Lade Login-Box.
Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

Ilmenau

Zwei neue Linien für das Rennsteig-Ticket

Seit Dezember 2015 war mit der Gästekarte das Rennsteig-Ticket inkludiert. Seit dieser Woche ist das Angebot um zwei Linien erweitert.



Die Städtische Nahverkehrsgesellschaft mbH Suhl/Zella-Mehlis ist jetzt mit zwei Linien am Rennsteig-Ticket beteiligt. André Knapp, Ingrid Ehrhardt, Reinhart Pulvers und Eberhard Smolka (von rechts) präsentieren den Rennsteig-Bus der SNG. Foto: Marina Hube
Die Städtische Nahverkehrsgesellschaft mbH Suhl/Zella-Mehlis ist jetzt mit zwei Linien am Rennsteig-Ticket beteiligt. André Knapp, Ingrid Ehrhardt, Reinhart Pulvers und Eberhard Smolka (von rechts) präsentieren den Rennsteig-Bus der SNG. Foto: Marina Hube  

Schmiedefeld - Die Städtische Nahverkehrsgesellschaft Suhl/Zella-Mehlis (SNG) bietet mit der K-Linie (Suhl - Vesser, mit mehreren Haltestellen in Schmiedefeld) und der R-Linie (Suhl - Gehlberg) seit dem 1. April ein besseres Angebot an die Anbindung nach Suhl. Beide Linien sind seit Mittwoch auch als neue Linien Bestandteil des Rennsteig-Tickets.

Hauptsächlich im Ilm-Kreis mit angrenzenden Gebieten war das Rennsteig-Ticket seit seinem Start im Dezember 2015 nutzbar, wofür sich die Landrätin Petra Enders und die Verwaltung des Unesco-Biosphärenreservates Thüringer Wald stark einsetzten. Mit der Gästekarte erhalten seitdem die Übernachtungsgäste einen Fahrschein, der zur kostenfreien Nutzung der Rennsteig-Busse und des Rennsteig-Shuttles (Ilmenau zum Bahnhof Rennsteig) einlädt. Für die Buslinien K und R ist jetzt auch die SNG als Rennsteig-Bus im Einsatz.

Für den Geschäftsführer der SNG, Eberhard Smolka, war diese kleine Erweiterung nur eine Frage der Zeit. Suhl hatte sich in der ersten Runde der Einführung des Rennsteig-Tickets dagegen ausgesprochen. "Das Thema haben wir immer im Focus gehabt und diskutiert", sagt Smolka, der um dessen Bedeutung bei den Gästen der Stadt Suhl und der Ortsteile weiß. Durch die Eingemeindung von Schmiedefeld und Gehlberg gebe es einen weiteren Impuls, Suhl in dem attraktiven touristischen Angebot einzubinden.

Die Gehlberger und Schmiedefelder Gäste, für die das Rennsteig-Ticket von Anbeginn gilt, wollen mit den Regionalbussen auch kostenfrei nach Suhl fahren können. Suhls Oberbürgermeister André Knapp bedient sich dafür der zweijährigen Übergangsfrist für die Vereinheitlichung von Satzungen. Die Kurbeitragssatzungen von Schmiedefeld und Gehlberg bleiben vorerst in Anwendung. Über eine Umlage aus den Kurbeiträgen wird das Rennsteig-Tickets finanziert.

Ingrid Ehrhardt, Aufsichtsratsvorsitzende der SNG, weiß, dass beim Regionalverbund Thüringer Wald das "große Rennsteig-Ticket" in Arbeit ist, mit dem dieses eine Gültigkeit für das gesamte Biosphärenreservat Thüringer Wald und dessen umliegende Bereiche erhalten soll. Eine Studie dazu werde aktuell erarbeitet. Es wird damit gerechnet, dass diese im Juni vorgestellt wird.

Schmiedefelds Ortsteilbürgermeister Reinhart Pulvers spricht von einem "wichtigen touristischen Element, das hervorragend angenommen wird". Die Beibehaltung und Weiterentwicklung des Rennsteig-Tickets sei für Schmiedefeld bei der Eingemeindung ein wichtiges Thema gewesen. Unkompliziert seien die Gespräche dazu verlaufen und es sei ein Beispiel für die erfolgreiche Eingliederung nach Suhl. Er weiß, dass "faire Bedingungen für alle Beteiligten" wichtig sind. Oberbürgermeister André Knapp ist davon überzeugt, dass die gesamte Stadt Suhl bei der Ausdehnung des Gültigkeitsbereiches spätestens in zwei Jahren mit dabei ist.

Altenfeld, Frankenhain, Frauenwald, Gehlberg, Großbreitenbach, Manebach, Neustadt a.R., Schleusegrund, Schmiedefeld a.R., Stützerbach und das Hotel Rennsteig in Masserberg waren die elf Orte, mit denen das Unesco-Biosphärenreservat Thüringer Wald, Bus & Bahn Thüringen, der Ilm-Kreis und der Kreis Hildburghausen einen großen Schritt in Richtung klimafreundliches Mobilitätskonzept am Rennsteig gingen. Seit diesem Jahr kommen auch Gäste im Schwarzatal in den Genuss des Rennsteig-Tickets. Die Erholungsorte Cursdorf und Oberweißbach sowie das Hotel Waldfrieden in Meuselbach-Schwarzmühle bekennen sich zu diesem. Das Rennsteig-Ticket wird mit der Gästekarte Schwarzatal und der Thüringer Wald Card ausgegeben.

Autor

Marina Hube

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 05. 2019
07:06 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürgermeister und Oberbürgermeister Landräte Manebach Regionalverbund Thüringer Wald e.V. Rennsteig Städte
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Viele Kommunalpolitiker und Verwaltungsangestellte radelten am frühen Dienstagabend mit dem ADFC durch Groß-Ilmenau. Fotos: Gerd Dolge

08.05.2019

Große Stadt verlangt große Touren

Die Politiker-Radtour des ADFC maß die südlichen Ortsteile ab. Mit Oberbürgermeister Daniel Schultheiß ging es bis in den Ortsteil Gehren. » mehr

Trend zur Kommunalisierung?

Aktualisiert am 23.05.2019

Fahrpreise für den Busverkehr im Ilm-Kreis werden angepasst

Wenn zum 1. Juli der Busverkehr im Ilm-Kreis kommunalisiert ist, wird gleichzeitig auch ein neues Tarifsystem eingeführt. Die Fahrpreise werden für den einen günstiger, für den anderen teurer. » mehr

Ein umgeworfenes Bach-Schild. Hier wurde das Fundament aus dem Boden gerissen. Fotos: Stadt Arnstadt/Ilmenau/Brüsch

22.05.2019

Ärgernis: Vandalismus kostet Zeit und Geld

Vor allem, aber nicht nur zu besonderen Events wie dem anstehenden Himmelfahrtsfest lassen sich Vandalen im Ilm-Kreis aus und richten Schäden an, die ärgerlich und oft nur mit hohem Kostenaufwand zu beseitigen sind. » mehr

Zu den Aufgaben der Bergwacht gehört nicht nur die Rettung von Personen, sondern unter anderem auch die Unterstützung von Großereignissen. So hat die Bergwacht erst am vergangenen Wochenende die medizinische Versorgung mehrerer Stützpunkte beim Rennsteiglauf sichergestellt. Foto: Bergwacht

23.05.2019

Bergwacht: Ilmenau, Ilm-Kreis und Suhl müssen zusammenarbeiten

2017 schlossen sich die Bergwachten Frauenwald, Stützerbach und Schmiedefeld zusammen. Am Bahnhof Rennsteig sollte ein gemeinsamer Stützpunkt entstehen. Der Kreiswechsel Schmiedefelds hat die Pläne aber durchkreuzt. » mehr

Zu den Aufgaben der Bergwacht gehört nicht nur die Rettung von Personen, sondern unter anderem auch die Unterstützung von Großereignissen. So hat die Bergwacht erst am vergangenen Wochenende die medizinische Versorgung mehrerer Stützpunkte beim Rennsteiglauf sichergestellt. Foto: Bergwacht

23.05.2019

Bergwacht: Ilmenau, Ilm-Kreis und Suhl müssen zusammenarbeiten

2017 schlossen sich die Bergwachten Frauenwald, Stützerbach und Schmiedefeld zusammen. Am Bahnhof Rennsteig sollte ein gemeinsamer Stützpunkt entstehen. Der Kreiswechsel Schmiedefelds hat die Pläne aber durchkreuzt. » mehr

Eine eigenes Feuerwehrauto für das Schwimmbad

09.05.2019

Eine eigenes Feuerwehrauto für das Schwimmbad

Seit Donnerstagmorgen ist das Ilmenauer Schwimmbad stolzer Besitzer eines eigenen Feuerwehrautos - wenn auch dieses weder von der Feuerwehr gestellt wurde noch im Ernstfall als Löschfahrzeug eingesetzt werden kann. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Schmalkaldener PrachtParade Schmalkalden

Prachtparade Schmalkaden Samstag | 25.05.2019 Schmalkalden
» 31 Bilder ansehen

25. Feuerwehr-Jugendleistungsmarsch in Eisfeld Eisfeld

25. Jugendleistungsmarsch | 25.05.2019 Eisfeld
» 11 Bilder ansehen

Schmalkalden feiert „Am Walperloh“ - Mit dem Schweizer Star-DJ Antoine Schmalkalden

Prachtparade Schmalkalden Freitag | 24.05.2019 Schmalkalden
» 20 Bilder ansehen

Autor

Marina Hube

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 05. 2019
07:06 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".