Lade Login-Box.
Gemeinsam handeln zum Digital-Abo
Topthemen: #GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilft

Ilmenau

Ein steiniges Ende

Zahlreiche bunt bemalte Steine, die an gezielten Örtlichkeiten ausgelegt wurden, haben in der vergangenen Zeit sowohl in Ilmenau als auch in anderen Thüringer Städten für so manche Freude bei den Betrachtern gesorgt.



Der Großteil der neben dem maskierten Goethe befindlichen Wandersteine kommen nach Pörlitz, um das Vorhaben der Steinkette zwischen Ober- und Unterpörlitz zu unterstützen. Foto: privat
Der Großteil der neben dem maskierten Goethe befindlichen Wandersteine kommen nach Pörlitz, um das Vorhaben der Steinkette zwischen Ober- und Unterpörlitz zu unterstützen. Foto: privat  

Ilmenau - Zahlreiche bunt bemalte Steine, die an gezielten Örtlichkeiten ausgelegt wurden, haben in der vergangenen Zeit sowohl in Ilmenau als auch in anderen Thüringer Städten für so manche Freude bei den Betrachtern gesorgt. Nun wird der Ilmenauer Steinplatz auf dem Markt aufgelöst. "Es ist nicht mehr so viel Bewegung in der Kette wie am Anfang", erklärt die Mitinitiatorin der Stein-Aktion Stefanie Lieb. Der Großteil der kleinen Kunstwerke soll nach Pörlitz gebracht werden, um hier an die Kette angelegt zu werden, die mit Vollendung Ober- und Unterpörlitz verbindet, teilt Lieb - die in den vergangenen Wochen den Standort auf dem Marktplatz betreut hat - weiterhin mit. Etwa 600 Steine sind hier im Laufe der Zeit zusammengekommen, ebenso viele konnten in Oberpörlitz bestaunt werden. In Unterpörlitz wurden etwa 300 kleine Kunstwerke ausgelegt.

Um das Ziel der Ortsteilverbindung zu erreichen, braucht es aber noch zahlreiche weitere Steine, weshalb neue bemalte Werke an die Pörlitzer Kette angelegt werden können. Ein kleiner Teil der im Rahmen der Aktion zusammengekommenen Steine geht indes wieder auf Wanderschaft, ganz im Sinne der eigentlichen Wandersteinintention. Jene Kunstwerke, die entgegen der Regel nicht lackiert wurden, müssen hingegen komplett rausgenommen werden.

Mit dem Auflösen des Ilmenauer Markt-Standortes geht jedoch nicht die komplette Beendigung der Aktion einher. Vielmehr obliegt es den jeweiligen Standbetreuern in den einzelnen Städten, das Ende der Initiative zu verkünden. "Gehren löst zum Beispiel am 22. Mai auf, Neudietendorf zu Pfingsten", erklärt Stefanie Lieb, die vermutet, dass auch die anderen Gemeinden in der kommenden Zeit diesbezüglich nachziehen werden. Ein genereller Austausch über die Wandersteine erfolgt über Social-Media-Kanäle, wie die Facebookgruppe #THSteine.

Insgesamt verbucht Stefanie Lieb die Stein-Initiative als vollen Erfolg: "Es war eine wahnsinnige Teilnahme zu verspüren und es gab viel positives Feedback. Ich denke, dass wir mit den Steinen viele lächelnden Gesichter erzeugen konnten und die Aktion super angekommen ist, was mich riesig freut".

Auch die Facebookgruppe konnte im Rahmen der Aktion ihre Mitgliederzahl mehr als verdoppeln - zählte sie vor Beginn etwa 400 Teilnehmer, so sind es nun knapp 950. Kleinere Probleme gab es hingegen mit unlackierten Steinen, deren Farbe bei Kontakt mit Regen verlief und auch den Untergrund einfärbten. Zudem wurden einige Kunstwerke geklaut, jene Steine sind bis heute nicht wieder aufgetaucht. jcm

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 05. 2020
15:10 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Lächeln Marktplätze Oberpörlitz Städte Unterpörlitz
Ilmenau
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Weil Tennis eine nahezu kontaktfreie Sportart ist, hat der Ilmenauer Tennisverein auf die neuen Verordnungen reagiert und seine Anlage am Ritzebühl wieder geöffnet. Am Mittwochnachmittag fand wieder ein Training statt. Andreas Gerhardt trainierte allein auf dem Tennisplatz mit seinem zehnjährigen Schützling Ferdinand Besinger. Die Bewegungen sind noch etwas hölzern, kein Wunder bei dem langen Trainingsausfall.

06.05.2020

Sportplätze sollen bald öffnen

Obwohl es neue gesetzliche Lockerungen in Bezug auf Freizeitsport gibt, hat die Stadt ihre Sportplätze noch nicht sofort wieder geöffnet. Derzeit werden noch die Bedingungen dafür geprüft. » mehr

Zahlreiche kreativ gestaltete Steine sind auf dem Ilmenauer Marktplatz zu entdecken - darunter auch ein Exemplar, das sich stellvertretend für die Initiatoren bei allen Künstlern für ihr Engagement bedankt. Foto: Stefanie Lieb

20.04.2020

Wenn Steine zu kleinen Kunstwerken werden

Zahlreiche künstlerisch verzierte Steine sind aktuell in Ilmenau und Umgebung zu entdecken. Seit Beginn der durch eine Wandersteingruppe initiierten Aktion kommen immer mehr Steine hinzu. » mehr

Stefanie Lieb sitzt neben dem Bronze-Goethe am Amtshaus - und neben den Wandersteinen, die hier aufgereiht liegen. Fotos: privat

06.04.2020

Wandersteine als Farbtupfer am Ilmenauer Markt

Am Bronze-Goethe vorm Ilmenauer Amtshaus kann man sich über eine besondere Dekoration freuen. Bemalte Steine stammen von einer Wandergruppe und sind sehenswerte Farbtupfer in grauer Zeit. » mehr

Einer der zentralen Parkplätze in Ilmenau ist der Parkplatz zwischen Schloßmauer und Stadtbibliothek - hier ist derzeit der Parkscheinautomat defekt.

27.01.2020

Parkplatzsituation wird diskutiert

Seit Längerem ist ein Parkraumkonzept in Ilmenau in der Diskussion. Am Montagabend wurde ein erster Entwurf vorgestellt, den die Stadtverwaltung in Auftrag gegeben hatte. » mehr

Städtische Grünpaten geehrt

03.03.2020

Städtische Grünpaten geehrt

Einmal mehr sind am Dienstagnachmittag die Grünpaten der Stadt Ilmenau im Ratssaal für ihr Engagement geehrt worden. » mehr

Die Kastanie in Roda ist von einem Holz zersetzenden Pilz befallen und muss gefällt werden. Fotos: Verwaltung

16.12.2019

Markante Bäume haben keine Zukunft und sollen fallen

Mehrere mitunter markante Bäume in Ilmenau und den Ortsteilen sollen in den nächsten Wochen gefällt werden. Im WUV-Ausschuss wurden am Montag die Gründe genannt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall A71 Meiningen

Unfall A71 Meiningen |
» 6 Bilder ansehen

Auto-Party in Meiningen

Party im Autokino Meiningen | 30.05.2020 Meiningen
» 60 Bilder ansehen

Brand Gartenhütte Zella-Mehlis Zella-Mehlis

Brand Gartenhütte Zella-Mehlis | 27.05.2020 Zella-Mehlis
» 12 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 05. 2020
15:10 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.