Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Ilmenau

Thüringer Orgelsommer: Zurück zu den Wurzeln

Der Thüringer Orgelsommer wird in Arnstadt eröffnet. Es ist die erste Konzertreihe seit der Corona-Krise. Insgesamt sind 39 Veranstaltungen geplant. Der Auftakt berührt tief.



Sänger Klaus Mertens und Kantor Jörg Reddin (von links) gestalteten den Auftakt des Orgelsommers. Foto: Berit Richter
Sänger Klaus Mertens und Kantor Jörg Reddin (von links) gestalteten den Auftakt des Orgelsommers. Foto: Berit Richter  

Arnstadt - Wie sehr Musik die Seele berührt, wie sehr dies in den letzten Monaten fehlte, es wurde Samstagnachmittag wohl jedem deutlich, der in der Bachkirche der wunderbaren Stimme von Klaus Mertens und den himmlischen Tönen, die Kantor Jörg Reddin den zwei Orgeln entlockte, lauschte. "Für uns freiberufliche Künstler ist die Musik nicht nur Beruf, sondern vor allem Berufung. Es war schlimm, dass unsere Stimmen in den letzten Monaten schweigen mussten", sagte der Bass-Bariton, als der Schlussapplaus verebbt war. Dabei, so Mertens, wäre Musik doch gerade in der Krise ein so wichtiger Trost gewesen.

Konzerte im Ilm-Kreis

"Romantisch und lebensfroh": 12. Juli, 16 Uhr, Coudray-Kirche Neusiß: Tom Anschütz/Waltershausen - Orgelwerke von Rinck, Mendelssohn und Lefébure-Wély; 16.45 Uhr, vor der Kirche: Männerquartett "Fracksausen" Erfurt.

"Romantische Abendfantasie": 21. Juli, 19 Uhr, Dreieinigkeitskirche Stützerbach: Christina Lauterbach/Jena Orgel Christof Reiff/Jena Klarinette - Werke unter anderem von Rheinberger, Bozza, Saint-Saëns.

 

Dass der Auftakt der traditionsreichen, aber in diesem Jahr doch etwas anderen, Konzertreihe nun wieder ein Stück zurück zur Normalität versprach, das wussten viele Besucher zu schätzen. Weshalb er mit einigen Minuten Verspätung begann. Daten eintragen, Hände desinfizieren, die auf Abstand markierten Plätze suchen - all das dauerte seine Zeit. "Unsere Ehrenamtlichen müssen in diesem Jahr unter den besonderen Bedingungen besonders viel leisten", dankte Theophil Heinke, Vorsitzender des Vereins Thüringer Orgelsommer.

 

Auch die Sponsoren schloss er in seinen Dank mit ein, ohne die die Reihe nicht durchführbar wäre. Dass man in Arnstadt anfing, wo einst der Orgelsommer seine Geburtsstunde erlebte, war für Theophil Heinke dabei nur logisch. "Gerade in schweren Zeiten besinnt man sich auf seine Wurzeln", meinte der Organist aus Walthershausen.

Wurzeln wie die wunderbaren, zeitlosen Werke eines Johann Sebastian Bach. Mit dessen Choralbearbeitung "Komm Gott, Schöpfer, Heiliger Geist" eröffnete Jörg Reddin an der Wender-Orgel den Konzertnachmittag. Es folgte ein vielfältiger Reigen vor allem geistlicher Werke, mit denen der vielfach preisgekrönte Klaus Mertens einmal mehr seine unverwechselbare Ausdruckstärke und sein angenehmes Timbre zeigen konnte. Gleich eingangs beim "Cantabo Domino" von Allesandro Grandi erfüllte seien kraftvolle Stimme die Bachkirche bis in den letzten Winkel. Anderthalb Stunden später endete das Konzert mit einigen der "Biblischen Lieder" von Antonín Dvorák, gesungen im tschechischen Original. Die Zuschauer verstanden die Emotionen, die Sehnsucht nach der Heimat, welche der Komponist während seiner Zeit in New York zu Papier brachte, auch so.

Die Sehnsucht nach guter Musik sie war zuvor von Klaus Mertens und Jörg Reddin in perfekter Harmonie von Gesangstimme und Orgel zumindest für den Augenblick gestillt worden. Wie es in der Bachkirche bei vielen Konzerten schöne Tradition ist erklangen sowohl die barocke Wender- wie die romantische Steinmeyer-Orgel, was für eine besondere musikalische Vielfalt sorgte. Da traf zum Beispiel das fröhliche Scherzo aus Anton Bruckners "Nullter Sinfonie" auf die sinn-schweren geistlichen Lieder eines Max Reger, mit all ihrer Tiefe und Dramatik.

"Wir sind privilegiert, heute hier diese Musik hören zu können", hatte Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow, Schirmherr des Orgelsommers, in der kurzen Orgel-Wechselpause gemeint. Auch er wertete die Konzertreihe als "ein Stück zurück zur Normalität" und dankte den Veranstaltern "für den Mut, den Orgelsommer zu planen."

Autor

Berit Richter
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 07. 2020
16:50 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Anton Bruckner Antonín Dvorák Bodo Ramelow Johann Sebastian Bach Klaus Mertens Komponistinnen und Komponisten Max Reger Sebastian Bach Thüringische Ministerpräsidenten
Arnstadt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Mark Baumann spielt zum Auftakt der "Arnstädter Wandel-Orgelkonzerte" in zwei Kirchen auf drei Orgeln ein wunderbares Konzert. Fotos (2): Karl-Heinz Veit

03.08.2020

Wandel-Konzert mit Bach und Baumann

Zum Auftakt der Arnstädter Wandel-Orgelkonzerte ließ Mark Baumann in der Liebfrauenkirche die Schuke-Orgel erklingen. In der Bachkirche musizierte er auf der historischen Wender-Orgel. Zum Konzertfinale bespielte er die ... » mehr

Kirchenmusikdirektorin Marina Pohl aus Sangerhausen - mit Jörg Reddin als "Blätterer" - gestaltete an drei Orgeln der Arnstädter Liebfrauen- und Bachkirche ein beeindruckendes Konzert. Foto: Karl-Heinz Veit

10.08.2020

Drei Orgeln, zwei Kirchen, ein Konzert

Die Reihe der Wandel-Konzerte wurde am Sonntag fortgesetzt. Marina Pohl ließ die Orgeln in der Liebfrauen- und Bachkirche erklingen. » mehr

Sängerin Britta Schwarz und Kantor Jörg Reddin ehrten Johann Sebastian Bach an seinem 270. Todestag mit einem ganz besonderen Konzert. Foto: Berit Richter

29.07.2020

Hochemotional und tief bewegend

Mit einem hochemotionalen Konzert mit Sängerin Britta Schwarz und Kantor Jörg Reddin wird in Arnstadt Johann Sebastian Bachs 270. Todestag gedacht. » mehr

Das Abschlusskonzert des diesjährigen Bachfestivals bestreitet Ludwig Güttler mit seinem Blechbläserensemble. Archivfoto: Scherzer

14.02.2020

Bach mit Verlängerung zum diesjährigen Festival

Vom 19. bis 22. März findet das Arnstädter Bachfestival statt. Im Mittelpunkt der 27 Veranstaltungen stehen diesmal die Stadtpfeifer. » mehr

Wegen seiner vielen historischen Stücke, wie hier aus der Porzellansammlung, ist das Schlossmuseum einen Besuch wert. Foto: Berit Richter

05.07.2020

Mit Bach zu mehr Besuchern

Ein neues Marketingkonzept soll mehr Besucher ins Schlossmuseum Arnstadt locken. Zuletzt waren die Zahlen dort dramatisch eingebrochen. » mehr

Die Wender-Orgel mit ihrem prächtigen Prospekt wurde vor 20 Jahren wieder eingeweiht. Fotos: Richter

17.01.2020

Orgelklang seit 20 Jahren

Mit einem Festkonzert wird der Wiedereinweihung der Arnstädter Bachkirche vor 20 Jahren gedacht. Bis Sonntag folgen weitere Veranstaltungen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Dachstuhl geht in Flammen auf

Dachstuhlbrand in Sonneberg |
» 29 Bilder ansehen

Unwetter Meiningen 11.08.20 Meiningen

Starkregen in Meiningen | 11.08.2020 Meiningen
» 4 Bilder ansehen

Lkw mit Gülle an Bord kippt um Meiningen

Mit Gülle beladener Lkw kippt um | 11.08.2020 Meiningen
» 24 Bilder ansehen

Autor

Berit Richter

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 07. 2020
16:50 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.