Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

Ilmenau

Gebietsreform: 87 Ilmenauer Straßen müssen umbenannt werden

Lange wurde darüber gesprochen, nun steht es fest: 87 Straßen in Ilmenau müssen im Zuge der Gebietsreform umbenannt werden.



Ilmenau - Die Kommunalordnung schreibt vor, dass Straßennamen in einer Kommune nicht doppelt vergeben werden dürfen. Von den 549 Straßennamen in Ilmenau und den neuen Ortsteilen sind jedoch 130 doppelt oder sogar mehrfach vergeben.

Lesen Sie dazu auch: Ausgeklügeltes Bewertungssystem für Umbenennung in Ortsteilen

Welche Straßen betroffen sind, erfahren sie hier:

Ilmenau (7 Umbenennungen):

Amtsstraße, August-Bebel-Straße, Feldstraße, Fichtenweg, Rudolf-
Breitscheid-Straße, Talstraße,
Teichstraße.
 

Bücheloh (1 Umbenennung):

Neue Straße.
 

Frauenwald (4 Umbenennungen):

Am Bahnhof, Bergstraße, Waldstraße, Wiesenweg.
 

Gehren (12 Umbenennungen):

Bahnhofstraße, Bergstraße, Gartenstraße, Langewiesener Straße, Mittelgasse, Neue Straße, Nordstraße, Schleusinger Straße, Südstraße,
Talstraße, Teichstraße, Wiesenweg.
 

Gräfinau-Angst. (5 Umbenennungen):

Bergstraße, Gartenstraße, Gehrener Straße, Talstraße, Wiesenweg.
 

Jesuborn (1 Umbenennung):

Waldstraße.
 

Langewiesen (17 Umbenennungen):

Am Bahnhof, Bahndamm, Bahnhofstraße, Gartenweg, Goethestraße,
Ilmenauer Straße, Mühlgraben, Neue Straße, Oehrenstöcker Straße,
Schillerstraße, Steinstraße, Straße des Friedens, Teichstraße, Waldstraße, Weide, Wiesenweg, Wümbacher Straße.
 

Manebach (2 Umbenennungen):

Mühlweg, Schleusinger Straße.
 

Möhrenbach (5 Umbenennungen):

Am Stollen, Friedensstraße, Gehrener Straße, Großbreitenbacher Straße, Schulstraße.
 

Oberpörlitz (1 Umbenennung):

Neue Straße.
 

Oehrenstock (5 Umbenennungen):

Am Sportplatz, Ilmenauer Straße, Langewiesener Straße, Nordstraße, Schulstraße.
 

Pennewitz (8 Umbenennungen):

Arnstädter Straße, Bergstraße,
Friedensstraße, Gartenstraße,
Gehrener Straße, Großbreiten-
bacher Straße, Königseer Straße,
Talstraße.
 

Roda (1 Umbenennung):

Erfurter Straße.
 

Stützerbach (11 Umbenennungen):

Bahnhofstraße, Bergstraße, Feldstraße, Friedensstraße, Gartenstraße, Goethestraße, Ilmenauer Straße, Mittelstraße, Mühlgraben, Schulstraße, Waldstraße.
 

Unterpörlitz (2 Umbenennungen):

Heydaer Straße, Ilmenauer Straße.
 

Wümbach (5 Umbenennungen):

Bücheloher Straße, Feldstraße, Gartenweg, Langewiesener Straße, Straße des Friedens.
 

Keine Umbenennung gibt es in Heyda .

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 01. 2019
21:15 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Gebietsreformen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Andrea von der "Faultierfarm" mit Charlotte und dem Feuerwehrauto.

24.02.2019

Auf der Faultierfarm von Gräfenroda

Beim Geschwendaer Karneval steht viel Nachwuchs auf der Bühne. Auch die Gebietsreform spielt eine wichtige Rolle. » mehr

Martinrodas Bürgermeister Günther Hedwig blickt optimistisch auf das bevorstehende Jahr.

16.01.2019

Wir investieren weiter in den Ort

So lange wie möglich selbstständig bleiben und in dieser Zeit so viel wie möglich selbst gestalten ist eines der Ziele, die Martinrodas Bürgermeister Günther Hedwig für das neue Jahr verfolgt. » mehr

Das Absichern von Veranstaltungen, wie hier in Schmiedefeld der Schneeschuhlauf, gehört zu den Aufgaben der ehrenamtlich tätigen Bergwachtmitglieder. F.: hum

11.01.2019

Suche nach einem Standort für Rettungsstützpunkt

Am Wochenende werden in Schmiedefeld drei Mitglieder der Bergwacht Bahnhof Rennsteig am Eisenberg ausgebildet. Nach bestandener Prüfung werden sie vom Anwärter zum Bergwachtmitglied. » mehr

Landrätin Petra Enders zieht positive Bilanz. Foto: Pöhl

21.12.2018

Enders: Dem Ilm-Kreis geht es gut

Die Jahresbilanz der Landrätin fällt weitgehend positiv aus. Der Ilm-Kreis stehe gut da. Kritik gibt es an der Gebietsreform. » mehr

Die Ziolkowski-Schule ist von außen saniert, nun geht es im kommenden Jahr an die Elektrik. 100 000 Euro sind dafür eingeplant. Foto: V. Pöhl

20.12.2018

Schulsanierung geht 2019 weiter

Schwerpunkt des Ilm-Kreis-Haushalts sind im kommenden Jahr Erhaltungsmaßnahmen an Schulen. Die Kreisumlage wird steigen. Schuld daran ist auch die Gebietsreform. » mehr

Frank Kuschel. Archivfoto: br

Aktualisiert am 04.12.2018

Sonneberger Linke wollen Kuschel als Vize-Landrat holen

Frank Kuschel gibt politisch gerne mal den Provokateur. Ganz ernst gemeint ist allerdings seine Bereitschaft, als Vize-Landrat nach Sonneberg zu wechseln und dem Ilm-Kreis den Rücken zu kehren. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Flutmulden Oberlind Unterlind Oberlind/Unterlind

Flutmulden Oberlind/Unterlind | 16.03.2019 Oberlind/Unterlind
» 10 Bilder ansehen

Große Partynacht Suhl JUMP Suhl

Jump-Party Suhl | 16.03.2019 Suhl
» 62 Bilder ansehen

suhl stuttgart Suhl

VfB Suhl - Stuttgart | 16.03.2019 Suhl
» 21 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 01. 2019
21:15 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".