Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Ilmenau

Zehn Millionen für Schulen im Ilm-Kreis

Rund zehn Millionen Euro an Fördermitteln hat der Ilm-Kreis in den letzten fünf Jahren vom Land als Zuschuss für Schulsanierungen bekommen. Nun profitiert auch das ehemalige Neideck-Gymnasium.



Die Aula der Schule soll in alter Pracht wieder hergestellt werden. Foto: Richter
Die Aula der Schule soll in alter Pracht wieder hergestellt werden. Foto: Richter  

Arnstadt - Die Fußböden sind abgetragen, die Treppen abgedeckt, überall im Haus liegen Steine. Kein Zweifel, im Schulgebäude am Schlossplatz wird schon fleißig gebaut. "Dank vorzeitigem Baubeginn", sagt Architekt Dietmar Winkelmann. Denn den offiziellen Förderbescheid vom Land hat Klaus Sühl, Staatssekretär im Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft, erst am Freitag mitgebracht.

80 Prozent der 4,77 Millionen Euro Investition ins ehemalige Gymnasium bekommt der Kreis als Fördermittel vom Freistaat, 11,7 Millionen Euro muss er selber tragen. Es ist die dritte große Baumaßnahme im Ilm-Kreis, welche von der rot-rot-grünen Landesregierung unterstützt wird. Zuvor gab es bereits Mittel für Um- und Ausbau der Grundschulen in Marlishausen und Langewiesen. Rund 10 Millionen Euro, so rechnet Sühl vor, flossen insgesamt an Fördermitteln in den Ilm-Kreis.

In ganz Thüringen habe man in den letzten fünf Jahren 400 Millionen Euro für Schulsanierungen gegeben. "Und wir wissen, dass wir in den nächsten fünf Jahren mindestens noch einmal so viel investieren müssen. Der Investitionsstau ist enorm", sagt Sühl und dankt "dem Steuerzahler, dessen Geld es ist" und dem Kreistag, "der die Eigenmittel bereitstellt."

"Es ist schön, dass wir dieses tolle Gebäude sanieren können", freut sich Landrätin Petra Enders. Vor allem weil es dringend benötigt wird. Carola Gorke, Leitern der Ludwig-Bechstein-Regelschule, und ihre drei Schülersprecher fiebern schon dem Umzug entgegen. "Wir brauchen mehr Platz", sagt Gorke. Rund 300 Schüler hat sie aktuell unter ihren Fittichen. Und nicht nur die Bechstein-Schule, die sich momentan das Schulgebäude auf dem Rabenhold mit der gleichnamigen Grundschule teilt, ist rappelvoll. In der Robert-Bosch-Regelschule mussten bereits Container gestellt werden. "Wir müssen uns in der Schulnetzplanung die Einzugsbereiche der Arnstädter Schulen anschauen," kündigt deshalb Petra Enders an.

Eine Weile müssen sich die Bechstein-Schüler aber noch gedulden. Der Umzug ins ehemalige Gymnasium ist erst für den Schuljahresbeginn 2021/22 geplant. Bis dahin gibt es dort noch viel zu tun. Bisher wurden bereits Strom, Gas und Wasser erneuert sowie die schadstoff-belasteten Fußböden entfernt. Einige historische im Eingangsbereich und in der Aula sollen aufgearbeitet werden. Der Rest wird erneuert. Auch historische Türen kommen in die Kur.

"Wenn es finanziell möglich ist, werden wir auch einen Teil der historischen Wandbemalung wieder herstellen", kündigt Winkelmann an. Anfang 2020, so hofft er, können die Rohbauarbeiten beginnen. Dann wird auch ein Fahrstuhl eingebaut, damit die Unterrichtsräume künftig barrierefrei zu erreichen sind. In den Keller kommt eine Küche, in der Speisen aufgewärmt und ausgegeben werden sollen. "Das ist besser, als aus dem Kübel", weiß der Architekt.

"Wir werden eine moderne Schule in einem historischen Gebäude haben", freut sich Carola Gorke. Einen neuen Namen hat die Schule schon. Am Mittwoch stimmte der Kreistag für "Am Schloss Neideck". Ein Jahr lang hatten Schüler, Eltern und Lehrer zuvor über den neuen Namen abgestimmt.

Ein Problem bleibt allerdings. Die ebenfalls unter Denkmalschutz stehende Turnhalle ist zu klein für dann bis zu 500 Schüler. Man werde über eine Neubau nachdenken müssen, sagt Petra Enders. Einen nahe gelegenen Standort dafür zu finden, sei aber schwierig.

Autor

Berit Richter
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 11. 2019
15:10 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Gebäude Gymnasien Kreistage Landräte Millionen Euro Schulen Schulgebäude Schülerinnen und Schüler Staatssekretäre
Arnstadt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Baupläne wurden in der Gesprächsrunde ausgiebig diskutiert. Foto: kru

11.09.2019

Konzepte zur Digitalisierung der Schulen fehlen

Wie könnten Regelschulen als Herzstück der Schullandschaft gestärkt werden? Welche Probleme gibt es derzeit? Darüber informierten sich Vertreter der CDU-Kreistagsfraktion in der Regelschule Geratal. » mehr

Der Bauausschuss sah sich Montag in der Schule Martinroda um. Foto: Richter

29.08.2019

Sanierung kostet 700.000 Euro

Die Naphthalin-Beseitigung an der Grundschule Martinroda wird teuer. Auf 700.000 Euro schätzt der Kreis die Kosten. Verschiedene Alternativen wurden geprüft. » mehr

Die Naphtalin-belastete Grundschule in Martinroda soll saniert werden. Den 780 000 Euro Kosten stimmte der Kreistag am Mittwoch zu. Foto: b-fritz.de

06.11.2019

Investitionen in die Schulen

Der Kreishaushalt für 2020 ist seit Mittwoch in den Kreistag eingebracht. Investiert werden soll vor allem in die Schulen. Der Hebesatz der Kreisumlage bleibt unverändert. » mehr

Arriva

06.11.2019

Anschluss nicht verpassen: Kreistag fordert Bahn-Haltepunkt

Der Kreistag fordert in einer Resolution, in Wümbach (Ilm-Kreis) einen Regionalhaltepunkt zu schaffen. Damit will man gegenüber der Bahn ein Signal senden. Einstimmig ist das aber nicht. » mehr

Marcus Werner vom TU-Team Starcraft präsentiert den neusten E-Rennwagen.

29.05.2019

Offene Tore im größten Industriegebiet

Beim "Industrieerleben" präsentieren sich die Firmen am Erfurter Kreuz vielen Interessierten. Auch der Nachwuchs zeigt seine Kreativität. » mehr

Einen Tanz sowie Musik vom Fanfarenzug gab es zur Eröffnung auf dem Ziolkowski-Schulhof.

29.09.2019

Ziolkowskischule wird 40 Jahre

Als Abschluss ihrer Projektwoche veranstaltete die Ilmenauer Ziolkowskischule am Samstag ihren Tag der offenen Tür. Interessierte konnten einen umfassenden Einblick ins Schulleben gewinnen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Bombenfund Meiningen

Bombe in Meiningen |
» 5 Bilder ansehen

Narrenzug Bad Salzungen Bad Salzungen

Narren regieren Bad Salzungen | 11.11.2019 Bad Salzungen
» 31 Bilder ansehen

Rathaussturm Suhl Suhl

Narren stürmen Rathaus Suhl | 11.11.2019 Suhl
» 58 Bilder ansehen

Autor

Berit Richter

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 11. 2019
15:10 Uhr



^