen.

In Wasungen gab es vor dem tragischen Unfall von Luis genau drei Paare. Luis und Lilly, dann das Paar in dem von Menschenhand errichteten Horst auf dem Dach der Volkssolidarität in der Fischergasse 1, die vor ein paar Wochen eingezogen sind, und ein weiteres Paar, welches in den letzten Tagen den alten Schornstein der ehemaligen Gaststätte Zum Hirsch am Markt für seine Zwecke herrichtete. ob

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 05. 2020
17:22 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Auto Debakel Fahrzeuge und Verkehrsmittel Happy smiley Heilungsprozesse Medikamente und Arzneien Polizei Schäden und Verluste Tierärztinnen und Tierärzte Tragik Unfallaufnahme
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Der verletzte Wasunger Storch Luis soll noch in dieser Woche am Flügel operiert werden. Foto: Jenny Kleffel

06.05.2020

Storch landet mit kaputten Flügel in der Tierklinik

Wasungen - Am Flügel verletzt hat ein Autofahrer am Mittwochvormittag gegen 11 Uhr einen Weißstorch, der im Tiefflug in der Gemarkung Wasungen unterwegs war. » mehr

Atemalkoholtest

30.12.2019

Unfall mit 2,76 Promille und Schnapsflaschen im Auto

Für eine stark betrunkene Frau ist in Sülzfeld (Landkreis Schmalkalden-Meiningen) ein Autounfall glimpflich und ohne Verletzungen ausgegangen. » mehr

... und Mobilar zusammengeschraubt.

26.03.2020

Rettungswache unterm Feuerwehrdach

Ein bisschen früher als geplant zieht jetzt ein Teil des DRK-Rettungsdienstes nach Dreißigacker um. Unterm Dach der Feuerwehr richten sich die Rettungsdienstmitarbeiter eine neue Wache ein. » mehr

Eine der letzten Aufnahmen der Storchenkamera zeigt gestern Abend eine traurige Storchenmutter. Lilly wird den Horst nicht halten können.

Aktualisiert am 08.05.2020

Junges Storchenpaar besetzt Horst an der Wäscherei

Wasungen - Das Drama rund um das angestammte Wasunger Storchenpaar Luis und Lilly nimmt offenbar schneller ein Ende als gedacht. » mehr

Notarzt

11.01.2020

Kollision: Zwei Verletzte und 49 000 Euro Schaden

Weil ein 21-Jähriger mit seinem Wagen zu weit auf die Gegenspur geraten ist, kam es zu einem folgenschweren Unfall. » mehr

Die kleinen Wasunger Störche haben nun bereits eine stattliche Größe erreicht.

22.05.2020

Pechvogel Luis zog zu seinen Kindern

Der Wasunger Storchenpapa Luis, der bei einem Unfall verletzt wurde, zog jetzt in eine Storchenstation um, wo bereits seine drei Storchenkinder aufgezogen werden. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Autokino Konzert mit der Band Die Letze Rettung Meiningen

Autokino Konzert | 27.06.2020 Meiningen
» 24 Bilder ansehen

AfD Treffen in Suhl Suhl

AfD Treffen in Suhl | 26.06.2020 Suhl
» 27 Bilder ansehen

Brand in Schmalkalden Schmalkalden

Brand Carport Schmalkalden | 24.06.2020 Schmalkalden
» 5 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 05. 2020
17:22 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.