Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagt#GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-Hilfsbörse

Ilmenau

Thüringer Forschungspreise gehen nach Ilmenau

Wissenschaftler der TU Ilmenau werden mit zwei Thüringer Forschungspreisen ausgezeichnet. Wissenschaftsminister Wolfgang Tiefensee verkündet die Gewinner in einer virtuellen Preisverleihung.



Professor Eberhard Manske an einer Nanopositionier- und Nanomessmaschine. Foto: Christian Meyer/TU Ilmenau
Professor Eberhard Manske an einer Nanopositionier- und Nanomessmaschine. Foto: Christian Meyer/TU Ilmenau   » zu den Bildern

Ilmenau - "Wir machen Forschung, für die man uns in der Welt wahrnimmt", formulierte der Rektor der TU Ilmenau, Professor Peter Scharff, einst den Anspruch seiner Universität. Nun wurde diese Leistung gleich doppelt gewürdigt. Wissenschaftler der TU Ilmenau erhalten in diesem Jahr die Thüringer Forschungspreise für Grundlagenforschung und für angewandte Forschung.

Professor Eberhard Manske und sein Forscherteam werden für ihre Grundlagenforschung zu "Subnanometermessverfahren höchster Präzision mit zehn Dekaden Messbereich" ausgezeichnet. Sie ermöglichen damit neuartige Produktionsverfahren von weltweit unerreichter Präzision. Die in Ilmenau entwickelten Nanopositionier- und Nanomessmaschinen erreichen in einem großen Messbereich von 200 Millimetern eine Auflösung von nur 20 Pikometern, das sind 20 Milliardstel Millimeter - kein Gerät weltweit ist genauer. Die Grundlagenforschung der Wissenschaftler um Manske ermöglicht die präziseste Messung von Mikro- und Nanostrukturen für vielfältigste Anwendungen in den Zukunftsfeldern Nanotechnologien, Mikromechanik und Präzisionsoptik, so zum Beispiel für nanoelektronische Bauelemente, mikro- und nanostrukturierte Oberflächen mit neuartigen Funktionen und Mikro- und Präzisionsoptiken, die wiederum die Herstellung zahlreicher nanotechnischer und optischer Systeme ermöglichen.

Professor Patrick Mäder und sein Forscherteam erhalten den Thüringer Forschungspreis für angewandte Forschung zum Thema "Künstliche Intelligenz revolutioniert die Pflanzenbestimmung". Gemeinsam mit dem Max-Planck-Institut für Biogeochemie Jena entwickelten die Ilmenauer Wissenschaftler die weltweit erste App zur Erkennung von Pflanzen mit einem intelligenten Bestimmungsprozess. Sie wurde seit ihrer Veröffentlichung schon eine Million Mal heruntergeladen. Mit einem Smartphone macht der Nutzer ein Foto einer unbekannten Pflanze, die durch eine an der TU Ilmenau entwickelte, intelligente Erkennungssoftware automatisch erfasst und binnen weniger Millisekunden auf charakteristische Merkmale überprüft wird. In weit über 90 Prozent der Fälle wird die Pflanzenart mit diesem ersten oder einem zweiten Bild korrekt erkannt.

Mit dem Thüringer Forschungspreis ehrt der Freistaat seit 1995 einmal im Jahr Spitzenleistungen in der Forschung an Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Ausgezeichnet werden Arbeiten der Grundlagen- und der angewandten Forschung und mit einem Preisgeld von insgesamt 50 000 Euro sowie dem Forschungspreis-Award prämiert. Über die Vergabe entscheidet eine Jury aus erfahrenen Wissenschaftlern aus ganz Deutschland. Der Thüringer Wissenschaftsminister Wolfgang Tiefensee verkündete die Preisträger in einer virtuellen Preisverleihung. "Die aktuelle Situation stellt die Gesellschaft vor ungeahnte Herausforderungen. Auch, oder gerade in diesen Zeiten ist es wichtig, öffentlich zu würdigen, was unsere Hochschulen und Forschungseinrichtungen leisten", betonte er dabei.

Dass gleich beide Thüringer Forschungspreise an die TU Ilmenau gingen, freut den Prorektor für Wissenschaft, Professor Kai-Uwe Sattler, sehr: "Die Auszeichnungen zeigen, dass die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der TU Ilmenau sowohl in der Grundlagenforschung als auch in der angewandten Forschung Spitzenleistungen erbringen. Der Preis für Eberhard Manske und sein Team würdigt die Arbeiten in der Präzisionsmesstechnik, die seit langem einer der Forschungshöhepunkte unserer Universität sind. Die Auszeichnung für Patrick Mäder und sein Team ist ein schönes Beispiel dafür, wie Forschungsergebnisse aus hochaktuellen Gebieten direkt Anwendung in unserem täglichen Leben finden und gleichzeitig einen Beitrag zu wichtigen Themen wie etwa Biodiversität leisten."

Autor

Eleonora Hamburg
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
24. 05. 2020
13:03 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Auszeichnung Forscherteams Forschung Forschungseinrichtungen Forschungspreise Grundlagenforschung Hochschulen und Universitäten Max-Planck-Gesellschaft Messbereich Peter Scharff Professoren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Wolfgang Tiefensee
Ilmenau
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Zur langen Nacht der Technik trat der Rektor als Faust auf.

14.06.2020

"Wissenschaft sichert den Weltfrieden"

Als ihr am längsten amtierende Rektor hat Peter Scharff die Technischen Universität Ilmenau zu einem Nukleus für ein friedliches Miteinander geformt. Nach 16 Jahren hinterlässt er eine TU, die Wissenschaft zum Wohle der ... » mehr

Prof. Kai-Uwe Sattler wurde zum Interimspräsidenten der TU Ilmenau gewählt. Foto: ari/ TU Ilmenau

03.06.2020

Frischer Wind für die Universität

Im Präsidium der TU Ilmenau kündigt sich ein Generationenwechsel an. Für die Universität beginnt mit der Wahl von Professor Kai-Uwe Sattler zum Interimspräsidenten eine entscheidende Phase. » mehr

Staatssekretärin Susanna Karawanskij (links), Uni-Rektor Professor Peter Scharff (Mitte) und Landtagsabgeordneter Christian Schaft (3. von rechts) waren am Dienstagmittag auf Campus-Tour. Fotos: Eleonora Hamburg.

16.06.2020

Gleiche Lebensverhältnisse durch Mobilität

Bei ihrem Antrittsbesuch an der TU Ilmenau informierte sich die Staatssekretärin für Infrastruktur, Susanna Karawanskij, über nachhaltige Mobilitätskonzepte. Thimo-Leiter Professor Klaus Augsburg warb für Mobilitäts-Mode... » mehr

Das Akademische Orchester besteht aus Studierenden und Mitarbeitern der TU Ilmenau. Jedes Jahr spielt es ein traditionelles Neujahrskonzert.

26.01.2020

"Wir mehren das Wissen der Welt"

Mit vielen Chancen in der Lehre, Forschung und im Transfer startet die TU Ilmenau in das Jahr 2020. Das kündigt der Rektor der Universität, Peter Scharff, beim traditionellen Neujahrskonzert des Akademischen Orchesters a... » mehr

Die Wissenschaftler Teng Jiong, Markus Hoffmann, Hui Cai, Prof. Dirk Westermann, Dr. Steffen Schlegel und inya Song (von links) entwickelten den Echtzeit-Simulator "Simu-Platt" an der TU Ilmenau.

14.10.2019

TU Ilmenau testet Szenarien der Energieversorgung im Labor

An der TU Ilmenau ist ein deutschlandweit einzigartiger Echtzeit-Simulator für Energiesysteme entwickelt worden. Er soll die Antworten auf die Herausforderungen der Energiewende liefern. » mehr

Stephan Gorges bei Vorarbeiten im Labor des IMMS für den während seiner Promotion entwickelten Vertikalantrieb für die 3D-Nanofertigung. Foto: IMMS

28.06.2020

Technik zum Fliegen gebracht

Ready for Take-off: IMMS-Doktorand Stephan Gorges verteidigt seine Promotion im DFG-Graduiertenkolleg NanoFab und stellt dabei einen Vertikalantrieb für die 3D-Nanofertigung vor. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Verkehrsunfall Oberhof Oberhof

Unfall Oberhof | Oberhof
» 6 Bilder ansehen

Verkehrsunfall Hildburghausen Hildburghausen

Verkehrsunfall Hildburghausen | 07.07.2020 Hildburghausen
» 11 Bilder ansehen

Motorradunfall Streufdorf Streufdorf

Motorradunfall Streufdorf | 04.07.2020 Streufdorf
» 7 Bilder ansehen

Autor

Eleonora Hamburg

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
24. 05. 2020
13:03 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.