Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Ilmenau

Ein Norweger fordert Frieden durch Dialog

Am Mittwoch besuchte der norwegische Friedensaktivist Steinar Bryn die TU Ilmenau und diskutierte mit Studenten.



Friedensaktivist Steinar Bryn im Kreise des Workshops an der TU Ilmenau.
Friedensaktivist Steinar Bryn im Kreise des Workshops an der TU Ilmenau.  

Ilmenau - Sieben Mal wurde Steinar Bryn für den Friedensnobelpreis nominiert. Am Mittwoch besuchte er die TU Ilmenau, um seine Erfahrungen in der Vermittlung zwischen Konfliktparteien mit den Studierenden zu teilen. Der Norweger initiierte das Nansen Dialogue Network, um Menschen miteinander ins Gespräch zu bringen und den Dialog als Mittel zur Versöhnung und Friedensbildung einzusetzen. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt im West-Balkan, einer von Kriegen geprägten Region.

In einem Workshop berichtete der Friedensaktivist, wie es ihm gelingt, Menschen mit verschiedenen Sichtweisen dazu zu bringen, miteinander zu reden. Oftmals verbringen sie bis zu drei Monate in einem der Nansen Dialogue-Zentren, um sich auszusprechen. Durch die Gespräche können sie die Perspektive des Gegenübers einnehmen, Missverständnisse aufklären und Verständnis füreinander aufbauen, so die Botschaft Bryns, der bei den Gesprächen als Mediator fungiert. Der Dialog sei eine wenig beachtete Disziplin, über die weltweit nur wenige Bücher existieren. "Um ein vollständiges Bild von einer Situation zu bekommen, müssen wir einander zuhören", so Bryn.

Er sprach sich gegen die Abschottung innerhalb von Gesellschaften und die Bildung von Stereotypen aus. "Wenn man immer nur in demselben Schwimmbecken schwimmt, denkt man, dass alle Schwimmbecken so sind. Sobald man ein anderes betritt, verändert sich die eigene Sichtweise", verbildlichte er seine Botschaft.

Die Studierendenkonferenz "International Student Week Ilmenau", die vom studentischen Verein alle zwei Jahre ausgetragen wird, lobte er und bezeichnete sie als "eine wunderbare Veranstaltung", wo Menschen zusammenkommen, die ihren Horizont erweitern und sich weiterbilden möchten.

Am Mittwochabend nahm Steinar Bryn an einer Diskussion über die im Helmholtz-Hörsaal gezeigte Dokumentation "Reunion" teil. In dem Film vermittelt er zwischen zwei alten Freunden, die durch den Kosovo-Krieg getrennt worden sind.

Autor

Eleonora Hamburg
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 11. 2019
16:16 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Frieden und Friedenspolitik Friedensaktivistinnen und Friedensaktivisten Friedensnobelpreis Kriege Veranstaltungen Workshops
Ilmenau
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Noch wird hinter dem Parkcafé gebaggert (links die Festhalle). Doch am 12. November soll alles fertig sein zur nächsten Stadtratssitzung. Fotos: Andreas Heckel

21.10.2020

Neuer Termin fürs Parkcafé im November

Das Parkcafé als Bestandteil der Ilmenauer Festhalle wird voraussichtlich erst im November wieder nutzbar sein, weil sich die Sanierungsarbeiten verzögert haben. Anvisiert ist nun der Termin der Stadtratssitzung am 12. N... » mehr

Frank Meyer und Harald Keil (von links) schauen, ob das neue Objekt auch gerade steht. Foto: Berit Richter

28.06.2020

Vom Werden und Vergehen in der Natur

Das Kleinbreitenbacher Kunstsymposium muss in diesem Jahr ausfallen. Ein neues Kunstwerk am Wanderweg gibt es aber trotzdem. Mittwoch ist Einweihung. » mehr

Enttäuschte Downhiller: Angesichts der corona-bedingten Hygienevorschriften ist die Absolute Abfahrt, trotz aller Konstruktivität und Wohlwollens des Gesundheitsamtes, mit vernünftigem Aufwand nicht zu stemmen. Archivbild: Andreas Heckel

16.07.2020

Traurigkeit im Gabelbachtal: Downhill ist abgesagt

Obschon irgendwie zu erwarten stimmt die Nachricht, die am Donnerstag aus dem Ilmenauer Radsport-Club (ILRC) kommt, sehr traurig: Die 24. Absolute Abfahrt kann 2020 nicht ausgetragen werden. » mehr

Die Lindenbergschülerinnen Linu Elisa Vogler, Anna Sondey, Kristina Pospelow, Sophie Mastylo, Franziska Koch und Emma Witzmann freuen sich über ihren Erfolg beim Europäischen Wettbewerb. Foto: Jessie Morgenroth

26.06.2020

Kreatives Engagement, das sich auszeichnet

Bei einer schulinternen Veranstaltung wurden am Lindenberggymnasium die Preisträgerinnen des 67. Europäischen Wettbewerbs geehrt. Dieser stand unter dem Motto "EUnited - Europa verbindet. » mehr

Donata Vogtschmidt und Melanie Tippel legten in Arnstadt an den Gräbern der Kriegsgefangenen Blumen nieder. Foto: Berit Richter

10.05.2020

Tag der Mahnung und der Freude

Mit Corona-bedingt kleiner als geplant ausgefallenen Gedenkfeiern wird in Arnstadt und Ilmenau an den 75. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus gedacht. Viele wünschen sich einen Feiertag. » mehr

Neben Puppenspieler Jörg Schmidt war auch Filmemacher Denny Nguyen im SFZ dabei. Der filmt eine Dokumentation mit Blick hinter die Kulissen eines Puppenspielers.

22.06.2020

Ein Extra-Vorhang für das Rumpelstilzchen

Puppenspieler Jörg Schmidt gibt wieder Vorstellungen: Wegen der aktuellen Auflagen finden sie unter anderem im SFZ statt. Die erste Resonanz war gut, sodass kurzfristig eine zweite Vorstellung angesetzt wurde. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Schnee Steinhied

Der erste Schnee in der Region |
» 7 Bilder ansehen

Unfall Meiningen Meiningen

Unfall Meiningen | 22.11.2020 Meiningen
» 6 Bilder ansehen

Mehrere Verletzte nach Unfall in Erfurt ERFURT

Unfall Erfurt | 20.11.2020
» 12 Bilder ansehen

Autor

Eleonora Hamburg

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 11. 2019
16:16 Uhr



^