Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Ilmenau

Inzidenzzahl im Ilm-Kreis steigt immer höher - Firma muss schließen

Im Ilm-Kreis haben sich weitere 21 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Schließen musste nun ein vom Landratsamt nicht näher genanntes Unternehmen aus dem Ilm-Kreis. Hier wurden am Sonntag neun Mitarbeiter positiv getestet. Darüber informierte das Landratsamt am Mittwoch.



Arnstadt/Ilmenau - So ist am Staatlichen Berufsschulzentrum Arnstadt-Ilmenau ein weiterer positiver Fall in einer unter Quarantäne stehenden Klasse aufgetaucht.
In der Goetheschule Ilmenau wurden zudem vier weitere Schüler einer unter Quarantäne stehenden Klasse positiv getestet. Für die negativ getesteten Kinder der Klasse endete am Dienstag die Quarantäne. In einer anderen Klasse der Goetheschule wurden acht weitere positive Fälle durch Abstriche ermittelt.
An der Technischen Universität Ilmenau ist unterdessen ein Studierender positiv getestet worden, zwei Kurse wurden als Kontaktpersonen  unter Quarantäne gestellt.


Nachdem in den vergangenen Tagen bereits Corona-Fälle im Ilmenauer Seniorenzentrum Jakobushof aufgetreten waren, ist nun auch der Seniorenwohnpark Himmelblau in Ilmenau betroffen. Dort ist ein Bewohner positiv getestet worden und befindet sich in klinischer Behandlung. Alle Bewohner und das Personal der Pflegeeinrichtung sind abgestrichen worden.


Betroffen ist mit einem positiven Fall außerdem eine Psychotherapiepraxis mit 21 Kontaktpersonen.
Schließen musste nun ein vom Landratsamt nicht näher genanntes Unternehmen aus dem Ilm-Kreis. Hier wurden am Sonntag neun Mitarbeiter positiv getestet. Das gesamte Personal – 135 Mitarbeiter – wurde am Montag abgestrichen. Daraus ergaben sich 27 weitere positive Befunde, zu denen vier Mitarbeiter der Lebenshilfe gehören. In der betroffenen Firma gibt es Außenarbeitsplätze der Werkstatt für Menschen mit Behinderungen. Die Firma hat in Absprache mit dem Gesundheitsamt geschlossen. Nun wird ein Hygieneplan erarbeitet, der einen Notbetrieb erlaubt.


Mit Stand vom Mittwoch sind dem Gesundheitsamt im Ilm-Kreis insgesamt 547 bestätigte Fälle einer Coronavirus-Infektion bekannt.  190 von ihnen sind aktiv, 351 gelten aus genesen, sieben sind verstorben. Die Inzidenzzahl hat damit einen neuen Höchstwert erreicht. Sie liegt nun bei 159 Fällen pro 100 000 Einwohnern in den vergangenen sieben Tagen. In den Ilm-Kreis-Kliniken werden zwei bestätigte Fälle und zehn Verdachtsfälle isoliert behandelt. dss

>>> Mehr zum Thema

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
18. 11. 2020
14:10 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Coronavirus 19 Einrichtungen im Pflegebereich Gesundheitsbehörden Klinische Medizin Quarantäne Studentinnen und Studenten
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

Aktualisiert am 19.11.2020

54 neue Corona-Fälle im Ilm-Kreis: Arztpraxis in Quarantäne

Im Ilm-Kreis haben sich binnen 24 Stunden 54 weitere Menschen mit dem Coronavirus infiziert. In den Ilm-Kreis-Kliniken sind zwei positive Fälle in der Belegschaft aufgetaucht. » mehr

Die Mitarbeiter des Gesundheitsamtes des Ilm-Kreises arbeiten aktuell über ihre Belastungsgrenze hinaus. Angefangen hat alles, als Neustadt am Rennsteig wegen Corona unter Quarantäne gestellt werden musste. Das ist mittlerweile mehr als sechs Monate her. Archivfoto: Michael Reichel/dpa

05.11.2020

Vor dem Kollaps: Arbeit über Belastungsgrenze hinaus

Arbeit über die eigene Belastungsgrenze hinaus, Überstunden im dreistelligen Bereich: Die Situation im Gesundheitsamt des Kreises ist aktuell dramatisch. Besserung ist aber nicht in Sicht. » mehr

Eine Virologin untersucht Proben auf das Coronavirus

15.09.2020

Ilm-Kreis: Elf Corona-Neuinfektionen, Wertstoffhof dicht

Dem Gesundheitsamt des Ilm-Kreises sind in den vergangenen 24 Stunden elf Neuinfektionen gemeldet worden. Davon sind sieben Fälle in der Wohnstätte für Menschen mit Behinderung in Arnstadt und der dazugehörigen Werkstatt... » mehr

Wonfurt: Corona-Testzentrum nimmt Betrieb auf

Aktualisiert am 05.09.2020

Weitere Corona-Infektionen - Kindergarten im Ilm-Kreis geschlossen

Arnstadt - Nach einem Corona-Fall in einem Kindergarten im Ilm-Kreis sind in der Einrichtung zwei weitere Kinder und zwei Erzieherinnen positiv getestet worden. » mehr

Der Transporter der Tagespflege der Frauengruppe rollt derzeit nicht mehr, die Tagespflege ist auf staatliche Anordnung eingestellt. Für die Betroffenen kann das zum gesundheitlichen Problem werden. Fachleute warnen bei aller Fürsorge vor einer totalen Isolation insbesondere der älteren Generation. Foto: Klämt

30.04.2020

Alternsforscherin: Kontakt unter Schutz

Rückkehr zur Normalität ist für viele Großbreitenbacher großer Wunsch, auch bei Senioren. Vor allem jene, die Hilfe benötigen, leiden unter den Beschränkungen. Fachleute warnen längst vor gesundheitlichen Folgen. » mehr

Die Karl-Zink-Grundschule in Ilmenau, an der eine Lehrkraft positiv auf das Corona-Virus getestet wurde. 31 Schüler und sieben Lehrer sind in Quarantäne. Foto: Appelfeller

20.11.2020

15 neue Corona-Fälle im Ilm-Kreis: Viele Schüler und Lehrer an Ilmenauer Grundschule in Quarantäne

Im Ilm-Kreis gibt es 15 neue Corona-Fälle. Darüber informierte das Landratsamt am Freitag. Betroffen ist unter anderem die Grundschule „Karl Zink“ in Ilmenau. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Demo Corona HBN Hildburghausen

Anti-Corona-Demo Hildburghausen | 25.11.2020 Hildburghausen
» 23 Bilder ansehen

Unfall_Lkw_Oberhof Oberhof

Lkw-Unfall Oberhof | 24.11.2020 Oberhof
» 11 Bilder ansehen

Schnee Steinhied

Der erste Schnee in der Region |
» 7 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
18. 11. 2020
14:10 Uhr



^