Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Ilmenau

Ex-Mann nach Tod von Radlerin in Untersuchungshaft

Der nach dem tödlichen Zusammenstoß mit einer Radfahrerin festgenommene Ex-Partner der Frau hat inzwischen die Untersuchungshaft angetreten. Die Frau war im Krankenhaus gestorben und hinterlässt zwei Kinder.



Das bestätigte die Erfurter Staatsanwaltschaft am Montag. Gegen den Mann war am Samstag ein Haftbefehl wegen Mordes in Tateinheit mit schwerem gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr erlassen worden. Bislang habe der 49-Jährige zu den Tatvorwürfen geschwiegen, sagte Hannes Grünseisen, der Sprecher der Staatsanwaltschaft.

Diese wirft dem Mann vor, dass er am Freitag in Arnstadt gezielt mit einer Geschwindigkeit von mindestens 70 Kilometern in der Stunde auf seine von ihm getrennt lebende Ehefrau zugefahren sei, um diese mit dem Auto zu erfassen und zu töten. Die Frau war zu diesem Zeitpunkt in der gleichen Richtung auf dem Rad unterwegs gewesen.

Die Frau war wenige Stunden nach dem Aufprall im Krankenhaus gestorben. Der Fahrer hatte nach Polizeiangaben die Unfallstelle zunächst verlassen. In Ichtershausen (Ilm-Kreis) sei er aber festgenommen worden. Laut Polizei war der Mann augenscheinlich betrunken.

Der Mann und die gestorbene Frau haben laut Staatsanwaltschaft zwei gemeinsame Kinder. Diese lebten seit der Trennung der Eltern vor etwa zwei Jahren bei der Mutter. Der Mann sei bislang nicht vorbestraft, «aber bereits mehrfach mit Straftaten zum Nachteil der Geschädigten aufgefallen», hieß es bei der Staatsanwaltschaft. dpa

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
27. 07. 2020
12:49 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Deutsche Presseagentur Festnahmen Frauen Haftbefehle Mütter Polizei Polizeiangaben Straftaten und Strafsachen Untersuchungshaft
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Polizeiauto mit Blauchlicht

09.01.2020

Mutmaßlicher Einbrecher gestellt - Untersuchungshaft

Die Polizei hat mehrere Einbrüche in und um Ilmenau aufgeklärt. Gegen einen bereits polizeibekannten jungen Mann sei Haftbefehl erlassen worden, wie die Gothaer Polizei am Donnerstag mitteilte. » mehr

Festnahme

14.01.2020

38-jähriger Ilmenauer mit Haftbefehlen festgenommen

Ein mit zwei Vollstreckungshaftbefehlen gesuchter 38-Jähriger aus Ilmenau ist am Dienstagmorgen durch Einsatzkräfte der Polizei Arnstadt-Ilmenau gesehen und festgenommen worden. » mehr

autoaufbruch

09.08.2020

Unbekannte brechen mehrere Fahrzeuge auf - Polizei sucht Zeugen

In den vergangenen Tagen haben Unbekannte mehrere Fahrzeuge in Arnstadt (Ilm-Kreis) aufgebrochen, Sachschaden verursacht und Gegenstände gestohlen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. » mehr

Jörg Bürger, Leiter der Polizeiinspektion Arnstadt-Ilmenau (links), und Tobias Meisel, Leiter der Polizeistation Arnstadt, stellten die Kriminalitätsstatistik für den Ilm-Kreis vor. Foto: Berit Richter

29.05.2020

Weniger Straftaten, mehr Kontrolle

Die Zahl der verübten Straftaten ist im Ilm-Kreis weiter rückläufig. Allerdings nähern sich Ilmenau und Arnstadt an. Grund dafür ist wohl die Gebietsreform. » mehr

Bei öffentlich-rechtlichen Änderungen des Namens ist es nicht mit einem Austausch des Namens im Personalausweis getan. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

21.04.2020

Wenn der eigene Name ein Problem ist

Der Name eines Menschen wird durch die Geburt bestimmt: Durch den Geschmack der Eltern und deren Nachnamen. Nicht immer ist der Nachwuchs in späteren Jahren mit dieser Wahl glücklich. Ändern kann man seinen Namen in beso... » mehr

"Hier leben Sie sehr sicher"

23.04.2020

"Hier leben Sie sehr sicher"

Die Zahl der verübten Straftaten im Ilm-Kreis ist weiter rückläufig. Deshalb gibt es jetzt die Botschaft der Polizei: Hier lebt man ziemlich sicher. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall ICE Schafe Schalkau Tunnel Müß

ICE rammt Schafherde | 23.09.2020 Schalkau Tunnel Müß
» 14 Bilder ansehen

2020-09-22

Feuerwehr-Übung Ilmenau | 22.09.2020
» 17 Bilder ansehen

Großbrand Themar Themar

Großbrand Themar | 22.09.2020 Themar
» 57 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
27. 07. 2020
12:49 Uhr



^