Lade Login-Box.
Topthemen: Südthüringen kocht 2020Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Ilmenau

"Sila Laka - öffne den Weg!"

Mit einem bunten Abschlussabend enden die Interkulturellen Wochen im Ilm-Kreis. Musikalisch reist man von Europa nach Afrika.



Abdoulaye Camara (links) trommelt gern mit der Gruppe "Sila Laka".
Abdoulaye Camara (links) trommelt gern mit der Gruppe "Sila Laka".   » zu den Bildern

Arnstadt - "Es ist schön, dass ich hier Menschen treffe, mit denen ich meine Musik machen kann", freut sich Abdoulaye Camara. Gemeinsam mit der Tanzgruppe "Wirbelzauber" und der Trommelgruppe "Djembalo" hat er gerade einen afrikanischen Erntetanz aufgeführt, nun steht er der Ausländerbeauftragten des Ilm-Kreises, Ursula Günther, in einem kurzen Interview auf der Bühne der Stadthalle Rede und Antwort.

Seit 2009 lebt der junge Mann aus dem westafrikanischen Guinea in Deutschland. "Es ist wichtig, sich zu integrieren, ohne die eigene Identität aufzugeben", betont er. Er selbst, so verrät Abdoulaye Camara, lernte nach seiner Ankunft jeden Tag 20 neue Wörter der deutschen Sprache, spricht sie mittlerweile fast perfekt. Jetzt ist er in Deutschland unterwegs, um seine Kultur und vor allem seine Musik zu vermitteln. Bei den interkulturellen Wochen des Ilm-Kreises war er nun zum dritten Mal zu Gast. In den letzten Wochen besuchte er Kindergärten und Schulen, nun sorgt er beim Abschlussabend zusammen mit den anderen Mitwirkenden für Stimmung.

Was denn der größte Unterschied zwischen Guinea und Deutschland sei, will Ursula Günther wissen. "In Guinea erziehen nicht nur die Eltern ihre Kinder, sondern die ganze Dorfgemeinschaft", erklärt Abdoulaye Camara. Etwas mehr Gemeinschaftssinn würde er sich da auch in Deutschland wünschen. Am Freitagabend wird dieser gelebt, beim gemeinsamen Abschluss der Interkulturellen Woche, die längst zu mehreren Wochen geworden ist.

"Die Arbeit mit verschiedenen Kulturen, Religionen und Traditionen ist unglaublich wichtig, weshalb auch dieser Abend, wie in all den Jahren zuvor, für die interkulturelle Arbeit im Kreis stehen soll", sagt Daniela Mückenheim, die Integrationsmanagerin des Landkreises. Rund 70 Veranstaltungen gab es in diesem Jahr zur Interkulturellen Woche. Kindergarten- und Schulkinder konnten die Kulturen Mexikos, Gambias und Kenias kennen lernen, Wissenswertes über die Tiere der afrikanischen Savanne erfahren oder selbst Schokolade herstellen. Die Öffentlichkeit war unter anderem zu einem interkulturellen Sport- und Spielnachmittag und zum internationalen Kochen eingeladen.

Zum Abschlussabend gibt es Tanz und Gesang aus aller Welt. So entführt das Ensemble "Regenbogen" mit Balalaika und "Kalinka" nach Russland, zeigt die Tanzgruppe "Wirbelzauber" - die Frauen und Mädchen aus verschiedenen Ländern treffen sich einmal in der Woche in der Volkshochschule, um gemeinsam zu tanzen, aber auch voneinander zu lernen - unter anderem einen jüdischen Tanz. Nicht nur mit dieser Gruppe, sondern auch mit den Trommelgruppen "Djembalo" von Kinder- und Jugendtreff des Marienstiftes und "Sila Laka", was "öffne den Weg" bedeutet, steht Conny Steger auf der Bühne.

"Sie gehört von Anfang an zur Interkulturellen Woche, bringt sich immer intensiv mit Ideen und Vorschlägen ein", dankt Daniela Mückenheim ihr und auch Ursula Günther für die Ausgestaltung des Abschlussabends.

Autor

Berit Richter
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 09. 2019
18:40 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Deutsche Sprache Kinder und Jugendliche Mädchen Religionen Savannen Schulkinder Tanzgruppen Tänze Wörter Öffentlichkeit
Arnstadt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
"Menschen, Tiere, Attraktive" hieß es beim Zirkus-Showtanz der Seniorengarde.

18.11.2019

Kunterbunte Narrenwelt

Unter dem Motto "Wir machen stets, was euch gefällt, in unsrer bunten Narrenwelt" startet die Narrhalla in die närrische Zeit. Dabei gibt es einige Premieren. » mehr

Gezeigt wird unter anderem ein verwahrlostes Drogennest.

26.09.2019

Stationen eines Drogenlebens

Bis zum Montag macht der "Revolution Train" im Ilm-Kreis Station. Es ist eine Drogenprävention der unter die Haut gehenden Art. » mehr

Oberärtzin Monja König und Hebamme Anika Buntrock freuten sich mit Karla Brenis und Oscar Cieza über Baby Lia. Foto: Richter

24.09.2019

Das 500. Baby in diesem Jahr kommt aus Peru

Am Montag erblickt das 500. Baby diesen Jahres in den Ilm-Kreis-Kliniken das Licht der Welt. Die kleine Lia hat peruanische Eltern. » mehr

Beim Championat stand der Pferdenachwuchs des Jahrganges 2019, die Fohlen dieses Frühjahres also, gemeinsam mit ihren Stutenmüttern vor den Richtern.

15.07.2019

Fohlen aus ganz Thüringen bei Championat in Oberpörlitz

Fohlen beherrschten am Wochenende den Reiterhof Oberpörlitz. Der Reitsportverein richtete das 28. Sächsisch-Thüringische Fohlen-Championat aus. » mehr

Nach der Unterschrift auf Streife: Henry Keck, Frank Spilling und Jörg Bürger (von links). Foto: Richter

12.12.2019

Streife fürs Sicherheitsgefühl

Polizei und Stadt Arnstadt gehen offiziell eine Sicherheits- und Ordnungspartnerschaft ein. Diese soll nach außen sichtbar machen, was schon längst gelebte Praxis ist. » mehr

Cornelia Weigelt zeigt das Kostüm, dass sie Samstag beim Umzug tragen wird. Foto: Richter

20.06.2019

Die vierte Generation

Der Wollmarkt mit seiner 170 Jahre alten Tradition begeistert nicht nur Generationen an Besuchern. Auch manche Schaustellerfamilie ist seit langem mit ihm verbunden. Besonders die Jacobis aus Arnstadt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Max Raabe in der Erfurter Messehalle Erfurt

Max Raabe in Erfurt | 19.01.2020 Erfurt
» 18 Bilder ansehen

brand saalborn Saalborn

Wohnhausbrand Saalborn | 17.01.2020 Saalborn
» 29 Bilder ansehen

Platz 1:Auferstanden

Blende 2020 "Verkehrte Welt" |
» 10 Bilder ansehen

Autor

Berit Richter

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 09. 2019
18:40 Uhr



^