Lade Login-Box.
Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

Ilmenau

Nacht durchgelöscht: Waldbrand bei Plaue unter Kontrolle

Der Waldbrand bei Plaue im Ilm-Kreis hat die Feuerwehr die ganze Nacht über beschäftigt. Inzwischen ist er aber unter Kontrolle. Etwa 200 Einsatzkräfte waren in der Nacht vor Ort. Der Katastrophenfall besteht weiter.



Plaue - Jetzt gilt es noch die zahlreichen Glutnester zu beobachten, damit diese nicht erneut ausbrechen, teilte eine Sprecherin des Einsatzstabes mit. Deshalb könne noch keine Entwarnung gegeben werden. Die Wasserversorgung sei sichergestellt, dazu wird auch auf das Schwimmbad in Plaue zugegriffen. Alle Feuerwehren des Ilm-Kreises waren im Einsatz. Hilfe kam auch aus dem Landkreis Gotha und dem Weimarer Land. Am Morgen erkundete erneut ein Polizeihubschrauber die Lage. Die Wasserwerfer der Polizei bleiben im Einsatz. 

Das Feuer war am Mittwochnachmittag in einem Waldgebiet ausgebrochen und hatte sich allmählich auf mehr als drei Hektar ausgebreitet. Die Einsatzkräfte kämpften sich durch unwegsames, steiles Gelände. Teilweise zu Fuß mit Tankrucksäcken. Auch ein Quad kam zum Einsatz, um die Löschutensilien zu transportieren. Der Waldbrand hatte sich in der Nähe bewohnten Gebietes ausgebreitete. Eine Evakuierung sei nicht nötig, hieß es noch in der Nacht. Fast in letzter Minute hatten Feuerwehrleute ein Übergreifen der Flammen auf ein Wohnhaus verhindern können.

Der Brand Ilm-Kreis und der Brand am Bleiloch-Stausee bei Saaldorf im Saale-Orla-Kreis sind noch immer nicht vollständig gelöscht - aber beide unter Kontrolle. Bei Plaue kämpfen derzeit 150 Feuerwehrleute in allen Abschnitten weiter gegen aufflammende Brände. Für beide Landkreise gilt weiterhin Katastrophenalarm.

Der Waldbrand in Plaue hatte sich auf etwa vier Hektar ausgeweitet, Windböen fachten die Brandherde immer wieder neu an. Inzwischen seien neben den Feuerwehren des Ilm-Kreises auch Wehren aus Weimar , Erfurt , Gotha und Suhl alarmiert worden, um beim Löschen zu helfen, sagt Einsatzleiter Stephan Jäger am Donnerstagmorgen.

Am Morgen ist auch erneut der Polizeihubschrauber über die betroffene Waldfläche geflogen, um mit einer Wärmebildkamera weitere Glutnester und versteckte Brandherde aufspüren zu können. Der Einsatz der Feuerwehrleute, gestalte sich wegen des bergigen Geländes schwierig. Zur Löschwasserversorgung werde auf das örtliche Schwimmbad zugegriffen.

Ein Sprecher der Landespolizeidirektion in Erfurt verwies inzwischen darauf, dass ein angeforderter Hubschrauber der Bundeswehr heute zuerst bei Saaldorf eingesetzt werde, dann aber auch noch in den Ilm-Kreis fliegen solle. Die Maschine kann bei einem Überflug bis zu 5000 Liter Wasser abwerfen.

Der Hubschrauber kommt von einem Bundeswehr-Stützpunkt im baden-württembergischen Laupheim. Am Hang bei Saaldorf gebe es noch vier oder fünf Glutnester, sagte der dortige Einsatzleiter. In der Fläche sei aber alles abgelöscht. Etwa 30 Einsatzkräfte waren in Bereitschaft. Das Feuer war am Ostersonntag ausgebrochen. Zwischendurch galt es als gelöscht, doch wurde es vom Wind wieder entfacht.

Auch für den noch nicht vollständig gelöschten Waldbrand in Plaue (Ilm-Kreis) werde ein Löschhubschrauber benötigt, hieß es am Donnerstagvormittag aus Kreisen des dortigen Katastrophenschutzstabs. Das Feuer war unter Kontrolle, aber noch nicht vollständig gelöscht. «Es gibt immer noch Glutnester und aufflammende Brände», sagte ein Sprecher des Katastrophenschutzstabs.

Zwei Brände in weiteren Wäldern

Am Mittwoch brannte es auch in weiteren Regionen Thüringens. Ein Waldstück bei Unterwellenborn im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt ist vermutlich von Brandstiftern angezündet worden. Das Feuer breitete sich  auf einer Fläche von 1000 Quadratmetern aus, die Feuerwehr löschte es nach wenigen Stunden, so die Polizei am Donnerstag. Derzeit gehe man davon aus, dass das Feuer absichtlich gelegt wurde.

Bei Schwarzatal im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt brannte es am Mittwoch ebenfalls auf fast 1000 Quadratmetern Fläche, wie die Polizei mitteilte. Das Feuer sei unweit einer Schutzhütte ausgebrochen. Die Beamten gehen davon aus, dass eine unachtsam weggeworfene Zigarettenkippe die Ursache war. Das Feuer konnte bis Mittwochabend gelöscht werden. Bei den Bränden wurde niemand verletzt. cob/dpa

>>> Mehr zum Thema

24.04.2019 - Waldbrand Plaue - Foto: Steffen Ittig

Waldbrand Plaue - Hubschrauber über Heydasee Plaue
Waldbrand Plaue - Hubschrauber über Heydasee Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue - Hubschrauber über Heydasee Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Waldbrand Plaue Plaue
Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 04. 2019
08:12 Uhr

Aktualisiert am:
25. 04. 2019
12:11 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Feuerwehren Trockenheit Waldbrände
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Insgesamt drei Trupps bekämpfen am Donnerstag Brandnester im unwegigen Gelände der Reinsberge bei Kleinbreitenbach. Erst am späten Nachmittag kommt der Hubschrauber zum Einsatz. Die Ursache für den Waldbrand ist bislang unbekannt. Fotos: b-fritz.de Mehr Fotos: www.insuedthueringen.de

26.04.2019

Ein Hubschrauber wird kommen

Der Waldbrand in den Reinsbergen bei Plaue ist unter Kontrolle. Bis zu 200 Feuerwehrleute aus dem Ilm-Kreis und von Katastrophenzüge aus den Nachbarkreisen konnten das Feuer löschen. Hilfe aus der Luft kam erst kurz vor ... » mehr

Aktualisiert am 24.04.2019

Neuer Waldbrand ausgebrochen: Großeinsatz bei Plaue

Riesige Rauchwolken breiten sich über dem Wald am Ortsrand von Plaue (Ilm-Kreis) aus. Nahezu alle Feuerwehren des Ilm-Kreises sind im Einsatz, um den Flammen, die sich offenbar an mehreren Stellen durch den Wald fressen,... » mehr

Waldbrand Plaue Plaue

03.05.2019

Emotionale Worte nach dem Brand-Einsatz und weiteren Unglücken

Plaue - Zur Stadtratssitzung in Plaue gab Bürgermeister Jörg Thamm einen zusammenfassenden Bericht über den Waldbrand, der zwei Tage die Feuerwehr und zahlreiche Helfer in Anspannung hielt, ehe die als Katastrophe einges... » mehr

Erst am zweiten Brandtag kam die Hilfe aus der Luft. Foto: Dierbach

30.04.2019

Kam die Hilfe aus der Luft zu spät?

Nach dem großen Waldbrand gibt es Dank für die Helfer, aber auch Kritik an der zu spät einsetzenden Löschhilfe aus der Luft. Plaue, so scheint es, entging nur knapp einer Katastrophe. » mehr

Beim Tanken im Stausee Heyda tauchte die Crew ihren Außenlast-Löschbehälter durch Öffnung der Unterseite in das zurzeit sehr flache Stauseewasser, verschloss den danach über spezielle Seilzüge und hob ab zum gezielten Abwurf des Wassers, knappe fünf Kilometer Luftline bei Plaue. Foto: uhu

26.04.2019

Waldbrand dank Hubschrauber gelöscht, Brandgefahr bleibt

Mit dem Einsatz von Löschhubschraubern ist das Feuer an den Reinsbergen bei Plaue gelöscht worden. In den Forstämtern steigt die Sorge um Waldbrände und Baumbestand. Es droht ein gefährlich brenzliges Jahr. » mehr

Waldbrand Plaue Plaue

03.05.2019

Der Schaden ist immens

Der Schaden nach dem großen Waldbrand bei Plaue könnte bis zu einer Viertelmillion Euro betragen. Bei der Wiederaufforstung soll die Natur helfen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Impressionen Supermarathon ab Eisenach Eisenach

Rennsteiglauf Impressionen Supermarathon | 18.05.2019 Eisenach
» 65 Bilder ansehen

Suhler Ballnacht

Suhler Ballnacht | 19.05.2019 Suhl
» 103 Bilder ansehen

Rennsteiglauf Impressionen Strecke und Ziel Oberhof/Schmiedefeld

Rennsteiglauf Impressionen Strecke und Ziel | 18.05.2019 Oberhof/Schmiedefeld
» 63 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 04. 2019
08:12 Uhr

Aktualisiert am:
25. 04. 2019
12:11 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".