Lade Login-Box.
Gemeinsam handeln zum Digital-Abo
Topthemen: #GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilft

Ilmenau

Stadtchef appelliert dringend an alle

Dringend soziale Kontakte deutlich einzuschränken, appelliert der Landgemeinde-Bürgermeister der Stadt Großbreitenbach an alle Einwohner. Nicht Panik, aber Vernunft, Solidarität und persönliche Rücknahme seien spätestens jetzt das Gebot der Stunde.



Bürgermeister Peter Grimm.
Bürgermeister Peter Grimm.  

Großbreitenbach - Sich an sämtliche aktuellen Erlässe und Auflagen der Landes- und Bundesregierung zu halten, ruft Landgemeinde-Bürgermeister Peter Grimm die gut 6000 Einwohner der Stadt auf. Panik sei der falsche Ratgeber, doch gegenseitige Rücksichtnahme, vorübergehender Verzicht auf gewohnte Begegnungen, persönliche Beschränkung für einige Zeit seien angesichts der rasanten Ausbreitung des Corona-Virus unumgänglich. Das gelte auch für die Bevölkerung im ländlichen Raum, warnte er vor einer falschen Lage-Einschätzung. "Wenn es uns nicht gelingt, Kontakte zu minimieren und so die Übertragungskette zu durchbrechen, kriegen wir den Virus nicht in Griff", blickt er auf die Lage in Italien. Auch die eigene Region sei betroffen, sagte Grimm Freitagmittag im Gespräch mit Freies Wort . Es bringe aber nichts, mit Schuldzuweisungen zu reagieren. Im besagten Fall seien alle behördlichen Maßnahmen vom Gesundheitsamt eingeleitet, Kontaktpersonen ausfindig zu machen und entsprechend zu prüfen. Der Stadtchef fordert alle Urlaubsrückkehrer aus Risiko-Gebieten oder Rückkehrer, die persönlich gesundheitliche Veränderungen wahrnehmen, auf, ohne Zeitverzug vorgegebene Maßnahmen bezüglich Kontakten und Testangeboten umzusetzen. Massive Zurückhaltung gelte spätestens jetzt aber für alle, denn ein Teil der Infizierten spüre keine Symptome, könne das Virus aber dennoch weiter verbreiten. Wer das ist, wisse vorher niemand. Grimm verweist daher auf das absolute Veranstaltungsverbot auch in Vereinsheimen oder für Partys. "Derlei ist strengstens untersagt und das gilt für alle", so der Stadtchef. Das Ordnungsamt werde die Region verstärkt bestreifen und die angedrohten hohen Ordnungsgelder anwenden, wenn es keine Vernunft gebe!

Das Rathaus ist seit Montag für die Öffentlichkeit gesperrt, dies gelte so zunächst auch weiter. Die Arbeit dort laufe im Notbetrieb. Große Krankheitsausfälle gebe es bisher nicht, sagte Grimm. Ein tägliches Bulletin über den Krankenstand müsse er sich wegen überschaubarer Größe nicht erstellen lassen. Er habe da persönlich den Überblick. Grippefälle gebe es keine, letzte Woche sei ein Kollege vorsorglich heimgeschickt worden. In der Rathausverwaltung fehlen derzeit mehrere Mitarbeiter durch Urlaub. Kommende Woche werde der Mitarbeiterstab im Einsatz voraussichtlich weiter heruntergefahren, ausgenommen das Ordnungsamt. Alle aufschiebbaren Angelegenheiten würden verschoben. Ausgesetzt seien auch die Bürgermeister-Gratulationsrunden bei Jubilaren. Diese würden nachgeholt.

Voraussichtlich bis zunächst 20. April werde es keinerlei Ratssitzungen geben. Auch die kommende Woche geplante Stadtratssitzung entfalle. Er werde sich, so sagte der Stadtchef, bei dringenden Entscheiden mit Mitgliedern des Hauptausschusses telefonisch abstimmen. Leider sei es nicht möglich, etwa per Mail mit allen Stadträten zu konferieren, da nicht alle 30 Stadträte über Mailkontakte verfügten. Von der Kommunalaufsicht sei aber klargestellt, dass er als Bürgermeister in dieser besonderen Lage auch Entscheidungen allein fällen könne, sagte Grimm. Er werde einen solchen Arbeitsstab zusammenziehen, dass nach Wiederanlaufen des normalen Lebens in der Verwaltung "nicht bei Null begonnen werden muss. Niemand muss den Kopf in den Sand stecken", wünscht Grimm allen Einwohnern das nötige Verständnis und Gesundheit. tom

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
20. 03. 2020
16:44 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Behördliche Maßnahmen Coronavirus 19 Gesundheitsbehörden Krankenstand Ordnungsämter Panik Peter Grimm Solidarität Stadträte und Gemeinderäte Städte Vernunft Öffentliche Behörden
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Im Gebäudekomplex vor dem Strafvollzug in Arnstadt befindet sich die Arrestanstalt, in der die 25 Flüchtlinge aus der Erstaufnahme Suhl untergebracht sind. Foto: ED

20.03.2020

Corona: Enders für hartes Durchgreifen

Die Unterbringung von Flüchtlingen aus der Suhler Erstaufnahme im Ilm-Kreis empört Landrätin Petra Enders. Dies binde wertvolle Ressourcen. Die Bevölkerung forderte Enders auf, den Ernst der Lage zu erkennen. » mehr

Aus Höflichkeit und Respekt gegenüber den Rathaus-Besuchern (Pressevertretern), die im Rathaus nun Maske tragen müssen, setzte auch der Oberbürgermeister am Dienstagvormittag im Pressegespräch eine Mund-Nase-Maske auf. Foto: Uwe Appelfeller

28.04.2020

Sind Stadtratssitzungen ab Mai in Turnhallen möglich?

Der Ilmenauer Ältestenrat will am Donnerstag beraten, ob im Mai wieder eine Stadtratssitzung stattfinden kann. Natürlich unter strengen Auflagen - möglicherweise in einer Turnhalle. » mehr

Ob Corona ein schwimmender oder nicht schwimmender Virus ist, wird zur Klärung der Schwimmbadöffnungen wohl weniger die Frage sein. Chlor, so heißt es, und die enorme Verdünnung könnten Baden relativ sicher machen. Auch die kurze Begegnung an frischer Luft, wie hier im weitläufigen Großbreitenbacher Schwimmbad, wäre bei ausreichendem Abstand weniger das Problem. Wie aber kann bei vielen Besuchern Abstand im Wasser gesichert werden und wer wird eingelassen, wenn die Besucherzahl beschränkt werden müsste? Die Verwaltung muss viele Fragen klären, damit sich in Spiegel-Idylle nicht auch der Virus verdoppeln kann. Foto: Klämt

20.05.2020

Landgemeinde sucht Lösung für Schwimmbäder und Kindergärten

Eine für alle Betroffenen praktibale Lösung zur Betreibung von Kindergärten und Schwimmbädern unter Corona-Auflagen wird in der Landgemeinde Großbreitenbach angestrebt. Darüber wurde der Stadtrat am Dienstag von der Verw... » mehr

Die Türen des Landratsamtes sind seit Wochen für Besucher geschlossen. Foto: Berit Richter

29.04.2020

Amtstüren bleiben verschlossen

Schulen und Geschäfte öffnen wieder die Verwaltungen aber bleiben weiter für den Besucherverkehr weitgehend geschlossen. Es gilt , den Betrieb am Laufen zu halten und die Mitarbeiter nicht zu gefährden. » mehr

Das Bilderkabinett, in dem sich Kulturbetriebschef Jörg Neumann, Touristinformationsleiter Sebastian Keßler und Museumsdirektorin Antje Vanhoefen (von links) aufhalten, zählt zu den historischen Bereichen des Neuen Palais, der nun wieder für Besucher geöffnet wird. Fotos: Berit Richter

18.05.2020

Schlossmuseum öffnet wieder

Das Arnstädter Schlossmuseum öffnet ab Himmelfahrt seine Tore wieder für Besucher. Vorerst mit eingeschränkten Öffnungszeiten und auch nur für einen Teil der Ausstellungen. » mehr

Daniel Schultheiß will sich auch für die heimische Wirtschaft stark machen.

31.03.2020

"Die Anzahl der Notbetreuungen wird noch steigen"

Während der Corona-Pandemie werden derzeit oft behördliche Regeln geändert. Über bisherige Erfahrungen und neue Entwicklungen in der Stadt informierte Ilmenaus Oberbürgermeister Daniel Schultheiß. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Heidewitzka Auto-Festival Meiningen

Heidewitzka Auto-Festival Meiningen |
» 56 Bilder ansehen

Autokonzert in Erfurt mit Heinz Rudolf Kunze

Autokonzert mit Heinz Rudolf Kunze Erfurt |
» 26 Bilder ansehen

unfall_meiningen_1.jpg Meiningen

Unfall Meiningen | 23.05.2020 Meiningen
» 3 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
20. 03. 2020
16:44 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.