Lade Login-Box.
Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

Ilmenau

Steimle ist dem Weltkulturerbe Thüringer Kloß auf der Spur

"Geschmeckt hat‘s wie bei Mutti", sagte Uwe Steimle nach einem köstlichen Mahl in der Rodelklause in Ilmenau. Er ist auf Spurensuche nach dem Thüringer Kloß für eine der nächsten Sendungen von "Steimles Welt" im MDR-Fernsehen.



Beim Weltkulturerbe Thüringer Kloß
Beim Weltkulturerbe Thüringer Kloß   Foto: privat

"Geschmeckt hat‘s wie bei Mutti", sagte Uwe Steimle nach einem köstlichen Mahl in der Rodelklause in Ilmenau. Zusammen mit Michael Seidel war er im grauen 311er Wartburg auf Spurensuche nach dem Thüringer Kloß für eine der nächsten Sendungen von "Steimles Welt" im MDR-Fernsehen.

In der Rodelklause wurden beide fündig: In dem urgemütlichen Restaurant wird der Schab für die Thüringer Klöße noch mit der Hand gerieben und anschließend in einer Kloßpresse gepresst. "Alles Handarbeit", sagt Jörg Marschlich, der in Familientradition das Restaurant betreibt. Er sorgt auch für die Zubereitung der Braten, Soßen und Suppen.

Nach Hinweisen aus der Bevölkerung sei man auf die gastronomische Einrichtung an der Sommerrodelbahn gestoßen, sagte Steimle. Jörg Marschlich: "Steimle und Seidel sind bodenständige Menschen." Ihnen habe es in dem kleinen Restaurant mit 46 Sitzplätzen sehr gut gefallen. "Weltkulturerbe", habe Steimles Urteil der Sendereihe gemäß gelautet. Geöffnet ist sonntags von 12 bis 15 Uhr, in der Woche nach Vereinbarung für Gruppen ab zehn Personen. Größtes Lob für den Wirt: Steimle und Seidel haben ihre Teller nach dem Essen abgeleckt.

Der Kabarettist Steimle hatte in seinem ersten Kinofilm die Hauptrolle in "Sushi in Suhl". Darin spielte er den Japan-begeisterten Gastronomen Rolf Anschütz. 

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
18. 04. 2019
22:20 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Gaststätten und Restaurants Hotel- und Gastronomiegewerbe Saucen Suppen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Wölfe in Thüringen waren ein Thema, als Bodo Ramelow (3. von rechts) eine Wanderung in die Reinsberge in der Schafskäserei "Am Ziegenried" startete.	Foto: hum

06.05.2019

Auf Nachtweiden wird wegen der Wölfe verzichtet

Schafe und Wölfe - wem kommen da nicht Erinnerungen an Märchen in den Sinn. Bei Siegmar Arnoldt und Peter Schulz geht es aber nicht um solche, es geht um ihr Unternehmen und ihre Existenz. » mehr

Zapft sich nicht von alleine: Fehlendes Personal macht Gastronomen und Hoteliers Sorgen. Foto: NGG

03.01.2019

Gastgewerbe: Mehr Lohn oder Freizeit?

Im Gaststättengewerbe fehlt es an Fachkräften. Ob dies nun an zu geringen Löhnen oder an den Arbeitszeiten liegt, da gehen die Meinungen zwischen Gewerkschaft und Gaststättenbetreiber weit auseinander. » mehr

Maskottchen Bob hatte sich mit Mika einen Konkurrenten für den Parcours eingeladen. Fotos: Richter

11.02.2019

Rekordbeteiligung beim Biabellabimbathlon

Rekordbeteiligung beim Biabellabimbathlon in Gossel. 114 Starter stellen sich dem Wettkampf der etwas anderen Art. » mehr

Helmer Schneider aus Oehrenstock ließ es sich wie seine Vereinsbrüder und die anderen Gäste gut schmecken. Fotos: Dolge

01.01.2019

Links herum ist Pflicht

Eine bleibende Anziehungskraft hat am letzten Tag des Jahres immer das Linsenessen in Jesuborn. Dazu kommen auch gern Gäste aus anderen Orten. » mehr

Mit Tochter Sabine als Konditorin und Ehefrau Helga, Hotelfachfrau (rechts), hat Günter Griebel zwei Fachfrauen an der Seite.

24.05.2019

Der einst jüngste Küchenmeister der DDR geht in den Ruhestand

Nach 36 Jahren wird das Café Restaurant Griebel in Gräfenroda zum Ende des Jahres schließen. Damit geht auch der einst jüngste Küchenmeister der DDR in den Ruhestand. » mehr

Das beliebte Restaurant "Zur Schortemühle" überrascht nicht nur mit neuem Ambiente "ganz in Holz". Marino, Peter Erk und Francesco freuen sich bereits auf die Wiedereröffnung am Samstag. Foto: Gerd Dolge

14.05.2019

Die Schortemühle "mahlt" wieder

Ab Sonnabend ist auf der Terrasse des Restaurants "Zur Schortemühle" wieder Betrieb. Das Blockbohlenhaus soll bereits im Herbst erweitert werden. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

25. Feuerwehr-Jugendleistungsmarsch in Eisfeld Eisfeld

25. Jugendleistungsmarsch | 25.05.2019 Eisfeld
» 11 Bilder ansehen

Schmalkalden feiert „Am Walperloh“ - Mit dem Schweizer Star-DJ Antoine Schmalkalden

Prachtparade Schmalkalden | 24.05.2019 Schmalkalden
» 20 Bilder ansehen

Fridays for Future

Fridays-Demo-MGN |
» 18 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
18. 04. 2019
22:20 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".