Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Meiningen

Gefahrenbäume sollen fallen

Für Teile des überalterten Baumbestandes an den Flussufer der Schönau in Schwarza sind die Tage gezählt. Die Gemeinde plant umfangreiche Fällungen.



Schief stehende Bäume wie hier an der Schönau werden eines nicht allzu fernen Tages in den Fluss stürzen und zum gefährlichen Stauwerk mutieren - wenn sie nicht vorher gefällt werden. Foto: J. Glocke
Schief stehende Bäume wie hier an der Schönau werden eines nicht allzu fernen Tages in den Fluss stürzen und zum gefährlichen Stauwerk mutieren - wenn sie nicht vorher gefällt werden. Foto: J. Glocke  

Schwarza - Seit längerem ist die Gefahr, die von zahlreichen schief stehenden und sich zum Gewässer hin neigenden Uferbäumen ausgeht, im Gemeinderat ein Diskussionsthema. Potenzielle Gefahrenbäume müssten rechtzeitig gefällt oder zumindest so beschnitten werden können, dass sie nicht mehr kopflastig sind, wurde gefordert. Der Baumbestand am Fluss sei überaltert, hieß es. Bei Sturm greife an den großen Bäumen, die im feuchten Wurzelbereich nicht mehr standfest genug sind, eine immense Hebelwirkung an. Immer wieder würden Bäume in die Flussläufe stürzen und dort Barrieren bilden mit der Folge, dass das Wasser über die Ufer tritt und für Schäden an Hab und Gut der Dorfbewohner sorgt. Eine Verjüngung des Uferbaumbestandes sei deshalb dringend erforderlich.

Schon seit längerem ist daher angedacht, im Rahmen einer entsprechenden, der Erhöhung der allgemeinen Sicherheit und Ordnung und dem Hochwasserschutz dienenden Maßnahme an den Flussläufen der Schönau, der Schwarza und der Lichtenau alte Gehölze zu entnehmen und neue zu pflanzen.

An einigen Abschnitten der Schönau und der Schwarza soll dies in diesem Jahr erfolgen - und zwar im Bereich zwischen der Regelschule und der Firma SST. Entsprechende Maßnahmen seien mit der Naturschutzbehörde abgestimmt, informierte Bürgermeister Marco Rogowski den Gemeinderat bei dessen jüngster Zusammenkunft. Auf knapp 16.000 Euro belaufe sich die Kostenprognose. Mit der geplanten Maßnahme werde jedoch nur etwa die Hälfte des Handlungsbedarfs abgedeckt. Eine weitere Aktion - voraussichtlich im Oktober/November - sei deshalb ins Auge gefasst, hänge jedoch von der Entwicklung der Haushaltslage ab.

Der Rückbau von nicht mehr erforderlichen Wasserbauwerken wie Wehren ist ein weiteres Aktionsfeld im Bereich Hochwasserschutz, auf dem die Gemeinde Schwarza sehr aktiv ist. Denn dies sind potenzielle "Sammelstellen" von Treibgut aller Art. Schnell entwickeln sich dort Barrieren, die insbesondere wenn die Flüsse Hochwasser führen, einen zügigen Abfluss verhindern, so dass die Flüsse über die Ufer treten und im Umland Schäden verursachen. Wie berichtet, sind in diesem Jahr wieder Rückbaumaßnahmen an ehemaligen Wehren geplant. dgc

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
27. 03. 2019
17:08 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Flüsse Hochwasserschutz Marco Rogowski Maßnahmen Naturschutzbehörden Schäden und Verluste Stadträte und Gemeinderäte
Schwarza
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Sanierung des Flicken- und Lochteppichs in der Straße Bubental steht auf der Straßenbau-Agenda der Gemeinde ganz oben an. Fotos: Jürgen Glocke

07.02.2019

Gemeinderat wartet auf Beitragsklarheit

Früher lag es manchmal an Engpässen im Haushalt, dass beabsichtigte Investitionen in Schwarza ausgesetzt werden mussten. Aktuell ist ein angekündigtes, aber noch ausstehendes Gesetz der Grund dafür. » mehr

Sollen im Laufe dieses Jahres entfernt werden: diese Reste eines ehemaligen Wehres an der Schwarza. Fotos: J. Glocke

20.03.2019

Weiter auf dem eingeschlagenen Weg der Gewässer-Renaturierung

Auch in diesem Jahr will und muss die Gemeinde Schwarza in die Verbesserung des Zustands ihrer Fließgewässer investieren. » mehr

Für die Riegelrampe in Flussbett der Schwarza werden mit Steinriegeln Einzelbecken auf flach geneigten Stufen angelegt. Drei von neun aufzuschüttenden Riegeln zeichneten sich Ende vergangener Woche bereits im Fluss ab. Fotos: J. Glocke

16.09.2019

Aquatische Lebensräume besser vernetzt

Weg frei für in der Schwarza lebende Fische, Krebse und Käfer. Sie alle werden ungehindert im Fluss wandern können , wenn der im Bau befindliche Fischaufstieg fertig ist. » mehr

Der neue Gemeinderat von Rippershausen: Bürgermeister Frank Bandemer, Eberhard Witzel, Gerlinde Sporer, Matthias Damm, Christoph Genßler, Heidi Rapp, Jens Lesser, Rene Rosenbusch und Elmar Sommer (von links). Foto: Tino Hencl

23.08.2019

Viele kleine und große Aufgaben abzuarbeiten

Spielplatz, Jahrfeier, Katzen, Bebauungsplan: Viele Themen wurden zur jüngsten Ratssitzung in Rippershausen erörtert. Einiges wird gleich abgearbeitet, anderes braucht mehr Zeit. » mehr

Die Kinderbetreuung ist eine kommunale Pflichtaufgabe im Rahmen der sozialen Daseinsfürsorge. Die Gemeinde Schwarza erfüllt diese naheliegenderweise hauptsächlich im eigenen Ort - in der Kindertagesstätte "Zwergenland". Foto: J. Glocke

22.03.2019

Ruhe bewahren und Anwalt konsultieren

Eine Kitagebühren-Erhöhung im Sommer des vergangenen Jahres in Schwarza könnte ein Fall für das Gericht werden. » mehr

Nichts geht mehr: Der bauliche Zustand der Brücke am Bauerberg stellt selbst für Fußgänger eine große Gefahr dar. Die Vollsperrung war daher unumgänglich. Fotos: J. Glocke

21.03.2019

Akute Sicherheitsprobleme an Brücken

Zwei vom Einsturz bedrohte Brücken bereiten den Verantwortlichen in der Gemeinde Schwarza derzeit Sorgen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Country Westerntanz

Meisterschaften Country Westerntanz Meiningen | 13.10.2019 Meiningen
» 52 Bilder ansehen

Unfall Siegritz

Unfall Siegritz | 12.10.2019 Siegritz
» 11 Bilder ansehen

Unfall Dreieck Suhl

Unfall Dreieck Suhl | 10.10.2019
» 15 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
27. 03. 2019
17:08 Uhr



^