Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Ilmenau

Neustadt-Studie: Nur bei Hälfte der Infizierten Antikörper

Ende März war Neustadt am Rennsteig im Ilm-Kreis eines der Zentren der Corona-Pandemie in Thüringen. Für 14 Tage war die Stadt unter Quarantäne gestellt worden. Forscher des Universitätsklinikums Jena gehen seit Woche nun der Frage nach, wie viele Menschen in Neustadt sich tatsächlich mit dem dem Coronavirus infiziert hatten - und wie viele nach einer Infektion Antikörper gebildet haben.



Neustadt am Rennsteig/Jena - Ihre Ergebnisse überraschen die Forscher: Die Bewohner des Ortes wurden auch auf Antikörper getestet. „Wir waren überrascht, dass die Hälfte der Infizierten, bei denen das Virus sechs Wochen vorher nachgewiesen worden war, keine Antikörpertiter aufwiesen, obwohl wir mit sechs verschiedenen Tests danach gesucht haben“, berichtete Mathias Pletz, Direktor des Instituts für Infektionsmedizin und Krankenhaushygiene am UKJ, am Montag in Jena. „Dieses überraschende Ergebnis wirft viele neue Fragen auf. Offenbar kann man auch bei einem negativen Antikörpertest nicht wirklich ausschließen, dass es vorher eine Covid-Infektion gab“, so der Infektiologe weiter.

Die im Mai durch das UKJ begonnene Neustadt-Studie leistet in der Antikörperforschung einen ganz besonderen Beitrag: Aufgrund eines Corona-Ausbruches in Neustadt im März wurde aus dem gesamten Ort jeder Einwohner auf das Virus untersucht, und nicht, wie anderenorts, nur eine Stichprobe mit Abstrichen. Die ersten Ergebnisse der Studie belegten, dass das Virus nicht mehr in Neustadt zirkuliert.

„Wir wissen bislang auch nicht, ob die fehlende Bildung von Antikörpern nach einer Covid-Infektion mit dem Fehlen einer Immunität gleichgesetzt werden kann“, erklärte Pletz Hierzu soll nun bei den Studienteilnehmern, die trotz Infektion keine Antikörper gebildet haben, zusätzlich noch nach spezifischen Abwehrzellen gesucht werden. Diese langwierigen Analysen, die am UKJ im Institut für Immunologie unter Leitung von Thomas Kamradt, erstelltwerden, sind umfangreich und dauern allerdings noch an.

Der knapp 1000-Einwohner-Ort im südlichen Ilm-Kreis stand ab 22. März 2020 für zwei Wochen unter Quarantäne. Am Ende dieser Quarantäne waren 49 Infektionen mit dem Corona-Virus bekannt, zwei davon verstarben. Mit einem zehnköpfigen Wissenschaftsteam war Pletz Mitte Mai in Neustadt, nahm von den Teilnehmern Blut- und Rachenspülwasserproben, befragte sie über Einzelheiten zur Symptomatik und möglichen Exposition mit dem Virus. Ein zweiter Aufenthalt in Neustadt für weitere Untersuchungen ist für den kommenden Herbst geplant. jol

>>> Mehr zum Thema

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
24. 08. 2020
12:27 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abwehrzellen Antikörper Coronavirus 19 Covid-19-Pandemie Immunologie Infektiologen Infektionskrankheiten Krankenhaushygiene Quarantäne Universitätskliniken Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Öffnen sich die Barrieren vor Neustadt am Rennsteig? Nach Informationsstand Freitagabend sollte die Quarantäne für die komplett abgeriegelte kleine Ortschaft im Ilm-Kreis am Sonntag um Mitternacht aufgehoben werden. Foto: ari

Aktualisiert am 04.07.2020

Erste überraschende Ergebnisse der Corona-Studie in Neustadt

Die ersten Ergebnisse der Studie zu Corona-Infektionen in Neustadt am Rennsteig (Ilm-Kreis) hat das Forscherteam der Universität Jena jetzt veröffentlicht. Dabei kam überraschend zutage, dass Studienteilnehmer, bei denen... » mehr

Eine Ärztin zeigt einen Test für das Coronavirus

09.09.2020

82-Jährige stirbt in Ilm-Kreis-Kliniken an Coronavirus

Eine 82 Jahre alte Frau ist am Dienstag in den Ilm-Kreis-Kliniken an den Folgen des Coronavirus gestorben. Drei Neuinfektionen kamen innerhalb eines Tages hinzu. » mehr

Abstrichstäbchen für Corona-Test

30.07.2020

Zwei neue Corona-Fälle im Ilm-Kreis: Ehepaar infiziert

Ein Ehepaar aus dem Ilm-Kreis ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Damit steigt die Anzahl der Corona-Fälle im Kreisgebiet von 144 auf 146. Das teilte das Landratsamt am Donnerstag mit. » mehr

Eine Virologin untersucht Proben auf das Coronavirus

15.09.2020

Ilm-Kreis: Elf Corona-Neuinfektionen, Wertstoffhof dicht

Dem Gesundheitsamt des Ilm-Kreises sind in den vergangenen 24 Stunden elf Neuinfektionen gemeldet worden. Davon sind sieben Fälle in der Wohnstätte für Menschen mit Behinderung in Arnstadt und der dazugehörigen Werkstatt... » mehr

Wonfurt: Corona-Testzentrum nimmt Betrieb auf

Aktualisiert am 05.09.2020

Weitere Corona-Infektionen - Kindergarten im Ilm-Kreis geschlossen

Arnstadt - Nach einem Corona-Fall in einem Kindergarten im Ilm-Kreis sind in der Einrichtung zwei weitere Kinder und zwei Erzieherinnen positiv getestet worden. » mehr

Eine Virologin untersucht Proben auf das Coronavirus

11.09.2020

Ilm-Kreis: Negative Testergebnisse und zwei neue Corona-Fälle

Gute Nachrichten aus Plaue: Die Testergebnisse aller Personen, die mit dem am Coronavirus infizierten Mädchen in Kontakt standen, sind negativ ausgefallen. Dennoch hat das Landratsamt am Freitag zwei neue Corona-Fälle im... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall ICE Schafe Schalkau Tunnel Müß

ICE rammt Schafherde | 23.09.2020 Schalkau Tunnel Müß
» 14 Bilder ansehen

2020-09-22

Feuerwehr-Übung Ilmenau | 22.09.2020
» 17 Bilder ansehen

Großbrand Themar Themar

Großbrand Themar | 22.09.2020 Themar
» 57 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
24. 08. 2020
12:27 Uhr



^