Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Ilmenau

"Mir ist es wichtig, andere zu unterstützen"

Vielerorts gibt es Freiwillige, die in der Corona-Zeit anderen ihre Hilfe anbieten. Ein junger Mann aus unserem Freies Wort -Helfer-Netzwerk ist der Abiturient Richard Eckardt. Für ihn ist es Ehrensache anzupacken, wo er kann.



Richard Eckardt bietet an, für andere einzukaufen. Bisher wurde er schon einige Male angefragt. Die älteren Leute waren sehr dankbar für die Unterstützung.	Foto: privat
Richard Eckardt bietet an, für andere einzukaufen. Bisher wurde er schon einige Male angefragt. Die älteren Leute waren sehr dankbar für die Unterstützung. Foto: privat  

Ob Nachhilfe, Einkäufe erledigen, Fahrdienst oder technische Hilfeleistungen im Alltag - so viele negative Aspekte die Corona-Krise auch haben mag, so positiv ist es doch zu sehen, dass derzeit immer mehr Freiwillige ihre Hilfen anbieten. Ein Blick in unsere Freies-Wort -Corona-Helferbörse für die Region zeigt: Auch bei uns gibt es einige Hilfsbereite, die andere gerne unterstützen. Einer von ihnen ist der Abiturient Richard Eckardt. Der 18-Jährige hatte sich gleich zu Beginn der Einschränkungen engagiert. "Als an dem Nachmittag im März die Nachricht herauskam, dass die Schulen mindestens bis nach Ostern geschlossen bleiben, war mir klar, dass ich meine freie Zeit sinnvoll nutzen will. Ich stehe gut im Unterrichtsstoff und die Aufgaben zu erledigen, war nicht allzu zeitraubend", sagt Richard.

"Da die Einschränkungen schnell für jeden spürbar waren, habe ich mir überlegt, wie ich jenen, die vielleicht Hilfe benötigen, unter die Arme greifen kann", fügt er hinzu. Direkt kamen ihm die älteren Menschen in den Sinn, die in der Corona-Zeit natürlich die Hochrisikogruppe bilden. Richard, der selber zwei Opas im Alter von 93 und 69 Jahren hat, war sofort klar: Sie muss man versuchen, so gut es geht zu schützen. Doch nicht nur für seine eigenen Großväter wollte der Teenager die Einkäufe erledigen, auch anderen wollte er helfen, sich so gut wie möglich von eventuellen Infektionsquellen fernzuhalten. "Mir ist es wichtig, andere zu unterstützen", sagt Richard.

Natürlich verbreitet sich eine Nachricht über Hilfsangebote auch von Mund zu Mund, "aber ein Flyer ist doch eine bessere Möglichkeit, so etwas publik zu machen", so der 18-Jährige, der promt Flyer angefertigt und 50 Exemplare in den verschiedenen "Ecken" seines Heimatortes verteilte.

Und das kam an: Nicht lange hatte es gedauert, bis er von mehreren älteren Schmiedefeldern um Hilfe gebeten wurde. "Sie wollten sich zuerst informieren, wie es ablaufen soll. Also habe ich sie besucht, alles mit ihnen besprochen und bin mit einer kleinen Liste losgezogen und habe für sie eingekauft", sagt der 18-Jährige. Die älteren Leutchen hätten sich allesamt sehr über sein Angebot gefreut und seien dankbar gewesen, dass er die Besorgungen für sie erledigt, berichtet er von der Resonanz.

Unterricht zu Hause

Was er schade fand: "Auf das Angebot der Nachhilfe ist allerdings noch niemand zurückgekommen", so Richard weiter. Was ihn ein wenig wundert, schließlich hatte es zumindest bei Medienumfragen nicht selten geheißen, dass einige Eltern mit dem Homeschooling, also dem Unterrichten zu Hause, überfordert seien. "Auch wir haben daheim Unterricht gemacht", sagt Richard.

Gemeinsam mit Vater Michael - Mutter Diana musste weiterhin außer Haus arbeiten - wurden die Geschwister in Deutsch, Mathe und Co. fit gehalten. Die "Großen" im Hause, Eckardt, Heinrich und Friedrich, habe sich zwar selber unterrichtet; Wanda Luise, Auguste Viktoria und Hermann drückten allerdings die imaginäre Schulbank.

"Alle zwei Tage gab es einen bunten Mix aus den verschiedenen Schulfächern. Neben Matheaufgaben galt es da beispielsweise auch, eine kreative Geschichte über den Osterhasen zu verfassen. "Nach einer Stunde Unterricht gab es 20 Minuten Pause", sagt Richard. Natürlich durfte aber auch Sport und Spiel nicht zu kurz kommen, was besonders die Kindergartenkinder Albrecht und Ernst August freute. "Bewegen tut man sich derzeit natürlich viel, bei dem schönen Wetter auch draußen", sagt Richard. Der 18-Jährige ist beispielsweise leidenschaftlicher Crossläufer, alle zwei Tage geht er eine Runde laufen.

Selbstverständlich freut sich auch der Schmiedefelder wieder darauf, dass sich der Alltag trotz Corona nun Stück für Stück wieder etwas normalisieren soll. So kann er es beispielsweise kaum erwarten, bald sein Abitur in der Tasche zu haben; aber natürlich auch seinen Ehrenämtern, wie etwa dem Amt als Gemeindekirchenratsvorsitzender, wieder wie gewohnt nachzugehen, oder sich weiter politisch in der Jungen Union zu engagieren. 

Autor
Jennifer Brüsch

Jennifer Brüsch

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
17. 04. 2020
15:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abitur Abiturientinnen und Abiturienten Auguste Viktoria Coronavirus 19 Ernst August Hausunterricht Heinrich Junge Union Männer Mütter Opas Osterhase Schönes Wetter Unterricht Unterrichtsstoffe
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Dieser QR-Code kann mit dem Smartphone eingescannt werden. Anschließend öffnet sich die Informations- und Anmeldungsseite.

25.03.2020

Prüfungsvorbereitungen via Internetkonsultationen

Thüringenweit sind die Schulen geschlossen. Damit Prüflinge trotzdem ihre Examen bestehen, haben zwei Studierende eine Onlineplattform eingerichtet, über die Tutoren Videokonsultationen mit den Schülern abhalten. » mehr

Im Schulhaus müssen zwar Masken getragen werden, im Unterricht sitzen die Schüler aber weit genug auseinander, sodass Abiturienten und Lehrer demaskiert sein dürfen - so auch im Englischunterricht der Goetheschullehrerin Diana Kahle. jcm

27.04.2020

Der zweite erste Schultag

Seit Montag werden Thüringer Abiturienten wieder beschult. Auch im Schulhaus müssen die Coronaverhaltensregeln eingehalten werden, zum Teil greifen neue Stundenpläne. » mehr

Katharina Fröhlich hat 2018 ihr Abitur in Ilmenau gemacht und studiert nun in Berlin. Aus ihrem Studentenzimmer in der Hauptstadt hält sie aktuell Onlinekonsultationen mit Prüflingen ab, damit sie trotz des aktuellen, coronageschuldeten Unterrichtsausfalls ihre BLF oder das Abitur bestehen. Insgesamt besteht das Tutorenteam aus 31 Helfern. Foto: Morgenroth

06.04.2020

Wenn das Internet zum Klassenzimmer wird

Via Videochat helfen Tutoren jenen Schülern, denen in der kommenden Zeit trotz der Schulschließungen ihre BLF- und Abiturprüfungen bevorstehen. Freies Wort war bei einer Onlinekonsultation dabei. » mehr

Prämien aus der Max-Näder-Stiftung erhielten Jasin Dacic, Damaris Fröbel, Mathilde Nordhaus und Johann Darie (von links).

06.07.2020

Mit Rüstzeug für die Zukunft ausgestattet

Trotz außergewöhnlicher Bedingungen gab es am Max-Näder-Gymnasium auch in diesem Schuljahr wieder einen leistungsstarken Abiturjahrgang. Am Freitag erhielten die 65 Abiturienten ihre Reifezeugnisse. » mehr

Johannes Möller will beim Erarbeiten einer neuen Ortschronik auf das aufbauen, was andere Möhrenbacher schon vor ihm geleistet haben. Foto: Marina Hube

15.06.2020

Auf der Suche nach dem besonderen Dokument

Mit dem 18-jährigen Johannes Möller hat der Ilm-Kreis wohl einen der jüngsten Ortschronisten deutschlandweit. Für seinen Heimatort Möhrenbach will er nun die Geschichte in Wort und Bild festhalten. » mehr

Abiturienten schwitzen über ihren Prüfungsaufgaben

27.05.2020

Abiturienten schwitzen über ihren Prüfungsaufgaben

Als wären die Menschen durch die Corona-Pandemie aktuell nicht schon genug auf die Probe gestellt, müssen die Zwölft- und Dreizehntklässler im Freistaat momentan noch ganz andere Prüfungen bestehen: Ihr Abitur. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unwetter Meiningen 11.08.20 Meiningen

Starkregen in Meiningen | 11.08.2020 Meiningen
» 4 Bilder ansehen

Lkw mit Gülle an Bord kippt um Meiningen

Mit Gülle beladener Lkw kippt um | 11.08.2020 Meiningen
» 24 Bilder ansehen

Montgolfiade Heldburg

Montgolfiade | Heldburg
» 24 Bilder ansehen

Autor
Jennifer Brüsch

Jennifer Brüsch

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
17. 04. 2020
15:00 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.