Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagt#GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-Hilfsbörse

Ilmenau

Maximal 800 Besucher dürfen gleichzeitig ins Freibad

Das Ilmenauer Freibad steht in den Startlöchern für die Sommersaison. Derzeit feilt die Stadtverwaltung aber noch am Hygienekonzept.



Das Freibad im Hammergrund ist jedes Jahr im Sommer gut besucht. Corona sorgt in diesem Jahr aber für einige Einschränkungen. Archivbild: Stern/Schultheiß
Das Freibad im Hammergrund ist jedes Jahr im Sommer gut besucht. Corona sorgt in diesem Jahr aber für einige Einschränkungen. Archivbild: Stern/Schultheiß  

Ilmenau - Jahr für Jahr zieht das Ilmenauer Freibad im Hammergrund im Laufe einer Sommersaison zehntausende Badegäste an. In diesem Sommer allerdings dürfte die Zahl der Besucher Corona-bedingt deutlich geringer ausfallen als sonst üblich. Aber immerhin: Das Freibad kann öffnen - theoretisch bereits am 1. Juni laut aktueller Thüringer Verordnung.

"Wir haben ausführlich über ein Hygienekonzept für das Freibad im Hammergrund beraten", sagte Oberbürgermeister Daniel Schultheiß am Dienstag. Die Verwaltung sei zum Ergebnis gekommen, dass bei Beachtung aller relevanter Regeln das Freibad maximal von 800 Personen gleichzeitig besucht werden kann. "Diese Zahl ergibt sich aus der insgesamt zur Verfügung stehenden Fläche", so das Stadtoberhaupt.

Wie die Verwaltung dafür Sorge tragen will, dass diese maximale Besucherzahl auch eingehalten werden kann, steht hingegen noch nicht fest. "Da diskutieren wir noch über verschiedene Szenarien", so Schultheiß. Denkbar sei es beispielsweise, "einfach den Deckel draufzumachen, wenn die 800 Personen erreicht sind und dann niemanden mehr reinzulassen". Eine andere Möglichkeit wäre, ausschließlich Zeitkarten zu verkaufen. "Dann ist nach zwei oder drei Stunden eben Schluss", so Schultheiß. "Egal wie wir uns entscheiden, es werden da immer recht große Menschenmassen bewegt - deshalb gibt es auch noch kein Ergebnis." Das soll aber noch im Laufe dieser Woche feststehen. Dann wird auch der konkrete Zeitpunkt für die Eröffnung des Freibads bekanntgegeben. "Wir sind technisch bereit, organisatorisch klärt sich diese Woche alles. Die faktischen Öffnungen stehen und fallen aber wie jedes Jahr auch mit dem Wetter, sodass auch jeweils kurzfristig täglich über Öffnung oder Schließung entschieden werden kann", sagte Schultheiß auf Nachfrage von Freies Wort .

Im Freibadbetrieb selbst wird es dann auch zu einigen Veränderungen kommen. So können beispielsweise aller Voraussicht nach die Innenduschen nicht betrieben werden, auch müsste für die Umkleiden eine Lösung gefunden werden, durch die die Abstandregeln eingehalten werden kann. Weiterhin wird es zusätzliche Reinigungszyklen geben.

Kein Chlor zusätzlich

Keine Veränderungen gibt es hingegen bei der Aufbereitung des Wassers. "Hier sind keine weiteren Maßnahmen notwendig", so Schultheiß. Die Wissenschaft sei sich einig darüber, dass das Coronavirus im Wasser ungefährlich ist. Auch eine Erhöhung der Chlor-Dosis ist nicht nötig. "Darüber hinaus gilt, dass eine frische Brise und die UV-Strahlen im Sommer keine gute Umgebung für das Virus sind", so Schultheiß.

Ob die Besucher dann übrigens wie in anderen Freibädern in der Republik in Kreisen schwimmen müssen, um so einen "Begegnungsverkehr" im Becken auszuschließen, steht aktuell noch nicht fest. "Wenn, dann reden wir aber nicht davon in Kreisen zu schwimmen, sondern die Bahnen für verschiedene Richtungen freizugeben", so Schultheiß. Kein Kreisverkehr, sondern eher eine Einbahnstraßenregelung also. "Da lernen wir gerade aber von anderen, wie solche Maßnahmen funktionieren und wie sinnvoll sie sind", sagte das Stadtoberhaupt.

Autor
Danny Scheler-Stöhr

Danny Scheler-Stöhr

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 05. 2020
17:28 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürgermeister und Oberbürgermeister Coronavirus 19 Kommunalverwaltungen Wasser Wetter
Ilmenau
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Ein weiteres Angebot in "Richtung Normalität" in Ilmenau: Das Hammergrundfreibad hatte bisher an zwei warmen Tagen geöffnet. Archivfoto: Andreas Heckel

09.06.2020

Kleine Schritte zur Normalität

Selbst wenn noch keine Normalität erreicht ist: Mit der Wiederöffnung von Museen, Sportplätzen und Behörden nimmt das öffentliche Leben in der Stadt wieder Fahrt auf. » mehr

In der Mehrzweckhalle "Georg Juchheim" in Gräfinau-Angstedt wird nicht nur die nächste Ilmenauer Stadtratssitzung, sondern am Montag bereits eine Bauausschuss-Sitzung stattfinden. Das Gebäude bietet laut Prüfung der Stadtverwaltung Ilmenau die besten Rahmenbedingungen. Foto: Gerd Dolge

05.05.2020

Ilmenaus Stadtrat tagt in Gräfinau-Angstedt

In der kommenden Woche wird der Ilmenauer Stadtrat erstmals seit zwei Monaten wieder eine Sitzung abhalten. Wegen der Corona-Auflagen fällt die Wahl auf die Turnhalle in Gräfinau-Angstedt. » mehr

Aus Höflichkeit und Respekt gegenüber den Rathaus-Besuchern (Pressevertretern), die im Rathaus nun Maske tragen müssen, setzte auch der Oberbürgermeister am Dienstagvormittag im Pressegespräch eine Mund-Nase-Maske auf. Foto: Uwe Appelfeller

28.04.2020

Sind Stadtratssitzungen ab Mai in Turnhallen möglich?

Der Ilmenauer Ältestenrat will am Donnerstag beraten, ob im Mai wieder eine Stadtratssitzung stattfinden kann. Natürlich unter strengen Auflagen - möglicherweise in einer Turnhalle. » mehr

Ein Anblick, an den sich kaum ein Ilmenauer gewöhnen mag: Der Brandenburger Teich steht weiterhin leer und wuchert langsam zu, weil die ständig steigenden Hochwasserschutz-Anforderungen an ein Stauwerk nur mit sehr viel Aufwand zu meistern wären. Fotos: Uwe Appelfeller

01.06.2020

Brandenburger Teich: Ein langes Drama

Damit der leergelassene Brandenburger Teich in Ilmenau wieder mit Wasser befüllt werden kann, sind immens hohe Auflagen zu erfüllen. Trotz einer Kostenexplosion hält die Stadt am Ziel fest, den Teich zu erhalten. » mehr

Ein Anblick, an den sich kaum ein Ilmenauer gewöhnen mag: Der Brandenburger Teich steht weiterhin leer und wuchert langsam zu, weil die ständig steigenden Hochwasserschutz-Anforderungen an ein Stauwerk nur mit sehr viel Aufwand zu meistern wären. Fotos: Uwe Appelfeller

01.06.2020

Brandenburger Teich: Ein langes Drama

Damit der leergelassene Brandenburger Teich in Ilmenau wieder mit Wasser befüllt werden kann, sind immens hohe Auflagen zu erfüllen. Trotz einer Kostenexplosion hält die Stadt am Ziel fest, den Teich zu erhalten. » mehr

Ob Lockerungen oder nicht: Wie es vonseiten der Ilm-Kreis-Kliniken heißt, habe man verschiedene Konzepte erprobt, um im Ernstfall schnell auf steigende Infektionszahlen reagieren zu können. Auch im Normalbetrieb halte man genügend Betten für Corona-Patienten frei. Foto: Marina Hube

25.05.2020

Ramelows Lockerungs-Pläne im Diskurs

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow hatte angekündigt, die Corona-Beschränkungen zum 6. Juni zu lockern und damit eine heftige Debatte ausgelöst. Auch hiesige kommunale Vertreter bewerteten die ursprünglichen Pläne... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Verkehrsunfall Oberhof Oberhof

Unfall Oberhof | Oberhof
» 6 Bilder ansehen

Verkehrsunfall Hildburghausen Hildburghausen

Verkehrsunfall Hildburghausen | 07.07.2020 Hildburghausen
» 11 Bilder ansehen

Motorradunfall Streufdorf Streufdorf

Motorradunfall Streufdorf | 04.07.2020 Streufdorf
» 7 Bilder ansehen

Autor
Danny Scheler-Stöhr

Danny Scheler-Stöhr

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 05. 2020
17:28 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.