Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

Meiningen

Frauenstreit verursachte Polizeieinsatz

Meiningen - Einen Tumult gab es am Montag, 8. Oktober, in der Gemeinschaftsunterkunft Schafhausen.



Meiningen - Einen Tumult gab es am Montag, 8. Oktober, in der Gemeinschaftsunterkunft Schafhausen. Gegen 12.15 Uhr musste die Polizei "im Rahmen der Amtshilfe für die Ausländerbehörde" ausrücken, um für Sicherheit in der Unterkunft zu sorgen. Jörn Durst, Leiter der Polizeiinspektion Schmalkalden-Meiningen, informiert auf Anfrage von Meininger Tageblatt : "Eine Mitarbeiterin der Gemeinschaftsunterkunft hatte uns angerufen und um Hilfe gebeten. Nach ihren Aussagen war es während der Geldausgabe zu Unruhen gekommen, woraufhin sich die Mitarbeiterin ins Büro der Security flüchtete. Flüchtlinge traten daraufhin gegen die Tür."

Wie sich später herausstellte, waren am Montag neue Flüchtlinge eingetroffen. Die aufgeheizte Stimmung hatten vier Frauen verursacht, wovon zwei nicht miteinander in einem Zimmer untergebracht werden wollten. Insgesamt stimmten 25 Menschen in das Geschrei ein.

Die Polizei war mit zehn Beamten der Einsatzunterstützung Suhl und sechs Beamten der Polizeiinspektion Schmalkalden-Meiningen am Ort des Geschehens. Ihr Einsatz dauerte bis 15.30 Uhr, wie Jörn Durst bestätigt.

Als die Polizei in der Gemeinschaftsunterkunft eintraf, habe sich die Situation "zum größten Teil" bereits wieder entspannt. Zwischenzeitlich sei diskutiert worden, ob die betroffenen Frauen nicht in der Flüchtlingsunterkunft im Meininger Flutgraben untergebracht werden könnten. Die Einrichtung dort hat sieben Zimmer, sechs davon belegt. Jedoch ausschließlich mit Männern, sodass ein Umzug der Frauen deshalb nicht in Frage gekommen sei.

"In Schafhausen gab es im Übrigen keine Angriffe auf Personen und keine verletzte Personen. Es wurden zwei Anzeigen wegen versuchter Nötigung und versuchter Sachbeschädigung aufgenommen", so das Fazit von Jörn Durst. kd

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 10. 2018
12:20 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Mitarbeiter und Personal Polizei
Meiningen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Sebastian Kißner (r.) erläuterte Fabian Giesder, Peggy Greiser, Diana Lehmann und Christoph Matschie (v. l.) beim Betriebsrundgang bei ADVA Optical Networking, wie Produktionsschritte vollautomatisiert abgearbeitet werden. Foto: tih

23.10.2018

Politik trifft Wirtschaft

Fachkräftemangel, globaler Wettbewerb, Standortakquise: An Themen mangelte es beim Firmenbesuch des SPD-Bundestags- abgeordneten Christoph Matschie bei der ADVA Optical Networking nicht. » mehr

"Wir freuen uns auf Euch" - Wiedervereinigungsfeier auf der Schanz/Grenzübergang Henneberg-Eußenhausen am 24. Dezember 1989.	Foto: Burkhard Fritz

12.10.2018

Kreisarchiv sucht Geschichten zur Grenzöffnung

Die Mitarbeiter des Kreisarchivs Schmalkalden-Meiningen planen anlässlich des 30. Jahrestags des Mauerfalls eine Sonderausstellung. Dafür werden Dokumente gesucht. » mehr

Pfiffige Werbung für Tierschutz und Stadtwerke.

27.09.2018

Tierisch gut: Stadtwerke spendieren neues Auto

Eine wirklich tierisch gute Nachricht für den Tierschutz: Die Stadtwerke machen die Mitarbeiter der Meininger Tierauffangstation mit einem nagelneuen Auto wieder mobil. » mehr

Diese Plakate wurden in Geschäften, Praxen, Apotheken u. a. ausgehängt.

24.11.2018

Häusliche Gewalt ist keine Privatsache!

Anlässlich des Tages gegen Gewalt an Frauen an diesem Sonntag will der Meininger Verein "Frauen helfen Frauen" mit der Plakataktion "Frauenhäuser schützen" auf das Tabuthema häusliche Gewalt aufmerksam machen. » mehr

Anna Fülle.

18.11.2018

Vom Opfer zum Täter - NSU-Monologe

Die NSU-Monologe, ein Theaterstück der Bühne für Menschenrechte, wurde vom "Eine Welt Verein Meiningen" und vom Meininger Bündnis für Demokratie und Toleranz als Gastspiel auf die Bühne im Rautenkranz gebracht. » mehr

Schnelle Hilfe durch Frank Zimmermann von der Schäfer GmbH: Der Spezial-Graffiti-Entferner funktioniert. Rasch ist die "88" - ein Nazi-Symbol - vom Technik-Eingang des Volkshaussaales beseitigt. Allerdings greift das scharfe Mittel auch die Türfarbe an. Hier muss nachgebessert werden.	Fotos: Ralph W. Meyer

13.11.2018

Farbspur durch die Stadt: Polizei stellt drei Schmierfinken

Meininger Polizisten haben in der Nacht zum Dienstag drei junge Männer gestellt, die vermutlich für mehrere Farb-Attacken auf Meininger Gebäude verantwortlich sind. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Coca-Cola-Weihnachtstrucks in Meiningen Meiningen

Weihnachtstrucks in Meiningen | 11.12.2018 Meiningen
» 24 Bilder ansehen

Unfall auf dem Autobahnzubringer bei Eisfeld Eisfeld

Unfall auf dem Autobahnzubringer bei Eisfeld | 11.12.2018 Eisfeld
» 9 Bilder ansehen

Pressekonferenz zum Polizeieinsatz in Georgenzell Georgenzell

Tödliche Schüsse in Georgenzell | 10.12.2018 Georgenzell
» 24 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 10. 2018
12:20 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".