Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagt#GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-Hilfsbörse

Meiningen

Baustelle: Autofahrer brauchen gute Nerven

Für Autofahrer wird’s nervig in Meiningen: Mit dem Schulstart am Montag nächster Woche beginnen die mehr als zwei Monate dauernden Bauarbeiten in der Leipziger Straße. Ein Teilstück wird für den Verkehr voll gesperrt.



Noch rollt der Verkehr über die Leipziger Straße. In der kommenden Woche ist damit Schluss. Dann rücken die Bauarbeiter an.
Noch rollt der Verkehr über die Leipziger Straße. In der kommenden Woche ist damit Schluss. Dann rücken die Bauarbeiter an.   Foto: M. Hildebrand-Schönherr » zu den Bildern

Meiningen - Eigentlich sollte die Sanierung der Leipziger Straße, einer wichtigen Verbindung mitten durch Meiningen, schon in den Sommerferien beginnen. Doch "aus verschiedenen Gründen" scheiterte dieses Ziel, sagte Olaf Löber vom zuständigen Landesamt für Bau und Verkehr in Zella-Mehlis auf Meininger-Tageblatt -Nachfrage. Die Bauleute rücken nun am kommenden Montag, 19. August, an - ausgerechnet am ersten Schultag nach den Sommerferien. Sie nehmen sich zunächst den Bereich vom Concord-Matratzen-Geschäft bis zum Wasunger Tor vor, anschließend folgt das Teilstück vom Wasunger Tor bis zur Zufahrt Netto-Markt.

Schülerfahrplan in der Baustellen-Zeit

Sachsenstraße (5) 6.45 Uhr

Busbahnhof (6) 6.48 Uhr

Bodenweg 6.51 Uhr

H.-Heine-Straße 6.53 Uhr

Bodenweg 6.54 Uhr

Busbahnhof (6) 6.58 Uhr

Sachsenstraße 7.02 Uhr

Kiliansberg Post 7.12 Uhr

 

Kiliansberg Post 13.15 Uhr

Bodenweg 13.32 Uhr

H.-Heine-Straße 13.33 Uhr

Busbahnhof (9) 13.37 Uhr

 

Kiliansberg Post 15.15 Uhr

Bodenweg 15.32 Uhr

H.-Heine-Straße 15.33 Uhr

Busbahnhof (9) 15.37 Uhr

 

Über Adelheidstraße

 

Mancher befürchtet für mehrere Wochen Chaos-Tage auf Meiningens Straßen. Die Baustelle hat erhebliche Auswirkungen auf Autofahrer. Auch chauffierende Eltern müssen sich umstellen: Wer sein Kind mit dem Auto von der einen Seite der Stadt zur anderen ins Henfling-Gymnasium oder die Grund- und Regelschule Am Kiliansberg bringen will, muss einen Umweg in Kauf nehmen. Denn im ersten Bauabschnitt ist die Strecke vom Matratzengeschäft bis zum Wasunger Tor für den Autoverkehr voll gesperrt - die Kreuzung Leipziger Straße/Heimstraße inbegriffen. Damit kann die Ausweichstrecke über Bodenweg und Heimstraße auf die Leipziger Straße nicht genutzt werden, was ohnehin problematisch gewesen wäre: Denn im Bodenweg befindet sich die Ludwig-Chronegk-Grundschule - steigender Verkehr in diesem Bereich würde das Risiko für Kinder auf dem Schulweg erhöhen.

Um vom Süden in Richtung Norden Meiningens zu kommen, muss ein Umweg in Kauf genommen werden: von der Marienstraße durch den Tunnel den Rohrer Berg hinauf, links in die Adelheidstraße, dann weiter die Robert-Koch-Straße und Ernststraße an der Geriatrie entlang, beim Dampflokwerk Am Flutgraben wieder links herunter in den Templerweg und von da auf die Leipziger Straße. Autofahrer müssen längere Wartezeiten einkalkulieren: Denn gleich zu Beginn wird auch der Abschnitt der Leipziger Straße ab Templerweg bis zur Netto-Einfahrt nur einspurig befahrbar sein. Der Verkehr wird nach Auskunft der Stadtverwaltung über eine Baustellen-Ampel geregelt.

Übrigens: Über den Schrankenberg (Bella-Aul-Straße) kann nicht gefahren werden. Der Bereich ist ebenfalls gesperrt, voraussichtlich bis 4. November. Die Bahn AG lässt die Schrankenanlage samt Signaltechnik erneuern.

Die offiziell ausgewiesene Umleitungsstrecke wegen der Baustelle in der Leipziger Straße führt über Walldorf. Die Walldorfer müssen dadurch mit einer erhöhten Belastung durch Pkw- und Lkw-Verkehr rechnen. Wer aus Richtung Kühndorf kommt, muss über den Rohrer Berg fahren.

Wie Olaf Löber vom Landesamt für Bau und Verkehr betonte, handelt es sich bei dem Bauvorhaben um eine Gemeinschaftsmaßnahme: Die Stadtwerke reparieren in diesem Zuge einen defekten Abwasserkanal am Wasunger Tor, die Stadt bringt in kleinerem Umfang Gehwege in der Leipziger Straße in Ordnung. Das Landesamt selbst lässt auf dem etwa 500 Meter langen Stück vom Matratzengeschäft bis zur Netto-Einfahrt in zwei Abschnitten den Asphalt abfräsen. Anschließend bringt die Baufirma sogenannten Flüsterasphalt auf, der die Rollgeräusche der Autos besser schlucken soll. Schon vor zwei Jahren hatte das Amt den angrenzenden Abschnitt der Leipziger Straße von der Ecke Bodenweg bis zum Matratzengeschäft erneuern lassen.

Freie Fahrt zum Fest?

Das Landesamt gab der Baufirma das ambitionierte Ziel vor, den ersten Abschnitt binnen drei Wochen fertiggestellt zu haben - also rechtzeitig vor dem Dampflokfest-Wochenende am 7./8. September, wo wieder Tausende Besucher erwartet werden. Etliche reisen zu diesem Spektakel mit dem Auto an. An jenem Wochenende soll laut Löber der Verkehr wieder über die Leipziger Straße rollen können, bevor in der Woche darauf der zweite Bauabschnitt vom Wasunger Tor bis zur Zufahrt zum Netto-Markt startet. In diesem zweiten Abschnitt wird die Fahrbahn nicht in einem Ritt erneuert, sondern zunächst eine Spur und dann die andere. Die Straße bleibt stadtauswärts befahrbar. Stadteinwärts erfolgt die Umleitung ab der "toom"-Kreuzung über die Dolmarstraße und den Autobahnzubringer zum Rohrer Berg und die Rohrer Straße. Löber veranschlagt für diesen zweiten Abschnitt eine Zeitspanne von etwa sechs Wochen, also bis Mitte/Ende Oktober.

MBB-Baustellenfahrplan

Die Bauarbeiten stellen auch die Meininger Busbetriebe vor große Herausforderungen. Das Unternehmen sichert den Stadtlinien- und Schulbusverkehr ab. Verspätungen sind einzukalkulieren. Dem neuen Fahrplan 2019/2020, der am 18. August in Kraft tritt und jetzt für 50 Cent in der MBB-Zentrale am Bahnhof zu haben ist, liegt ein Baustellenfahrplan bei - und zwar für die Linie 10 (Stadtzentrum - Busbahnhof - Heinrich-Heine-Straße-Busbahnhof - Stadtzentrum), die Linie 11 (Busbahnhof - Stadtzentrum - Adelheidstraße - Kiliansberg - Adelheidstraße - Busbahnhof) und die Linie 13 (Abzweig Wandervogel - Adelheidstraße - Kiliansberg).

Nach Auskunft von MBB-Verkehrsleiterin Beate Heßler fahren die Busse während der gesamten Bauphase vom Kiliansberg zurück in die Stadt über die Dolmarstraße, Freiheitsstraße und die Heuleite. Die Einbahnstraßenregelung wird aus diesem Grund An der Morgenleite und An der Heuleite/Freiheitsstraße umgekehrt. "Die Umschilderung der Einbahnstraßen erfolgt bereits am 16. August in den Nachmittagsstunden und bleibt bis zur Beendigung der Baumaßnahme bestehen", teilte die Stadtverwaltung mit. Für die Stadtlinienführung gebe es insbesondere für den zweiten Bauabschnitt keine andere Möglichkeit.

In der Leipziger Straße richten die Busbetriebe auf Höhe des Rewe-Centers eine Ersatzbushaltestelle ein. Der Bus steuert auch den Bodenweg und die Heinrich-Heine-Straße an. Für den Schülerverkehr gibt es weiterhin eine Direktverbindung zum Kiliansberg.

Die MBB empfiehlt Schülern während der Bauphase den Kauf einer Azubi-Wochenkarte für 7,30 Euro. So ist im Bedarf ein Umsteigen in einen anderen Linienbus möglich, ohne dass Zusatzkosten anfallen.

Die Baustellen-Fahrpläne sind auch auf der Internetseite der MBB zu finden:

—————

www.mbb-mgn.de

Autor

Marko Hildebrand-Schönherr
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 08. 2019
17:34 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Auto Autofahrer Bau Bauarbeiten Bauunternehmen Beate Heßler Busbahnhöfe Henfling Gymnasium Kommunalverwaltungen Omnibusse Regelschule Am Kiliansberg Städte Verkehr
Meiningen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Seit etwa zwei Jahren steht die ehemalige Kaufhalle Ost in der Meininger Gartenstraße leer. Der private Investor Johnny Graßmuck aus Hildburghausen möchte das Gebäude zu einer ambulant betreuten Wohngemeinschaft für ältere Menschen umbauen lassen. Fotos: Markus Kilian

18.06.2020

Senioren-WG erwächst aus alter Kaufhalle

20 neue Wohnungen auf 900 Quadratmetern: In der ehemaligen Kaufhalle Ost entsteht eine ambulant betreute Wohngemeinschaft für Senioren. Laut Investor Jonny Graßmuck soll die Anlage im Dezember eröffnen. » mehr

Noch ist die Dreißigackerer Straße eine Landesstraße. Im September soll sie zu einer Kommunalstraße herabgestuft werden. Die Stadt will dann eine Spur für Radfahrer und Fußgänger schaffen. Foto: Marko Hildebrand-Schönherr

29.06.2020

Straßenwechsel verschiebt sich

Erst im September wird die Dreißigackerer Straße zur Kommunalstraße heruntergestuft und die Berkeser Straße zu einer Landesstraße hochgestuft. Das wird einen Effekt für Radfahrer mit sich bringen. » mehr

Straßen-, Kanal- und Gehwegbauarbeiten werden den Anliegern der Zella-Meininger Straße in den nächsten Monaten eine Reihe von Beeinträchtigungen bescheren. Im Bild der Bereich des ersten Bauabschnittes.	Foto: Jürgen Glocke

08.07.2020

Straßenausbau startet Anfang August

Der Startschuss für ein umfangreiches Straßenausbauvorhaben in Schwarza soll Anfang August fallen. Über zwei Jahre wird sich die Maßnahme an einem Teilstück der K 580 hinziehen. » mehr

Der Straßenknoten Leipziger /Landsberger /Bernhardstraße wird im Sommer oberflächensaniert. Foto: Andreas Kanzler

05.05.2020

Ortsdurchfahrt wirft sich weiter in Schale

Die Sommerzeit wird auch in diesem Jahr für Straßenreparaturen in Meiningen genutzt. Wie in den Vorjahren ist davon die Stadtdurchfahrt betroffen und deshalb erneut mit Vollsperrungen zu rechnen. » mehr

Hans-Joachim und Michael Pfau stehen in Meiningen an der Leipziger Straße. Die Linksabbiegespur zu ihrer Tankstelle und Autowerkstatt wurde nach dem Straßenbau deutlich gekürzt. Dagegen setzen sich die Brüder zur Wehr. Foto: M. Hildebrand-Schönherr

25.11.2019

Ärger mit Behörden: "Die Spur haben wir vor 27 Jahren bezahlt"

Michael und Hans- Joachim Pfau sind sauer. Die Behörden haben die Abbiegespur zu ihrer Tankstelle und Werkstatt deutlich gekürzt. Dabei wurde die Spur vor 27 Jahren auf ihre Kosten gebaut. » mehr

Der Gehweg in der Eisenacher Straße gleiche einem Buckelweg, findet Bürgermeisterin Pehlert. 109 000 Euro stehen bereit.

20.01.2020

Millionen fließen in vier Dörfer

Mit der Verabschiedung des Haushaltsplanes hat der Schwallunger Gemeinderat die Gewerbesteuer erhöht. Der Hebesatz liegt nun, wie vom Land gewollt, bei 395 Prozent. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Motorradunfall Linden

Motorradunfall Linden | 10.07.2020 Linden
» 7 Bilder ansehen

Verkehrsunfall Oberhof Oberhof

Unfall Oberhof | Oberhof
» 6 Bilder ansehen

Verkehrsunfall Hildburghausen Hildburghausen

Verkehrsunfall Hildburghausen | 07.07.2020 Hildburghausen
» 11 Bilder ansehen

Autor

Marko Hildebrand-Schönherr

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 08. 2019
17:34 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.