Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

Ilmenau

Feuerwehr löscht Wohnungsbrand am Eichicht

Am Donnerstagmorgen brannte es im Ilmenauer Wohngebiet am Eichicht: Gegen 7.12 Uhr wurde die Feuerwehr Ilmenau wegen einem ausgelösten Rauchmelder alarmiert. Beim Ausrücken gab die Leitstelle Ilm-Kreis den Hinweis auf einen Wohnungsbrand, teilte Ilmenaus Stadtbrandmeister Andreas Meißler mit.



Feuerwehr löscht Wohnungsbrand am Eichicht
Feuerwehr löscht Wohnungsbrand am Eichicht  

Am Donnerstagmorgen brannte es im Ilmenauer Wohngebiet am Eichicht: Gegen 7.12 Uhr wurde die Feuerwehr Ilmenau wegen einem ausgelösten Rauchmelder alarmiert. Beim Ausrücken gab die Leitstelle Ilm-Kreis den Hinweis auf einen Wohnungsbrand, teilte Ilmenaus Stadtbrandmeister Andreas Meißler mit. Vor Ort bestätigte sich die Information: Es brannte im zweiten Obergeschoss in einer leer stehenden Wohnung. Das Feuer sei "zügig durch einen Trupp mit einem C-Rohr im Innenangriff abgelöscht worden", teilt Meißler dazu mit. "Zur Sicherheit wurde auch die Drehleiter in Stellung gebracht." Personen kamen nicht zu Schaden und eine Rauchausbreitung ins Treppenhaus konnte die Feuerwehr verhindern. Zum Einsatz kamen neben der Polizeiinspektion Ilmenau und einem Rettungswagen insgesamt sechs Einsatzfahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Ilmenau mit 26 Einsatzkräften. Für die Wache 1 (Hauptwache) der Ilmenauer Feuerwehr war es bereits der 39 Einsatz in diesem Jahr. Foto: FFW Ilmenau

Feuerwehr löscht Wohnungsbrand am Eichicht

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
31. 01. 2019
20:04 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Feuerwehren Wohngebiete Wohnungsbrände
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Awo-Quartiersmanagerin Ingrid Ries (links) freute sich darüber, dass viele Akteure die Kooperationsvereinbarung unterzeichnet haben, unter ihnen auch Landrätin Enders. Foto: bf

07.02.2019

"Mittlerweile herrscht die Angst vor dem Ruhestand"

Deutschland und auch der Ilm-Kreis müssen mehr für Senioren machen. Darüber sind sich sogar Landrätin Petra Enders und die CDU-Senioren-Union einig. Nur über das Wie ist man geteilter Meinung. » mehr

Beim Kindergarten "Stephanie" in der Münzstraße können Eltern kurze Zeit parken und ihre Steppkes in die Kita bringen. Woanders sind solche Hol- und Bringzonen nicht so einfach umsetzbar.

06.02.2019

Ampel am Stollen soll Verkehr beruhigen

Wie kann der Schulweg im Ilmenauer Wohngebiet am Stollen sicherer gemacht werden? Julia und Arne Upmeier haben sich dazu im Rahmen des Bürgerhaushalts Gedanken gemacht. Doch auch andere Vorschläge wurden nun in den Facha... » mehr

Käme die neue Radweg-Verbindung, würde der aktuelle Ilm-Rennsteig-Radweg nicht mehr an der Eishalle enden, sondern über den Bahnhof verlängert werden.

29.01.2019

Radweg auf Industriebahnstrecke aktuell wohl ohne Chance

Die Fachausschüsse des Ilmenauer Stadtrates diskutieren derzeit über aktuelle Bürgerhaushaltsvorschläge. Ins Gespräch kam erneut ein Radweg auf der alten Bahntrasse zum Wohngebiet Eichicht. » mehr

Das Wohngebiet am Stollen - hier eine Luftaufnahme aus dem Jahr 2008 - ist das älteste der drei Plattenbaugebiete in Ilmenau. Stadtplanerisch hat es sich in den vergangenen Jahrzehnten kaum geändert. Langfristig soll es attraktiver gestaltet werden. Archivfoto: b-fritz.de

18.12.2018

Wohngebiet am Stollen wird zum Stadtumbaugebiet

Das Ilmenauer Wohn- gebiet am Stollen könnte sich in den nächsten zehn bis 20 Jahren umfassend verändern. Die Stadtverwaltung betont aber, keine Schnellschüsse riskieren zu wollen. » mehr

Im Getränkemarkt war 27 Jahre lang auch die Bier- und Weinstube untergebracht. Nun mussten die Wirtsleute schließen. Foto: b-fritz.de

14.11.2018

Stollen-Gastwirte geben heute Schlüssel ab

Fast 27 Jahre lang existierte die Bier- und Weinstube am Stollen. In dieser Zeit war sie für zahlreiche Bewohner des Wohngebietes das Stammlokal. Doch nun musste die Gaststätte dauerhaft schließen. » mehr

Zwei Fahrzeug-Modelle mit Drehleiter testete Großbreitenbachs Wehr - eins davon bei solchem Test im Bild. Nun ist der Kauf-Entscheid gefallen. Foto: Klämt

29.06.2018

Großbreitenbacher Wehr bald drehbar

Die Rettungs-Chancen für Menschen in und um Großbreitenbach werden sich bei Wohnungsbränden bald verbessern. Die Feuerwehr bekommt ein Fahrzeug mit Drehleiter. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Rodelblitz dampft durch die Region Suhl/Zella-Mehlis

Rodelblitz | 18.02.2019 Suhl/Zella-Mehlis
» 26 Bilder ansehen

Apres Ski Sause in Toschi´s Station

Après-Ski-Sause Toschi´s Station | 17.02.2019 Zella-Mehlis
» 52 Bilder ansehen

Kristallmarathon

Kristallmarathon Bergwerk Merkers | 17.02.2019 Merkers
» 84 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
31. 01. 2019
20:04 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".