Lade Login-Box.
Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

Meiningen

Bee de Schnoawel gewosse ies

Das zweite Mundartfestival auf dem Weidberg, ein Gemeinschaftsprojekt von Weidbergverein und Meininger Tageblatt , steht am 22. Juni ins Haus. Nicht nur Mathias Schmidt vom Weidbergverein freut sich auf das Ereignis.



Interview: Mathias Schmidt Vorsitzender des Weidbergvereins
Interview: Mathias Schmidt Vorsitzender des Weidbergvereins  

Das zweite Mundartfestival auf dem Weidberg, ein Gemeinschaftsprojekt von Weidbergverein und Meininger Tageblatt , steht am 22. Juni ins Haus. Nicht nur Mathias Schmidt vom Weidbergverein freut sich auf das Ereignis.

2. Rhöner Mundartfestival

22. Juni, Freilichtbühne und Gelände der Erlebniswelt Rhönwald am Weidberg bei Kaltenwestheim

Beginn 12 Uhr mit Mittagessen, 13 Uhr Eröffnung der Ausstellung "Schönste Aussichten",
14 Uhr Bühnenshow (etwa zweieinhalb Stunden), Markttreiben, Eintritt 5 Euro

 

 

 

Herr Schmidt, das erste Festival fand vor zwei Jahren statt. Warum gab es denn 2018 keines?

Für unseren Verein und auch für unsere Partner ist das Mundartfestival schon eine ganz schöne Herausforderung. Deswegen haben wir nach dem großen Erfolg des ersten Festivals mit Rhöner Platt erst einmal tief Luft geholt und nun wieder mit Schwung ein schönes Programm für dieses Jahr zusammengestellt.

 

Was dürfen denn die Interessierten diesmal erwarten?

Natürlich wieder, dass "mäi schwatze, bee ons de Schnoawel gewosse ies" - also gibt es viele schöne Beiträge in Rhöner Mundart, deren Vorbereitung schon viel Spaß machte. Da werden zum einen Sprüche und Gedichte von ganz früher zu hören sein, aber auch das moderne Leben wird auf Platt kommentiert. Zum Beispiel von Ria Denner aus Unterweid, auf deren Verwandlung zur Nurdemer "Städtere" man gespannt sein darf, oder von Regina Rauch aus Reichenhausen, die ebenfalls über sich selbst erzählt. Anita Bahn aus Schafhausen bringt ein Gedicht, das ihre Mutter geschrieben hat, auf die Bühne, und die Frankenheimer und Birxer Frauen treffen sich am "Birxer Häckche". Viel Mutterwitz steckt in allen Vorführungen.

 

Die älteren Rhöner haben diesen und die Sprache noch mit der Muttermilch aufgesogen - muss man Angst haben, dass das verlorengeht?

Genau dagegen will unser Festival etwas tun. Und so bieten wir kleineren Kindern und Schülern mit großer Freude eine Bühne - Kaltenwestheimern, Frankenheimern zum Beispiel. Aus diesen Orten waren auch schon beim ersten Festival Vertreter dabei und eroberten die Herzen der Zuschauer. Die Mundart-Kinder von Brita Wolfram aus Kaltenwestheim sind auch wieder dabei, und die von Regina Rauch vom Rhön-Gymnasium begrüßen wir erstmals. Es wird gesungen, vorgetragen - und das Publikum ist wieder mittendrin und kann seine Platt-Fertigkeit beweisen.

 

Also ist das Festival nur etwas für Plattsprecher?

Keinesfalls. Zum einen, weil auch Nicht-Plattsprecher locker verstehen, worum es geht. Zum Zweiten, weil wir in diesem Jahr erstmals die Tänzer aus Stepfershausen dabei haben - um an deren buntem Trachtentanz Freude zu haben, braucht man gleich gar keine Sprachkenntnisse. Und zum Dritten, nicht zu vergessen: Unsere Moderatoren Ulrich Schramm und Waldemar Thomas sind quasi "Simultanübersetzer", denn sie führen sowohl in Mundart als auch auf Hochdeutsch - und obendrein mit viel Humor - durchs Programm.

 

Es wirken also Akteure vom ersten Festival genauso mit wie neue?

Ja, genauso ist es. Und das ist sicherlich ein Erfolgsgarant.

 

Gibt es auch ein Rahmenprogramm?

Natürlich! Unser Partner, die Heimatzeitung Meininger Tageblatt , hat wieder viele Überraschungen in petto - vom Druck einer Zeitungsseite bis zu einem anspruchsvollen Gewinnspiel. Bücher und andere Produkte aus der Geschäftsstelle sind im Angebot. Spaß gibt es auch für Kinder, die mit Gisela Dreßler mit Erdfarben malen dürfen. Es locken ein paar weitere Verkaufsangebote, Infos aus dem Biosphärenreservat und auch Thomas Schneider aus Wohlmuthausen, der die Messer wetzt - also nicht vergessen, Schärfwaren mitzubringen! Auch fürs leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Das ist bei uns nicht nur eine Floskel, sondern ein Versprechen, das man ernst nehmen darf. An diesem Samstag darf die Küche zu Hause kalt bleiben, Mittag gibt es ab 12 Uhr auf dem Weidberg.

 

Auch Ausstellungen gehören zum Programm?

Die Ausstellung der "Schönsten Ansichten" - einer Fotoaktion der Heimatzeitung - wird um 13 Uhr eröffnet, und bei Anne-Dorothea Barthelmes gibt es eine ansehenswerte Sammlung von Schürzen aus zwei Jahrhunderten zu bewundern.

Interview: Iris Friedrich

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 06. 2019
15:25 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ausstellungen und Publikumsschauen Bücher Freilichttheater Freude Kunst- und Kulturfestivals Meininger Tageblatt Reichenhausen Spaß Sprachkenntnisse Theater Thomas Schneider
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Nina Buchhorn aus Wallbach hat sich während ihres einwöchigen Praktikums gut in die Redaktion eingelebt.	Foto: Markus Kilian

24.05.2019

Kreativ Schreiben lernen in lockerer Atmosphäre

Eine Woche Praktikum in der Redaktion von Meininger Tageblatt . Das heißt: Besprechungen, Außentermine und Artikel schreiben. Nina Buchhorn aus Wallbach hat es getan - und wurde in ihrem Berufswunsch bestärkt. » mehr

Ein wahrhaft bunter Osterstrauß: Im Rahmen der Osterbrunnen-Aktion erreichten die Redaktion viele Fotos mit toll geschmückten Brunnen. In der Mitte der Veröffentlichungen sind die ausgelosten Gewinner aus Henneberg, Rohr und Bauerbach (von links) zu sehen. Foto: Ralph W. Meyer

24.04.2019

Gutscheine für Brunnen-Schmücker

Die Osterbrunnen-Aktion von Meininger Tageblatt war wieder ein voller Erfolg. Die drei ausgelosten Gewinner-Gruppen werden vom Meininger Backhaus Nahrstedt zu Kaffee und Kuchen eingeladen. » mehr

Erneut ein Hingucker Meiningen

12.04.2019

Jetzt mitmachen: Wir suchen die schönsten Osterbrunnen der Region

Das Meininger Tageblatt sucht in diesem Jahr erneut die schönsten Osterbrunnen der Region. » mehr

Acht Wahlvorschläge für vier Gemeinderäte

08.05.2019

Acht Wahlvorschläge für vier Gemeinderäte

In Birx und Frankenheim arbeiten die Kandidaten für die Gemeinderatswahlen jeweils in einer Liste zusammen, in Erbenhausen und Oberweid gibt es jeweils drei Listen. » mehr

Es macht ihr viel Spaß, jüngeren Kindern etwas vorzulesen - Michelle Kilian aus Neubrunn, die derzeit die achte Klasse der Thüringer Gemeinschaftsschule (TGS) Grabfeld in Bibra besucht. Foto: Wolfgang Swietek

vor 5 Stunden

Als Bibliothekarin bewährt

Bibliothekarin auf Zeit: Michelle Kilian aus Neubrunn wird am Donnerstag in der Thüringer Gemeinschaftsschule im Grabfeld in Bibra ihr Projekt bei "Lernen durch Engagement” verteidigen. » mehr

Theaterspaß für Groß und Klein im strahlenden Sonnenschein. Fotos: K. Hädicke

vor 6 Stunden

Wenn ein Zauberhase Möhren maust, lachen nicht nur die Kinder

Wo Zauberhase Doppelhopp auftaucht, da kommt so einiges durcheinander. So auch beim jüngsten Auftritt im Kinder- und Familienprogramm des Pfannkuchen-Theaters zum Meininger Stadtfest. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Festumzug zum Meininger Stadt- und Hütesfes Meiningen

Festumzug zum Meininger Stadt- und Hütesfest | 16.06.2019 Meiningen
» 71 Bilder ansehen

Gestohlene Kunstgegenstände Bad Liebenstein

Gestohlene Kunstgegenstände Bad Liebenstein | 17.06.2019 Bad Liebenstein
» 7 Bilder ansehen

Schaumburgfest Schalkau Schalkau

Schaumburgfest | 16.06.2019 Schalkau
» 11 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 06. 2019
15:25 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".