Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagtCoronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFolgen Sie uns auf Instagram

Ilmenau

Erste überraschende Ergebnisse der Corona-Studie in Neustadt

Die ersten Ergebnisse der Studie zu Corona-Infektionen in Neustadt am Rennsteig (Ilm-Kreis) hat das Forscherteam der Universität Jena jetzt veröffentlicht. Dabei kam überraschend zutage, dass Studienteilnehmer, bei denen im März das Virus nachgewiesen worden war, keine Antikörper hatten.



Neustadt/Jena - Im ehemaligen Corona-Quarantäneort Neustadt am Rennsteig (Ilm-Kreis) kursieren nach Angaben des Universitätsklinikums Jena keine Sars-CoV-2-Viren mehr. Das sei ein Ergebnis ein großangelegten Studie in der Kommune in Südthüringen, die im März für zwei Wochen komplett unter Quarantäne gestellt worden war, wie das Uniklinikum am Freitag mitteilte. In Neustadt war es im März zu gehäuften Corona-Infektionen gekommen. Der Ort war einer der ersten großen Corona-Hotspots in Thüringen und der erste Ort in Deutschland, der deshalb komplett abgeriegelt worden war.

An der Studie nahmen des Angaben zufolge 626 (71 Prozent) der insgesamt 883 Einwohner Neustadts teil. Wie es weiter hieß, wurden bei etwa 8 Prozent der Teilnehmer der Studie in mindestens zwei von insgesamt sechs verschiedenen Tests Antikörper gegen das Virus nachgewiesen. «Überraschenderweise fanden die Wissenschaftler bei einem Teil der Studienteilnehmer, bei denen im März das Virus nachgewiesen worden war, keine Antikörper», so die Wissenschaftler. Ob bei diesen Personen anstelle von Antikörpern spezielle Abwehrzellen gebildet wurden, werde derzeit in aufwendigen Untersuchungen überprüft. Diese dauern den Angaben zufolge noch an und werden erst über den Sommer fertiggestellt. Andererseits seien Antikörper bei Personen gefunden worden, die nicht wissentlich infiziert waren.

Die Bewohner von Neustadt seien bereits in der vergangenen Woche über ihre individuellen Ergebnisse informiert worden, erklärte der Studienleiter.  An der Erhebung und Auswertung der Studie beteiligen sich mehrere Institute der Universitäten in Jena und Ilmenau sowie Mediziner vor Ort. red/dpa

Lesen Sie dazu auch: Überraschung vom Rennsteig: Immunität verschwindet

>>> Mehr zum Thema

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
03. 07. 2020
12:52 Uhr

Aktualisiert am:
04. 07. 2020
08:37 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abwehrzellen Allgemeine (nicht fachgebundene) Universitäten Antikörper Coronavirus 19 Forscherteams Institute Rennsteig Thüringer Allgemeine
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Gleichstellungsbeauftragte Edda Rädlein (dritte von rechts) gehört zu den wenigen Professorinnen an der TU Ilmenau. Archivfoto: Hamburg

vor 6 Stunden

Chancengleichheit in der Wissenschaft sichern

Um Wissenschaftlerinnen in der Corona-Krise stärker zu entlasten, hat die Deutsche Forschungsgemeinschaft nun eine Reihe von Empfehlungen an Hochschulen und Forschungsinstitute herausgegeben. » mehr

Stephan Gorges bei Vorarbeiten im Labor des IMMS für den während seiner Promotion entwickelten Vertikalantrieb für die 3D-Nanofertigung. Foto: IMMS

28.06.2020

Technik zum Fliegen gebracht

Ready for Take-off: IMMS-Doktorand Stephan Gorges verteidigt seine Promotion im DFG-Graduiertenkolleg NanoFab und stellt dabei einen Vertikalantrieb für die 3D-Nanofertigung vor. » mehr

Das Bild zeigt Teilnehmer eines vergangenen Physiksommers.	Archivfoto: Hamburg

19.04.2020

Schüler erforschen die Energieversorgung

Zur 20. Ausgabe des Physiksommers beschäftigen sich Schülerinnen und Schüler mit der Physik der Energieversorgung. Interessierte können sich bis Ende August bewerben. » mehr

Der Transporter der Tagespflege der Frauengruppe rollt derzeit nicht mehr, die Tagespflege ist auf staatliche Anordnung eingestellt. Für die Betroffenen kann das zum gesundheitlichen Problem werden. Fachleute warnen bei aller Fürsorge vor einer totalen Isolation insbesondere der älteren Generation. Foto: Klämt

30.04.2020

Alternsforscherin: Kontakt unter Schutz

Rückkehr zur Normalität ist für viele Großbreitenbacher großer Wunsch, auch bei Senioren. Vor allem jene, die Hilfe benötigen, leiden unter den Beschränkungen. Fachleute warnen längst vor gesundheitlichen Folgen. » mehr

Allerorts gibt es den Hinweis "Bleiben Sie zu Hause". Wie unter anderem der Umgang mit den Einschränkungen bewertet wird, zeigt eine gemeinsame Studie der TU Ilmenau und der Universität Bern. Foto: Wolfgang Benkert

24.04.2020

Breite Unterstützung für Krisenmanagement

In einer aktuellen Studie haben die TU Ilmenau und die Universität Bern zusammengearbeitet. Das Verhalten und die Leistung der verschiedenen Akteure im Umgang mit der Corona-Pandemie und die Risiken, die sich abzeichnen,... » mehr

Öffnen sich die Barrieren vor Neustadt am Rennsteig? Nach Informationsstand Freitagabend sollte die Quarantäne für die komplett abgeriegelte kleine Ortschaft im Ilm-Kreis am Sonntag um Mitternacht aufgehoben werden. Foto: ari

17.04.2020

Neustadt-Studie kommt in Gang

Der Rennsteigort, der zwei Wochen unter Corona-Quarantäne stand, wird nun doch zum Gegenstand einer wissenschaftlichen Studie. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Montgolfiade Heldburg

Montgolfiade | Heldburg
» 24 Bilder ansehen

Brand Tettau Tettau

Großbrand Tettau | 09.08.2020 Tettau
» 39 Bilder ansehen

Flächenbrand Limbach Limbach

Flächenbrand Limbach | 09.08.2020 Limbach
» 10 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
03. 07. 2020
12:52 Uhr

Aktualisiert am:
04. 07. 2020
08:37 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.