Topthemen: Orkan: Keine große Waldschäden - Trauer um Feuerwehrmann

Ilmenau

Einbruch entpuppt sich als ungewöhnliche Türöffnung

Ilmenau - Weil ein 37 Jahre alter Ilmenauer auf recht ungewöhnliche Art und Weise die Haustür eines Wohnhauses geöffnet hatte, vermuteten Nachbarn einen Einbruch und alarmierten die Polizei.



fenster eingeschlagen scheibe
Eine eingeschlagene Fensterscheibe.  

Wie die Beamten am Dienstagmorgen mitteilten, konnte der 37-Jährige am Montag kurz vor Mitternacht die Haustür nicht öffnen, da sein Schlüssel abgebrochen war. Doch anstatt bei den Nachbarn zu klingeln, damit ihm geöffnet wird, trat er mehrfach kräftig gegen die Tür. Die blieb allerdings zu.

Nun überlegte sich der Mann einen anderen Weg. Er kletterte auf der Rückseite des Hauses auf ein kleines Dach, um ein Fenster zum Treppenhaus einzuschlagen. Nachdem er im Haus war, öffnete er für seine Begleiterin die Haustür und ging mit ihr in seine Wohnung.

Von dem Krach geweckt, vermuteten Hausbewohner einen Einbruch und alarmierten die Polizei. Die im Hinterhof im Schnee gefundenen Spuren führten zu dem 37-Jährigen. Der bestritt den ungewöhnlichen Weg ins Haus auch nicht. Der von ihm angerichtete Schaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. maz

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 02. 2018
09:25 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Nachbarn Polizei Wohnhäuser
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

25.07.2017

60-Jähriger beschallt Wohnviertel: Beamte nehmen Musikanlagen mit

Die Nerven der Nachbarn eines Wohnhaus in Arnstadt waren vom späten Montagabend bis nach Mitternacht arg strapaziert. Ein 60-Jähriger drehte seine Musikanlage auf und ließ die Nachbarschaft an seinem Musikgeschmack teilh... » mehr

Polizei

19.01.2018

Schüsse auf Wohnhaus – Polizei ermittelt

In Ilmenau ist auf ein Wohnhaus geschossen worden. Mit was für einer Waffe ist derzeit noch unklar. Die Polizei ermittelt. » mehr

Blick in das Carport, wo ein Auto verbrannte. Fotos (2): Feuerwehr Gehren

22.06.2017

Nur gerettet, was sie auf dem Leibe trugen

Ein Großbrand zerstörte am frühen Donnerstagmorgen ein Wohnhaus in Gehren. Die Nachbarn und die Stadtverwaltung leisteten schnelle Hilfe. » mehr

Alkoholkontrolle

30.07.2017

Nach Crash: zu betrunken, um in Alkomat zu pusten

Dannheim - Ziemlich betrunken ist bereits Freitagabend ein 58-jähringer Mann in der Ortsdurchfahrt Dannheim (Ilm-Kreis) mit seinem Wagen von der Straße abgekommen und ist ungebremst gegen eine Straßenlaterne und ein Wohn... » mehr

Erst am Freitag war der ganze Schaden am Haus zu sehen: Was nicht abbrannte, ist vom Löschwasser zerstört worden.

11.08.2017

Augenzeuge: Das Haus ist der Feuerwehr beim Löschen abgebrannt

Nach dem verheerenden Brand des Wohnhauses in der Braugasse 1 in Geraberg müssen sich die Bewohner erst einmal finden. Hilfe aus der näheren Umgebung kommt jedoch prompt. » mehr

06.07.2017

Täter suchen in Frauenwald mehrere Häuser heim: Polizei sucht Zeugen

Nach mehreren Einbrüchen und Einbruchsversuchen in Frauenwald, sucht die Polizei Zeugen. Bereits in der Nacht zum Dienstag hatten sich Unbekannte an Wohnhäusern und einem Geschäftshaus zu schaffen gemacht. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall Waffenrod

Unfall Waffenrod | 22.02.2018 Waffenrod
» 7 Bilder ansehen

Brand Wiedersbach

Pkw-Brand Wiedersbach | 21.02.2018 Wiedersbach
» 16 Bilder ansehen

Kristallmarathon

12. Kristallmarathon Merkers | 18.02.2018
» 106 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 02. 2018
09:25 Uhr



^