Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Meiningen

Hexenkreise in der Kniebreche in Walldorf

Wenn von Hexenkreisen die Rede ist, wissen Pilzkenner genau, was damit gemeint ist. Drei solcher Gebilde sind jetzt in der Kniebreche in Walldorf (Landkreis Schmalkalden-Meiningen) zu bestaunen.



Plötzlich waren sie da: Auf der Wiese von Wilfried Stephan in Walldorf schossen die Pilze kreisförmig aus dem Boden. Im Volksmund werden solche Gebilde Hexenkreise genannt. Die Pilze allerdings sind hochgiftig. Es handelt sich um den Knollenblätterpilz. Fotos: M. Hildebrand-Schönherr
Plötzlich waren sie da: Auf der Wiese von Wilfried Stephan in Walldorf schossen die Pilze kreisförmig aus dem Boden. Im Volksmund werden solche Gebilde Hexenkreise genannt. Die Pilze allerdings sind hochgiftig. Es handelt sich um den Knollenblätterpilz. Fotos: M. Hildebrand-Schönherr  

Walldorf - Die Pilze schossen sprichwörtlich über Nacht aus dem Boden, ein kleiner weißer Hut dicht an dicht neben dem anderen. Zusammen bilden sie einen Kreis, beinahe wie mit dem Zirkel gezogen. Inzwischen sind es weit über 200 Pilze, die auf der Obstbaumwiese von Wilfried Stephan in der Kniebreche in Walldorf in drei solcher Kreise zusammenstehen. Jeder Kreis hat einen Durchmesser von drei bis vier Metern.

"So was hatte ich noch nie in meinem Garten", sagt der leidenschaftliche Hobbygärtner. Er fand durch Gespräche im Dorf und mit Hilfe des Internets schnell heraus, was es mit den eigentümlichen Gebilden auf sich hat: Im Volksmund werden sie Hexenkreise oder auch Feenkreise genannt. Der Volksglaube meinte, dass sich hier Hexen oder Feen versammelten und sprachen den Plätzen, die man besser meiden sollte, magische Bedeutung zu.

Die Wissenschaft hat natürlich längst eine Erklärung gefunden, die den Aberglauben entzaubert. Der Pilz bildet unter der Erde ein Geflecht, das Myzel, das sich gleichmäßig in alle Richtungen ausbreitet und an den Fäden-Enden die Fruchtkörper bildet, was die ringförmige Struktur erklärt. Bei jedem Kreis handelt es sich also um nur einen Organismus.

Bei Kleingärtnern sind die Hexenkreise nicht beliebt und zählen zu den Rasenkrankheiten. Experten empfehlen als Gegenmittel, die Wiese gut zu durchlüften, etwas durch Vertikutieren, da Pilze eine dauerhaft feuchte Umgebung mögen. Zudem wird geraten, Sand und stickstoffhaltigen Dünger aufzubringen. Wenn das keinen Erfolg bringt, hilft nur eine schweißtreibende Gegenmaßnahme: Zum Spaten greifen und die Stellen 30 Zentimeter tief ausheben - und zwar 60 Zentimeter breiter als der Ring ist. Auf keinen Fall sollte der Kleingärtner die Pilze lediglich abmähen, dann könnte tatsächlich ein böser Zauber wahr werden: Die Sporen breiten sich so nämlich aus. Im Jahr darauf stehen dann möglicherweise noch mehr Pilze im Garten.

Wilfried Stephan will die Ringe zunächst stehen lassen. "Sie stören mich nicht", sagt der 72-Jährige. Verschiedene Pilze bilden solche Kreise. Von Weitem sehen die weißen Hüte in der Kniebreche wie Champignons aus. Doch weit gefehlt: Es handelt sich um den sehr giftigen weißen Knollenblätterpilz, dessen Lamellen an der Hut-Unterseite weiß sind und nicht braun wie beim Champignon. In diesem Fall sind die Hexenkreise also tatsächlich alles andere als ungefährlich. hi

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 10. 2019
08:45 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Feen Hexen Leben und Lebewesen
Walldorf
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Für die Riegelrampe in Flussbett der Schwarza werden mit Steinriegeln Einzelbecken auf flach geneigten Stufen angelegt. Drei von neun aufzuschüttenden Riegeln zeichneten sich Ende vergangener Woche bereits im Fluss ab. Fotos: J. Glocke

16.09.2019

Aquatische Lebensräume besser vernetzt

Weg frei für in der Schwarza lebende Fische, Krebse und Käfer. Sie alle werden ungehindert im Fluss wandern können , wenn der im Bau befindliche Fischaufstieg fertig ist. » mehr

Anja Schmidt und Andreas Frey begleiten die Lieder an den Saiteninstrumenten.

20.10.2019

"Halleluja, sing ein Lied!"

Zum 9. November studiert der Walldorfer Projektchor ein Konzert ein, das an die Pogromnacht von 1938 und den Mauerfall vor 30 Jahren erinnern soll. » mehr

Nicht am Rednerpult, sondern mittendrin im Kressehof-Publikum, hält der Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag, Ralph Brinkhaus, seine kämpferische Rede. Das "U" in der CDU sei wichtiger denn je. Sein Credo: Die Union müsse sich um die Mitte, also um den Zusammenhalt im Land, kümmern.	Fotos: Ralph W. Meyer

09.10.2019

Beim Schlachteessen deftig ausgeteilt

Deftiges Essen, deftige Reden. Beim traditionellen Schlachteessen der Südthüringer Union gab es am Buffet frisch Geschlachtetes. In den Reden wurde die rot-rot-grüne Thüringer Landesregierung verbal geschlachtet. » mehr

Feierliche Übergabe der Trafostation der Teag bei Walldorf. Ortsteilbürgermeisterin Ute Pfeiffer (Dritte von links) bedankte sich bei Malerin Manuela Schüller (Vierte von rechts) für die gelungene Arbeit.

30.08.2019

Ein echter Blickfang in der Landschaft

Malerin Manuela Schüller verwandelte die Trafostation an der B 19 bei Walldorf in ein kleines Kunstwerk. » mehr

Putzmunter schwenkten die Jungen und Mädchen der 1a ihre roten Käppis noch einmal gegen Ende des ersten Schultages im Klassenraum. Foto: Sigrid Nordmeyer

19.08.2019

"Ich bin ein kleiner Schulfuchs!"

Wie alle 1029 Schulanfänger im Landkreis sind die 63 Erstklässler der Grundschule Landsbergblick mit den roten Käppis im Straßenverkehr gut sichtbar. » mehr

Hinter dem Sportplatz in Melkers führt nach der Brücke über die Herpf der Radweg weiter in Richtung Walldorf und mündet an der Brückenmühle. Der Weg wurde komplett in Asphalt ausgeführt.

15.08.2019

Auch die zweite Etappe ist nun geschafft

Es ist vollbracht: Auf dem 2. Abschnitt des Radwegs von Herpf über Melkers bis zur Walldorfer Brückenmühle darf man nun in die Pedale treten. Die Bauabnahme ergab keine wesentlichen Beanstandungen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Narrenzug Bad Salzungen Bad Salzungen

Narren regieren Bad Salzungen | 11.11.2019 Bad Salzungen
» 37 Bilder ansehen

Rathaussturm Suhl Suhl

Narren stürmen Rathaus Suhl | 11.11.2019 Suhl
» 61 Bilder ansehen

Unfall A71 Berg Bock Suhl A71

Tödlicher Unfall A71 Berg Bock | 11.11.2019 Suhl A71
» 15 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 10. 2019
08:45 Uhr



^