Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

Ilmenau

Richtfest am Hüttenholz

Richtfest für ein modernes Seniorenhaus feierte am Mittwoch die AWO am Hüttenholz. Im Frühjahr 2019 sollen die ersten Bewohner einziehen.



Symbolisch werden von der Prominenz die letzten Nägel eingeschlagen.
Symbolisch werden von der Prominenz die letzten Nägel eingeschlagen.   » zu den Bildern

Ilmenau - Mit dem Zerschmettern des traditionellen Schnapsglases an der Wand machte es Zimmermann Jochen Kürbs Mittwochnachmittag amtlich - der Neubau eines modernen Seniorenheimes am Hüttenholz hat Richtfest.

Nach de m ersten Spatenstich im Frühjahr 2017 hofft der Bauherr, die Arbeiterwohlfahrt AJS gGmbH, im Frühjahr 2019 auf die ersten Senioren als Bewohner. "Modern" heißt für das neue Seniorenheim, das für eine Investitionssumme von 3,4 Millionen Euro im hinteren Parkteil des AWO Pflegeheimes entsteht, "genau richtig für die neuen Ansprüche der Senioren", wie es Michael Hack, Geschäftsführer des AWO-Landesverbandes Thüringen formulierte. Es entstehen zwei Senioren-Wohngemeinschaften mit je zwölf Plätzen, eine Tagespflegestation mit ebenfalls zwölf Plätzen sowie drei Appartements für je einen Bewohner. Das neue Heim wird zwischen 15 bis 17 Betreuer - je nach Wochenarbeitszeit - beschäftigen.

In den WGs und Appartements verfügen die Bewohner bei gemeinsamer Küche und Gemeinschaftszimmer über individuellen Wohnraum bis hin zu eigenen Sanitärräumen. "Gemeinsam statt einsam auch im Alter" fasste Michael Hack das Konzept zusammen. "Das Pflege- und Betreuungsangebot muss sich nach den Bedürfnissen der Senioren richten", so Hack. Für den 1. April 2019 - "Kein Aprilscherz!" - sind die ersten Einzüge geplant.

"Ein Projekt, das auf die Zukunft gerichtet ist" würdigte Landrätin Petra Enders das neue Heim und freute sich, dass im Ilm-Kreis weitere ähnliche Projekte geplant sind. Sie kenne den Wunsch vieler Senioren, nicht einsam, sondern gemeinsam mit Gleichaltrigen ihren Lebensabend zu verbringen. Für den Beauftragten Gerd-Michael Seeber waren neben all diesen Eigenschaften die städtebaulichen Aspekte des neuen Hauses mitten in einem Wohngebiet der Stadt wichtig: "Das Ortsbild wird berührt, aber nicht beeinträchtigt", zitierte er aus einer Einschätzung seiner Fachabteilungen. Der Neubau sei maßvoll eingefügt worden und stehe für sparsamen Umgang mit Fläche und Baulasten. Auch für Seeber ist dieses neue Heim ein Projekt für die Zukunft: "Es ist hochwertiger Wohnbestand für ältere Bürger in der Stadt." Nach Richtspruch und Richtschnaps schlugen Michael Hack, Gerd-Michael Seeber, Petra Enders, Bauplanerin Stephanie Seelig und AWO-Vorstand Rüdiger Schaller symbolisch die letzten Nägel ein.

Autor

Gerd Dolge

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 09. 2018
17:58 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Alter (Lebensphasen) Arbeiterwohlfahrt Bauherren Frühling Gerd Michael Seeber Gerd-Michael Seeber Individualismus Seniorenheime Seniorenhäuser Wohnbereiche Wohngebiete Wohnungen Zitate
Ilmenau
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Beim Oberbürgermeister-Wahlforum im Saal des Hotels Tanne (von links): Andreas Bühl, Moderator Markus Ermert (Freies Wort ), Stefan Sandmann, Moderator Danny Scheler-Stöhr (Freies Wort ) und Daniel Schultheiß. Fotos: ari

11.10.2018

Drei Kandidaten und viele Fragen

Beim Wahlforum von Freies Wort stellten sich die drei Oberbürgermeister-Kandidaten für Ilmenau vor. Sie beantworteten zahlreiche Fragen aus dem Publikum und gingen in der Diskussion miteinander sachlich um - bis auf weni... » mehr

Die IWG wird ihren Sitz bald im neuen Bürogebäude Terminal C am Hauptbahnhof (rechts) haben. Foto: b-fritz.de

21.09.2018

IWG: Leerstand steigt durch Fluktuation

Bei der Ilmenauer Wohnungs- und Gebäudegesellschaft sind 5,4 Prozent der Wohnungen nicht vermietet. Den leicht gestiegenen Leerstand begründete die Geschäftsführerin mit der gestiegenen Zahl an Wohnungswechseln. » mehr

Bislang hat nur eine Familie mit ihrem Wohnhaus im Wohngebiet "Am Berg I" begonnen. Nun möchte man in der Stadtverwaltung Ilmenau mit einer Änderung des Bebauungsplanes den Wünschen potenzieller Bauherren entgegenkommen. Langewiesens Ortsteilrat befürchtet durch die Verzögerung, dass einige Interessenten von ihren Plänen abspringen. Foto: b-fritz.de

28.08.2018

Lange Leitung trotz geringer Kilometerentfernung

An die neue Sitzordnung in Langewiesens Rathaussaal werden sich die Ortsteilräte gewöhnen, nicht jedoch daran, dass bei wichtigen Themen und Projekten über sie und nicht mit ihnen gesprochen wird. In der ersten Zusammenk... » mehr

Stadtratsvorsitzender Rüdiger Maier und die Stadtratsälteste Ingeborg Giewald bei der Vereidigung des neuen Ilmenauer Oberbürgermeisters Daniel Schultheiß.	Fotos: b-fritz.de

08.11.2018

Neuer OB vereidigt und Nachtragshaushalt beschlossen

Im Stadtrat war am Donnerstag im Ilmenauer Rathaus einiges ungewohnt: Mit drei Neu-Vereidigungen - auch dem Oberbürgermeister - und einem Rücktritt gab es Personaländerungen. Dafür wurde der Nachtragshaushalt fürs laufen... » mehr

Daniel Schultheiß wird Ilmenaus neuer Oberbürgermeister. Er feierte den Wahlerfolg gemeinsam mit Freunden, Bekannten und Unterstützern im Aqui am Ilmenauer Markt. Fotos: Scheler-Stöhr

21.10.2018

Überraschung: Schultheiß wird neuer Oberbürgermeister

Zur Oberbürgermeisterwahl in Ilmenau gab es am Sonntag eine Überraschung: Bereits im ersten Wahlgang setzte sich Daniel Schultheiß durch. Sein ärgster Konkurrent Andreas Bühl schaffte es nicht in eine Stichwahl. » mehr

Geschäftsführer Jörg Rönnert (rechts) zeigt Gerd-Michael Seeber die elektromagnetische Bremse eines Fahrstuhls, die seine Firma herstellt. Foto: Appelfeller

18.10.2018

Neustart mit bewährtem Team

Die Firma Ilmenauer Mechatronik GmbH gibt es auf dem Papier erst seit wenigen Wochen. Das Team arbeitete schon lange zusammen – bis die Mutterfirma kündigte. Die Firma ist nun selbstständig. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Kita Sachsenbrunn Sachsenbrunn

Bewegungsfreundliche Kita | 14.11.2018 Sachsenbrunn
» 25 Bilder ansehen

US-Airforce in Erfurt gelandet Erfurt

Airforce-Flieger landet in Erfurt | 13.11.2018 Erfurt
» 8 Bilder ansehen

Konzert Julia Engelmann in Erfurt Erfurt

Julia Engelmann in Erfurt | 12.11.2018 Erfurt
» 16 Bilder ansehen

Autor

Gerd Dolge

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 09. 2018
17:58 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".