Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Ilmenau

Verbrechen in Geraberg: 86-Jährige wird in Gartenanlage getötet

Schockierende Nachrichten aus dem Ilm-Kreis: In einer Gartenanlage in Geraberg ist eine 86-Jährige aus Ilmenau getötet worden. Aktuell gibt es noch keinen Tatverdächtigen. Die Polizei untersucht die Umgebung akribisch.



Polizeieinsatz Geraberg
  Foto: Constanze Wagner » zu den Bildern

Geraberg – In einer Gartenanlage in Geraberg im Ilm-Kreis ist am Donnerstagabend eine 86-jährige Frau tot aufgefunden worden. Die Frau stammte aus Ilmenau, hatte in Geraberg aber einen Garten. Wie die Staatsanwaltschaft Erfurt auf Nachfrage dieser Zeitung mitteilte, handelt es sich um ein Tötungsverbrechen. Hintergründe zur Tat wollte die Staatsanwaltschaft aus ermittlungstaktischen Gründen nicht nennen. Auch gäbe es noch keinen Tatverdächtigen. Es wird in alle Richtungen ermittelt.

Beamte der Landespolizeiinspektion Gotha und Spezialisten des Landeskriminalamtes hatten die Ermittlungen vor Ort aufgenommen. Auch am Freitag noch waren in der abgesperrten Gartenanlage die Polizisten auf der Suche nach Spuren. Die Beamten haben nach Angaben einer Augenzeugin die Wiesen hinter den Gärten bis hin zum neu angelegten Teich im Morbacher Park akribisch abgesucht. „Ich finde es sehr, sehr schlimm, was hier passiert ist, vor allem, wenn ich mir vorstelle, dass auch ich alleine unterwegs bin oder dass sich auch andere Spaziergänger oder Familien mit ihren Kindern im Morbacher Park erholen wollen oder den Spielplatz aufsuchen…“, sagte sie.

Auch Vertreter aus der Kommunalpolitik waren entsetzt. Dominik Straube, Bürgermeister der Landgemeinde Geratal, zeigte sich erschüttert. „Dabei denkt man sonst, so etwas passiert nur woanders und vor allem weit weg. Aber jetzt ist es quasi vor der Haustür passiert. Das macht mich sehr traurig.“ Für Ortschaftsbürgermeister Holger Frankenberg ist es „sehr schlimm, dass so etwas hier im Ort passiert und möglicherweise einem unschuldigen Menschen das Leben genommen wurde. Darüber bin ich sehr erschüttert und sprachlos. Es ist so schon eine trostlose Zeit.“ dss/kru

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
20. 11. 2020
08:49 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Gewaltdelikte und Gewalttaten Landeskriminalämter Landespolizeiinspektion Gotha Polizei
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Der Tatort in Geraberg

25.11.2020

Ein verweigerter Kuss machte 58-Jährigen offenbar zum Täter

Musste Maria P. sterben, weil sie die Annäherungsversuche eines Liebhabers nicht erwidert hat? Das zumindest legen die Fakten nahe, die die Staatsanwaltschaft in Erfurt am Mittwoch im Fall einer in Geraberg getöteten 86-... » mehr

Polizeieinsatz Geraberg

24.11.2020

Festnahme im Fall der toten Seniorin in Geraberg

Die Polizei hat einen Tatverdächtigen im Fall der vergangene Woche in Geraberg im Ilm-Kreis getöteten Seniorin festgenommen. Das bestätigte Hannes Grünseisen, Sprecher der Staatsanwaltschaft Erfurt, am Dienstag auf Nachf... » mehr

Feuerwehr

26.10.2020

Brand in ehemaliger Bäckerei - Kriminalpolizei ermittelt

Das Verwaltungsgebäude der einstigen Arnstädter Bäckerei „Frischback“ stand in der Nacht zu Montag in Flammen. » mehr

Leitender Polizeidirektor Günther Lierhammer und Kriminaloberrätin Bianka Ißleib schauen sich eine Fallakte an.	Foto: S. Busch

15.09.2020

100 Ermittlungen: Diebesbanden im Fokus der Polizei

85 Prozent der Diebstähle im Ilm-Kreis werden begangen, um sich Drogen zu finanzieren. Baumaschinen sind eine sehr beliebte Beute. Eine Arbeitsgruppe der Polizei ermittelt und hat zahlreiche Täter überführt. » mehr

Parkplätze sind oft eng und unübersichtlich, für Menschen mit Einschränkungen ist das eine zusätzliche Herausforderung. Eine kleine Unaufmerksamkeit und der Spiegel ist ab oder ein Kratzer im Lack. Im ersten Halbjahr wurden an der Außenstelle Ilmenau des Amtsgerichts mehrere Unfallfluchtanklagen verhandelt, oft nach Einparkversuchen. Ein Großteil der Angeklagten waren Senioren. Kaum einer von ihnen hatte den Unfall bemerkt und das muss nicht einmal gelogen sein. Foto: dpa

12.08.2020

Heikles Thema: Unfallfluchten von Senioren

Reichlich angeklagte Unfallfluchten wurden vor und nach Corona-Sperre am Ilmenauer Amtsgerichtsstandort in diesem Jahr verhandelt. Senioren stellten dabei einen Großteil der Angeklagten - ein heikles Thema. Doch es gäbe ... » mehr

Landrätin Petra Enders und Bürgermeister Frank Spilling legten Kränze am Gedenkstein für die jüdische Synagoge nieder. Foto: Berit Richter

09.11.2020

Stilles Gedenken wider das Vergessen

Das Gedenken an die Opfer der Pogromnacht vor 82 Jahren fällt in diesem Jahr Corona bedingt still aus. Eindringlich aber sollen die Lehren aus der Vergangenheit sein. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall A73 Suhl Suhl A73

Unfall A73 Suhl | 27.11.2020 Suhl A73
» 7 Bilder ansehen

Holz Lkw Schleusingen Schleusingen

Holzlaster Unfall | 27.11.2020 Schleusingen
» 8 Bilder ansehen

Verkehrsbehinderungen A73 Suhl A 73/Suhl

Verunreinigung A73 | 26.11.2020 A 73/Suhl
» 3 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
20. 11. 2020
08:49 Uhr



^