Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

Ilmenau

Mehrere Straßen werden fertig saniert

Obwohl es in Ilmenau derzeit keinen beschlossenen Haushalt gibt, sollen in den Vorjahren begonnene Straßenbauarbeiten fortgesetzt werden.



Ilmenau - Zwar habe die Stadt Ilmenau noch keinen beschlossenen Haushalt, aber dennoch wird das Bauamt den Verpflichtungen aus 2018 nachkommen und begonnene Baumaßnahmen fortsetzen. Spätestens mit dem Frühlingswetter soll es losgehen, sagte Bauamtsleiter Thomas Schäfer gestern.

So stehen die Steinstraße und das Lärchenwäldchen (jeweils zweiter Bauabschnitt), die Gartenstraße und das Hammergrund-Stadion (je dritter Bauabschnitt) sowie die weitere äußere Erschließung des Wohngebiets Friedhof West an. Restarbeiten sind auch noch in Oberpörlitz (Napoleonstein), Manebach (Brückenreparatur), in Heyda und an der Feuerwehr Unterpörlitz zu erledigen. app

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 02. 2019
20:34 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Baubehörden Baumaßnahmen Thomas Schäfer
Ilmenau
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Das Wohngebiet am Stollen - hier eine Luftaufnahme aus dem Jahr 2008 - ist das älteste der drei Plattenbaugebiete in Ilmenau. Stadtplanerisch hat es sich in den vergangenen Jahrzehnten kaum geändert. Langfristig soll es attraktiver gestaltet werden. Archivfoto: b-fritz.de

18.12.2018

Wohngebiet am Stollen wird zum Stadtumbaugebiet

Das Ilmenauer Wohn- gebiet am Stollen könnte sich in den nächsten zehn bis 20 Jahren umfassend verändern. Die Stadtverwaltung betont aber, keine Schnellschüsse riskieren zu wollen. » mehr

In der geräumigen WG-Küche: Die Bewohnerinnen Karin Bähring und Irene Hardt mit den Betreuern Steffen Wilhelm und Juliane Eupling. Beeindruckt zeigten sich die Besucher auch vom Sportraum mit integrierter Sauna im Haus. Fotos: Dolge

04.02.2019

Alters-WG statt Altersvorsorge?

Sanivest Ilmenau zeigte OB Schultheiß und seinen Mitarbeitern eine neue Form des altersgerechten Wohnens im Ilmenauer Blumenviertel. Sogar ein Wohnen zur Probe wird angeboten. » mehr

Dieser Teil der Oehrenstöcker Straße in Ilmenau soll 2019 eine neue Oberflächen-Deckschicht erhalten. Foto: b-fritz.de

01.02.2019

1,8 Millionen für Straßenausbesserung

Das Reparaturprogramm für Straßen und Gehwege fällt in Ilmenau in diesem Jahr wegen der Eingemeindungen sehr umfangreich aus. Mit 1,8 Millionen Euro sind die Kosten etwa dreimal so hoch wie in den Vorjahren. » mehr

Käme die neue Radweg-Verbindung, würde der aktuelle Ilm-Rennsteig-Radweg nicht mehr an der Eishalle enden, sondern über den Bahnhof verlängert werden.

29.01.2019

Radweg auf Industriebahnstrecke aktuell wohl ohne Chance

Die Fachausschüsse des Ilmenauer Stadtrates diskutieren derzeit über aktuelle Bürgerhaushaltsvorschläge. Ins Gespräch kam erneut ein Radweg auf der alten Bahntrasse zum Wohngebiet Eichicht. » mehr

Der Kickelhahnturm hat eine Renovierung dringend nötig. Beginn könnte schon in im Juni sein.	Foto: Dierbach

28.01.2019

Der Kickelhahnturm kommt in die Kur

Der Aussichtsturm auf dem Kickelhahn muss dringend saniert werden. Baustart könnte noch in diesem Jahr sein. Eine erste grobe Kostenschätzung beläuft sich auf fast eine halbe Million Euro - inklusive Fördergeldern. » mehr

Voraussichtlich soll auf dem Parkplatz am Bahnhof in den kommenden drei Jahren ein viergeschossiges Parkhaus, das "Mobilitätszentrum Ilmenau", entstehen. Es würde sich einreihen in die aktuellen großen Ilmenauer Bauvorhaben, wie Sanierung der Festhalle und Neubau einer Schwimmhalle.	Foto: Heckel

09.02.2018

Ein Jahr großer Baumaßnahmen in Ilmenau

2018 wird Ilmenau von den größten Baumaßnahmen geprägt, die es seit Jahrzehnten gab - oder zumindest von deren Vorplanungen. Oberbürgermeister Gerd-Michael Seeber verwies auf die Wichtigkeit eines Nachtragshaushalts. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Karneval Kaltensundheim Rhön-Gymnasium

Karneval Kaltensundheim Rhöngymnasium |
» 24 Bilder ansehen

EAV in der Messehalle Erfurt Erfurt

EAV auf Abschiedstour in Erfurt | 20.02.2019 Erfurt
» 67 Bilder ansehen

Rodelblitz dampft durch die Region Suhl/Zella-Mehlis

Rodelblitz | 18.02.2019 Suhl/Zella-Mehlis
» 26 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 02. 2019
20:34 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".