Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Meiningen

Nach dem Bagger kommt der Bohrer

Auf den raumgreifenden Geländeabtrag an der Straße Schwarza-Christes in den letzten beiden Wochen folgen nach Ostern punktgenaue Arbeiten.



Der Platz für die Verlegung der Straßenachse um eine halbe Fahrbahnbreite ist geschaffen. Foto: J. Glocke
Der Platz für die Verlegung der Straßenachse um eine halbe Fahrbahnbreite ist geschaffen. Foto: J. Glocke  

Christes/Schwarza - Zwei Wochen besteht die im Zuge der Wiederaufnahme der im Herbst begonnenen Straßendamm-Sanierung verhängte Vollsperrung auf der Kreisstraße K 2513 zwischen Schwarza und Christes. Die Fahrbahn ist bis dato unberührt. Bauarbeiten wurden lediglich am Berg-seitigen Hang durchgeführt. Dort wurde auf einer Länge von rund 100 Metern Platz geschaffen für eine seitliche Verlegung der Straßenachse um etwa eine halbe Fahrbahnbreite.

Warum wird, fragen sich nicht wenige Zeitgenossen, solange an der Fahrbahn nicht gebaut wird, die Vollsperrung der Trasse nicht während der Ruhezeiten an der Baustelle - also zwischen dem täglichen Arbeitsbeginn und -ende sowie am Wochenende oder, ganz aktuell, über Ostern - aufgehoben? "Das ist typisch für diesen überbürokratisierten Staat", wetterte ein Lkw-Fahrer am Mittwoch. Lange Umleitungswege könnten im Berufsverkehr morgens und abends oder bei Besuchsfahrten zu Ostern entfallen - bei mehr Flexibilität und etwas guten Willen seitens der zuständigen. Behörden

Nachdem die Baggerarbeiten am Hang abgeschlossen sind, rückt nach Ostern eine Bohrfirma an. Diese trifft die Vorbereitungen für die geplante Sicherung des Hanges. Wie bereits berichtet, soll dies durch die Errichtung einer rund 25 Zentimeter dicken Spritzbetonwand erfolgen. Zwecks einer stabilen Verankerung dieser Hangsicherungs-Wand sind bis zu drei Meter lange Nägel ins Festgestein zu treiben.

Die Fertigstellung der Sanierungsmaßnahme ist laut Landratsamt für Ende Juli 2019 vorgesehen. dgc

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
18. 04. 2019
17:44 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bagger Bauarbeiten Baustellen Berufsverkehr Öffentliche Behörden
Christes Schwarza
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Zu einem Millionenprojekt geriet die Straßeninstandsetzung auf einem rund 150 Meter langen instabil gewordenen Abschnitt der K 2513 Schwarza-Christes. Was noch fehlt, ist ein Geröllfangzaun auf dem Scheitel der Spritzbetonwand (links). Fotos: J. Glocke

04.10.2019

Hoher Aufwand bedingt hohe Kosten

Bis auf einige Restarbeiten ist die Instandsetzung der Kreisstraße 2513 zwischen Schwarza und Christes abgeschlossen. Die offizielle Verkehrsfreigabe erfolgte am Mittwoch. » mehr

Anfang Januar 2018 kam es zu Rissbildungen in und neben der Fahrbahn sowie Absenkungen im Unterbau. Das Landratsamt als Zuständiger für die Kreisstraße reagierte umgehend mit Einrichtung einer halbseitigen Sperrung der Straße.

10.01.2019

Problemtrasse Christes-Schwarza

Seit Januar 2018 ist die K 2613 Christes - Schwarza auf einem etwa 100 Meter langen Abschnitt halbseitig gesperrt. Die ursächliche Instabilität des Fahrbahndammes soll bis Jahresmitte behoben werden. » mehr

Gestern wurden Leitplanken entlang des sanierten Straßenabschnittes montiert. Foto: J. Glocke

22.08.2019

Straße durch den Christeser Grund wieder passierbar

Auch die längste Sperrung geht einmal zu Ende. Ab Freitag ist die K 2513 zwischen Christes und Schwarza wieder frei - allerdings noch mit Einschränkungen. » mehr

Die seit einem Dreivierteljahr bestehende Ampelregelung auf der K 2513 zwischen Christes und Schwarza wird in eineinhalb Wochen einer zeitlich nicht definierten Vollsperrung Platz machen. Fotos: Jürgen Glocke

10.10.2018

Aus frühem Eingreifen wurden drei Jahre

Die Kreisstraße K 2513 im Christeser Grund - eine wichtige Verbindung zwischen Christes und der Außenwelt - steht ab 22. Oktober nicht mehr zur Verfügung. Wegen umfangreicher Bauarbeiten an der Trasse. Wieder einmal. » mehr

Die Kinder von Karla Fritz, Ulrich und Annette, stehen im noch leeren Schwimmbecken. Ulrich wird die ersten Bahnen darin schwimmen. Fotos (2): privat

23.07.2019

Mit Brennnesseltee zur Baustelle

Das Freibad feiert in diesem Sommer sein 50-jähriges Bestehen. Das Meininger Tageblatt hat die Meininger aus diesem Anlass aufgerufen, ihre Erinnerungen an die Entstehungszeit oder Episoden aus den fünf Jahrzehnten zu sc... » mehr

Weil man erst eine Scheune sichern muss, ehe der Straßenbau weitergeht, werden zunächst Anschlüsse verlegt. Foto: fr

19.06.2019

Scheunenmauer bremst den Straßenbau

An einem neuralgischen Punkt ist der Bau der Unterkätzer Straße in Oberkatz angelangt: Eine Scheune muss gesichert werden, ehe man weiterbauen kann. Das verursacht zusätzliche Kosten. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall Schulbus Milz Römhild

Schulbusunfall | 18.10.2019 Römhild
» 14 Bilder ansehen

Unfall B 281 Sachsenbrunn Sachsenbrunn

Unfall B281 Sachsenbrunn | 16.10.2019 Sachsenbrunn
» 14 Bilder ansehen

Gebäudebrand Merbelsrod Merbelsrod

Gebäudebrand Merbelsrod | 15.10.2019 Merbelsrod
» 14 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
18. 04. 2019
17:44 Uhr



^