Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Ilmenau

Silberhochzeit im Sport

Der Kreissportbund feiert sein 25-jähriges Bestehen. Die größte Massenorganisation im Ilm-Kreis hat über 18 000 Mitglieder.



Alois Bühls, Manfred Püschel, Johannes Teutsch, Gerhard Juchheim, Ernst Kühn, Wolfgang Johren und Dieter Grimm (von links) gehören zu den Gründungsvätern des Kreissportbundes.
Alois Bühls, Manfred Püschel, Johannes Teutsch, Gerhard Juchheim, Ernst Kühn, Wolfgang Johren und Dieter Grimm (von links) gehören zu den Gründungsvätern des Kreissportbundes.   » zu den Bildern

Arnstadt - Als sich vor 25 Jahren die Kreise Arnstadt und Ilmenau zusammenschlossen, war das mit einigen Geburtswehen verbunden. "Dass das Zusammenwachsen gelang, ist besonders den drei großen Massenorganisationen zu verdanken, dem Kreissportbund, dem Kreisfeuerwehrverband und dem Kleingartenverband", erinnerte sich Alt-Landrat Lutz-Rainer Senglaub, als am Freitag der Kreissportbund seine "Silberhochzeit" feierte.

Am 24. September 1994 hatten sich in Griesheim die Sportbünde der beiden Altkreise zusammengeschlossen. "Begonnen haben wir mit 12 347 Mitgliedern in 127 Vereinen. Zum Jahresbeginn 2019 hatten wir 18 385 Mitglieder in 187 Vereinen", konnte Alois Bühls, seit 2006 KSB-Vorsitzender, eine positive Bilanz ziehen. "Diese Zahlen spiegeln die enorme Entwicklung des Sports im Ilm-Kreis wieder." 17,2 Prozent der Bevölkerung des Ilm-Kreises ist Mitglied in einem Sportverein. "Damit liegen wir über dem Landesdurchschnitt, obwohl wir im letzten Jahr durch die Gebietsreform viele Mitglieder, vor allem den Rennsteiglaufverein mit über tausend Mitgliedern, verloren haben", so Bühls weiter. Bei den Kindern und Jugendlichen sind sogar über die Hälfte im Sport aktiv.

Den Grundstein für die gute Entwicklung, so betonte Alois Bühls, hätten die damaligen Gründungsmitglieder gelegt. Neben ihm selbst waren das der erste Vorsitzende Manfred Püschel, Ernst Kühn, Wolfgang Johren, Johannes Teutsch, Dieter Rudolph, Dieter Grimm, Gerhard Juchheim, Joachim Bartsch, Sybille Linke, Jochen Ehrhardt und Manfred Wanjek. Ihnen galt ein besonderes Dankeschön, aber auch "den Vorständen der Vereine, der Landrätin, unseren Förderern, den Kommunen und dem Landessportbund."

Zum erfolgreichen Sport, so betonte Alois Bühls, gehörten auch die notwendigen Rahmenbedingungen. Viel sei in den 25 Jahren in den Sportstättenaus- und -neubau investiert worden. "Auch wird der Sport großzügig durch Sportförderrichtlinien des Kreises, der Städte und einiger Gemeinden gefördert. So ist die kostenlose Nutzung der Sportstätten für 98 Prozent aller Sportvereine im Ilm-Kreis schon lange gängige Praxis. Außerdem werden das Ehrenamt, der Kinder- und Jugendsport sowie die Übungsleiter und Trainer vom Kreis und einigen Städten und Gemeinden großzügig unterstützt", hieß es weiter. Und das schon lange, bevor im kommenden Jahr das neue Thüringer Sportfördergesetz eine kostenlose Sportstättennutzung vorschreibt.

"Der Kreissportbund ist der größte verband im Ilm-Kreis", sagte Landrätin Petra Enders. Damit stelle er eine starke Lobby für seine Vereine dar. Sie dankte Alois Bühls "für die gute Zusammenarbeit" und allen Vereinsvorständen, Übungsleitern und sonstigen Engagierten für die wichtige gesellschaftliche Arbeit. "25 Jahre Sport im Ilm-Kreis ist eine Erfolgsgeschichte", sagte auch Peter Gösel, Ehrenpräsident des Landessportbundes. Der Ilm-Kreis KSB gehöre zu den stärksten in Thüringen.

Alois Bühls erhielt aus seien Händen die Gutsmuthsehrenplakette in Platin, die höchste Auszeichnung, welche der Sport in Thüringen zu vergeben hat. Seit über 40 Jahren ist der ehemalige Fußballer als Funktionär im Sport aktiv. So seit 1976 als Vorsitzender des ESV Lok Arnstadt und seit 1994 im KSB, erst als Stellvertreter, dann als Vorsitzender.

Heike Arnold (SpVgg Geratal) wurde mit der Ehrenplakette der Thüriner Sportjugend ausgezeichnet.

Autor

Berit Richter
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 09. 2019
18:34 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bevölkerung Gesellschaft und Bevölkerungsgruppen Heike Arnold Interessensverbände KSB AG Kinder und Jugendliche Kreisfeuerwehrverband Landräte Mitglieder Sportjugendorganisationen Sportvereine Vereine Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
Arnstadt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Torsten Hofmann, Abteilungsleiter Kraftsport bei der SG Motor Arnstadt, erhielt von Alois Bühl (links) die GutsMuths-Medaille in Bronze überreicht. Foto: br

08.05.2019

Über die Hälfte der Jugend treibt Sport

Der Kreissportbund bleibt mit seinen über 18 000 Mitgliedern die größte Organisation im Kreis. Die Gebietsreform sorgt aber für Schwund. » mehr

Alois Bühls als Vorsitzender des Kreissportbundes (3. von links, stehend, in der vorderen Reihe) und Gerd-Michael Seeber (rechts) als ehrenamtlicher Beigeordneter des Ilm-Kreises dankten den engagierten Frauen und Männern.

26.11.2019

Dank an die Unverzichtbaren

Was wäre der Sport ohne die vielen fleißigen Helfer. Der Kreissportbund sagte jetzt Danke. » mehr

Auszeichnen konnte Sven Tittelbach-Helmrich René Sieber, Thomas Berlt, Felix Wenzel, Jörg Fleischhack und Marco Wenzel (von links). Fotos: Richter

07.04.2019

Zuwachs bei der Jugend und Würdigung der Senioren

Der Kreisfeuerwehrverband zieht Bilanz seiner Arbeit und wünscht sich mehr Beteiligung. Immerhin zählt man fast 3000 Mitglieder. » mehr

Im Karate-Verein "Budokan" geht es um Selbstverteidigung. Jetzt trägt er die Plakette "Sportverein aktiv im Kinderschutz". Stefanie Schmidt (rechts) hat sich als Verantwortliche für Kinderschutz ausbilden lassen.

12.11.2019

Zertifizierung für aktiven Kinderschutz

Der Karate-Verein "Budokan" ist im Kinderschutz aktiv. Jetzt ist dies mit dem Verleihen einer entsprechenden Plakette auch amtlich besiegelt. » mehr

Paul und Sebastian von der Altenfelder Jugendwehr ziehen das Schlauchboot schwimmend durchs Becken.

03.12.2019

Feuerwehrnachwuchs übt im Wasser

Der Kreisjugendfeuerwehrverband lädt zum Schwimmwettkampf ein. Wohl zum letzten Mal in Arnstadt. » mehr

Die Arnstädter Sportakrobaten beim sportlichen Auftritt. Der Tag der Vereine für den Südkreis findet am 14. September in der Ilmenauer Ilmsporthalle statt.

09.09.2019

Werbung in eigener Sache

Über 1200 Vereine unterschiedlichster Art gibt es im Ilm-Kreis. Beim Tag der Vereine in Arnstadt und Ilmenau präsentiert sich ein kleiner Teil von ihnen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Neues Löschfahrzeug in Crock Crock

Neues Löschfahrzeug Crock | 11.12.2019 Crock
» 5 Bilder ansehen

Unfall Schnee Laster Bedheim Bedheim

Laster-Unfall Bedheim | 11.12.2019 Bedheim
» 31 Bilder ansehen

Hubschrauber-Säge Baumbeschneidung Sonneberg Sonneberg

Baumfällarbeiten Sonneberg | 09.12.2019 Sonneberg
» 37 Bilder ansehen

Autor

Berit Richter

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 09. 2019
18:34 Uhr



^