Lade Login-Box.
Topthemen: Südthüringen kocht 2020Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Meiningen

Brücken statt Mauern bauen

Oft haben wir sie. Manchmal wollen wir sie. Aber brauchen wir sie? Wie sieht es mit Mauern in deinem Leben aus? Heute beantwortet Dania Gunia aus Meiningen diese Fragen aus ihrer ganz persönlichen Sicht:



Dana Gunia. Foto: Dorothea Brandt
Dana Gunia. Foto: Dorothea Brandt  

Oft haben wir sie. Manchmal wollen wir sie. Aber brauchen wir sie? Wie sieht es mit Mauern in deinem Leben aus? Heute beantwortet Dania Gunia aus Meiningen diese Fragen aus ihrer ganz persönlichen Sicht:

"Wie sieht es mit Mauern in deinem Leben aus?" - Diese Frage, von einer Kollegin gestellt, hat es ganz schön in sich. Wenn man den Begriff definiert, ist eine Mauer ein massives Bauwerk aus Steinen. Ich denke, jede Person trifft in ihrem täglichen Leben auf Mauern und wenn es die Mauern der eigenen vier Wände sind, in denen man sich zurückziehen kann und sich geborgen fühlt. Doch auch im übertragenen Sinne treffen wir immer wieder auf Mauern beispielsweise zwischen Menschen - so sind Streit, Vorurteile sowie Berührungsängste keine Seltenheit. Mir begegnen solche Mauern beispielsweise in meinem beruflichen Umfeld. Als Vertrauenslehrerin des Evangelischen Gymnasiums Meiningen treffe ich häufig auf Situationen, in denen es Streit und Sorgen gibt. Oft wirkt die Situation ziemlich aussichtslos - die Mauer scheint unüberwindbar. Doch genau hier ist es wichtig, langsam und Stein für Stein die Mauer zum Einsturz zu bringen. Häufig gelingt es uns über gemeinsame Gespräche Probleme zu lösen. Manchmal genügt ein kleiner Schritt aufeinander zu und die Mauer ist verschwunden.

Mir persönlich ist es wichtig offen auf Menschen zuzugehen und keine Vorurteile zu haben. Ich möchte mich nicht durch Mauern abschotten, sondern vielen verschiedenen Menschen unvoreingenommen begegnen. Privat sind für mich Familie und Freunde sehr bedeutsam und vor allem die gemeinsamen Erlebnisse mit ihnen. Aber auch im Berufsleben ist mir die Begegnung mit unterschiedlichen Menschen unheimlich wichtig - Schüler und Schülerinnen, Kolleginnen und Kollegen sowie Eltern - denn gerade das macht den Lehrerberuf für mich aus. Damit hierbei im täglichen Miteinander gar nicht erst Mauern entstehen, sind für mich gegenseitiger Respekt, Offenheit, Empathie und Vertrauen essentiell. Wenn man dies lebt, kann man viel häufiger Brücken anstatt Mauern bauen.

 

Bis Dezember werden sich im Rahmen des Projektes wöchentlich unterschiedliche Teilnehmer aus Meiningen und der näheren Umgebung der Herausforderung stellen, eine Antwort auf die Frage "Wie sieht es mit Mauern in deinem Leben aus?" zu formulieren.

Die Antworten aller Projektteilnehmer sind hier nachzulesen.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 10. 2019
16:56 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Beruf und Karriere Berufsleben Berührungsangst Eigenheimbesitzer Familien Gymnasien Lehrerberuf MT Mauer Schülerinnen und Schüler Streitereien Vertrauenslehrerinnen und -lehrer
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Tilman Krause. Foto: Dorothea Brandt

29.11.2019

Ein Satz begleitet mich seit der Pubertät

Oft haben wir sie. Manchmal wollen wir sie. Aber brauchen wir sie? Wie sieht es mit Mauern in deinem Leben aus? Heute beantwortet Tilman Krause aus Meiningen diese Fragen aus seiner ganz persönlichen Sicht. » mehr

Inge Sauer.	Foto: Dorothea Brandt

18.03.2019

Ein lieber Besuch hilft über die Einsamkeit hinweg

Oft haben wir sie. Manchmal wollen wir sie. Aber brauchen wir sie? Wie sieht es mit Mauern in deinem Leben aus? Heute beantwortet Inge Sauer aus Meiningen diese Fragen aus ganz persönlichen Sicht. » mehr

Marlies Voigt. Foto: Dorothea Brandt

19.07.2019

Getrennt: Wer Mauern baut, hat selber Grenzen

Meiningen Oft haben wir sie. Manchmal wollen wir sie. Aber brauchen wir sie? Wie sieht es mit Mauern in deinem Leben aus? Heute beantwortet Marlies Voigt aus Meiningen diese Fragen aus ihrer ganz persönlichen Sicht. » mehr

Gerda Petzold.	Foto: Dorothea Brandt

01.01.2020

Manchmal muss etwas kaputtgehen ...

Oft haben wir sie. Manchmal wollen wir sie. Aber brauchen wir sie? Wie sieht es mit Mauern in deinem Leben aus? Heute beantwortet Gerda Petzold aus Meiningen diese Fragen aus Ihrer ganz persönlichen Sicht. » mehr

Maren Goltz. Foto: Dorothea Brandt

27.12.2019

Die Mauer muss weg: Museum ohne Pssst! und Filzpantoffeln

Oft haben wir sie. Manchmal wollen wir sie. Aber brauchen wir sie? Wie sieht es mit Mauern in deinem Leben aus? Heute beantwortet Maren Goltz aus Meiningen diese Fragen aus ihrer ganz persönlichen Sicht. » mehr

Lutz Reimann. Foto: Dorothea Brandt

20.12.2019

Satirisches: Mauer im Kopf schön hoch?

Oft haben wir sie. Manchmal wollen wir sie. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Platz 8: Abendstimmung von Maik Weiland

Blende 2020 "In Bewegung" |
» 10 Bilder ansehen

Polizeieinsatz Asylheim Suhl Suhl

Polizeieinsatz Suhl | 20.01.2020 Suhl
» 13 Bilder ansehen

Max Raabe in der Erfurter Messehalle Erfurt

Max Raabe in Erfurt | 19.01.2020 Erfurt
» 18 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 10. 2019
16:56 Uhr



^