Lade Login-Box.
Gemeinsam handeln zum Digital-Abo
Topthemen: #GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilft

Ilmenau

Digitales Studium: "Es läuft von Tag zu Tag besser"

Seit dem 20. April findet die Lehre an der TU Ilmenau ausschließlich digital statt. Der neue Lehralltag ist für Studierende und Dozenten eine große Umstellung.



Dr. Claudia Haaßengier. Archivfoto: Eleonora Hamburg
Dr. Claudia Haaßengier. Archivfoto: Eleonora Hamburg   » zu den Bildern

Ilmenau - Vom Hörsaal in das heimische Wohnzimmer - so könnte man die Lehre an der Technischen Universität in diesem Sommersemester zusammenfassen. Durch die Corona-Pandemie musste die Universität ihr Lehrangebot innerhalb von wenigen Wochen auf E-Learning umstellen. Die Dozenten und Studierenden mussten sich schnell an den neuen digitalen Alltag gewöhnen. "Es war zunächst ungewohnt für mich, aber mittlerweile funktioniert es sehr gut", berichtet Wirtschaftsingenieurwesen-Studentin Nina Reckleben über ihre Erfahrungen mit E-Learning.

Ab dem 4. Mai ...

... geht die TU Ilmenau vom Notbetrieb in den eingeschränkten Normalbetrieb über. Die Präsenzlehre ist dann wieder möglich. Der Grundsatz: So viel wie möglich Online-Lehre, so viel wie nötig Präsenzlehre unter strikter Einhaltung des Infektionsschutzkonzeptes der Universität. Dieses beinhaltet unter anderem den Ausschluss von erkrankten und krankheitsverdächtigen Teilnehmenden und Kontaktpersonen, einen Mindestabstand sowie die Raumlüftung. In der Hochschullehre können neben der Abnahme von Prüfungen auch Praxisveranstaltungen, die spezielle Labor- beziehungsweise Arbeitsräume erfordern, wieder aufgenommen werden.

 

Jede Woche besucht der Großteil der mehr als 5400 Studierenden der TU Ilmenau nun online Vorlesungen, Seminare und Übungen. Sechs Module muss beispielsweise Nina in diesem Semester absolvieren. Aufzeichnungen von Vorlesungen und Lehrmaterialien findet sie auf der Plattform Moodle. Lehrangebote wie Übungen werden per Livestream auf WebEx übertragen, einem Anbieter für Videokonferenzen, der eigens für das E-Learning von der Universität angeschafft wurde. Die Plattform funktioniert ähnlich wie Skype und ermöglicht die Interaktion zwischen Lehrenden und Studierenden. Durch eine Chatfunktion können die Teilnehmer Fragen an ihre Dozenten stellen. Zudem besteht für jeden die Möglichkeit, per Video oder nur Audio während der Lehrveranstaltung zu Wort zu kommen. "Sämtliche Inhalte eines normalen Semesters werden bei mir durch das E-Learning abgedeckt", stellt Nina fest.

 

"Viele der digitalen Lehrangebote funktionieren bereits sehr gut, vor allem bei den Hochschullehrern, die schon länger damit Erfahrungen haben", sagt Dr. Claudia Haaßengier, Leiterin des Zentralinstituts für Bildung an der TU Ilmenau. Andere Dozenten, die bisher ausschließlich oder vor allem Präsenzlehre durchgeführt haben oder Fächer unterrichteten, die kaum online durchführbar sind, müssten eine größere Umstellung bewältigen. "Sie brauchen mehr Zeit, sich umzustellen. Aber es läuft von Tag zu Tag besser, je mehr Übung wir damit haben", so Haaßengier.

Feste Strukturen

Für Studierende wie Nina bedeutet E-Learning mehr Eigenständigkeit im Studium. Wichtig sei, sich einen Lernrhythmus anzueignen. Feste Termine, an denen Lehrveranstaltungen stattfinden oder Skripte hochgeladen werden, schaffen Struktur. "Ich teile mir den Lehrstoff einer Woche frei ein und versuche, alles in ein paar Tagen zu schaffen. So habe ich mehr Zeit", erklärt die Masterstudentin die Vorteile des E-Learnings. Trotzdem freut sie sich darauf, irgendwann wieder reguläre Vorlesungen und Seminare zu besuchen. "Ich gehe gerne zur Uni und ziehe die Präsenzlehre vor. Man trifft sich persönlich und kann nach der Lehrveranstaltung das Gespräch suchen und sich mit seinen Kommilitonen austauschen."

Autor

Eleonora Hamburg
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
03. 05. 2020
18:26 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Allgemeine (nicht fachgebundene) Universitäten Dozenten E-Learning Lehrveranstaltungen Professoren Seminare Studentinnen und Studenten Technische Hochschulen Videokonferenzen Vorlesungen
Ilmenau
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Eine Aufnahme aus anderen Tagen: Hier haben die zahlreichen Studierenden noch ihre Räder vor dem Humboldtbau der TU Ilmenau abgestellt, während sie die Vorlesungen besuchen. Nun herrscht hier gähnende Leere. Fotos (3): Hamburg/TU Ilmenau

06.04.2020

"E-Learning kann die Präsenzlehre nicht ersetzen"

Seit dem 23. März befindet sich die TU Ilmenau im Notbetrieb. Die Universität sucht jetzt nach Lösungen, wie sie trotz der Corona-Krise ein vollwertiges Semester für ihre Studierenden gewährleisten kann. » mehr

Reges Konferenzgeschehen wie das beim Kleinmaschinenkolloquium im vergangenen Jahr wird es diesen Monat an der TU Ilmenau nicht geben. Tagungen, Ringvorlesungen und Vorträge wurden abgesagt. Archivfoto: Hamburg

16.03.2020

"Der Schutz der Studierenden steht im Vordergrund"

Das neuartige Coronavirus beschäftigt die TU Ilmenau. Das neue Semester beginnt verspätet am 4. Mai. Ein Krisenstab berät, wie der Lehrbetrieb dann weitergehen soll. » mehr

Am Regie-Pult bei den Studenten vom iStuff liefen die Video- und Tonsignale aus dem Medienlabor und die Übertragungen aus den Webinaren zusammen. Fotos: Andreas Heckel

26.04.2020

Tag der offenen Tür: Diesmal aus dem Medienlabor

Hochschulinformationstag in Corona-Zeiten: Die TU Ilmenau informiert diesmal nicht live auf dem Campus, sondern virtuell im Wohnzimmer. » mehr

Das Bild zeigt Teilnehmer eines vergangenen Physiksommers.	Archivfoto: Hamburg

19.04.2020

Schüler erforschen die Energieversorgung

Zur 20. Ausgabe des Physiksommers beschäftigen sich Schülerinnen und Schüler mit der Physik der Energieversorgung. Interessierte können sich bis Ende August bewerben. » mehr

Zur Auftaktvorlesung der diesjährigen 16. Auflage der Kinder- und Jugenduni der TU Ilmenau füllten Dritt- und Viertklässler das Audimax. Professor Tom Ströhla erklärte den Mini-Studierenden, was es mit Magnetismus und Elektromagnetismus auf sich hat. Fotos (2): b-fritz.de

06.11.2019

Kinderuni wird in diesem Jahr zur Kinder- und Jugenduni

An der diesjährigen Kinderuni der TU Ilmenau dürfen erstmals nicht nur Schüler der dritten bis sechsten Klassenstufe, sondern auch Siebt-,Acht- und Neuntklässler teilnehmen. Für einen Tag lernen die Schüler den Alltag de... » mehr

Dr. Werner Neundorf mit dem Buch "Die Mathematische Zauberkiste".

19.04.2020

Mit Mathematik gegen die Langeweile ankämpfen

Mehr als 40 Jahre Berufserfahrung teilt der ehemalige TU Ilmenau-Dozent Dr. Werner Neundorf jetzt in kompakten Aufgaben. "Die Mathematische Zauberkiste" soll während der Corona-Pandemie die Kreativität der Schüler förder... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Auto-Party in Meiningen

Party im Autokino Meiningen | 30.05.2020 Meiningen
» 60 Bilder ansehen

Brand Gartenhütte Zella-Mehlis Zella-Mehlis

Brand Gartenhütte Zella-Mehlis | 27.05.2020 Zella-Mehlis
» 12 Bilder ansehen

Brennender Lkw A73 Eisfeld-Nord

Lkw-Brand A73 Eisfeld | 26.05.2020 Eisfeld-Nord
» 28 Bilder ansehen

Autor

Eleonora Hamburg

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
03. 05. 2020
18:26 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.