Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Ilmenau

Bisher noch kein Kandidat als Nachfolger von Hajny

Ilmenau - Der Ilmenauer Stadtrat will in seiner Sitzung am morgigen Donnerstag, 16 Uhr im Rathaussaal, einen neuen Behindertenbeauftragten für die Stadt und ihre Ortsteile wählen.



Ilmenau - Der Ilmenauer Stadtrat will in seiner Sitzung am morgigen Donnerstag, 16 Uhr im Rathaussaal, einen neuen Behindertenbeauftragten für die Stadt und ihre Ortsteile wählen. So sieht es die öffentliche Tagesordnung vor, denn mit Beginn der neuen Stadtrats-Legislaturperiode 2019 bis 2024 ist die Neuwahl einer/eines ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten der Stadt Ilmenau erforderlich.

Jedoch ist noch kein Kandidat in Sicht: Ilmenaus Bürgermeisterin Beate Misch bestätigte gestern, dass sich noch niemand zur morgigen Wahl als Nachfolger zur Verfügung gestellt habe. Die bisherige Behindertenbeauftragte, Edeltraud Hajny, tritt nicht zur Wiederwahl an. Sie hatte das Ehrenamt sieben Jahre lang inne und würde nach eigenem Bekunden höchstens noch bis Jahresende Behindertenbeauftragte bleiben, länger aber nicht.

Daher hofft man bei der Stadtverwaltung und im Stadtrat, dass sich "auf den letzten Drücker" doch noch ein Kandidat/eine Kandidatin meldet. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich noch bis morgen schriftlich an die Stadtverwaltung Ilmenau, Stadtratsbüro, Am Markt 7, 98693 Ilmenau oder unter der E-Mail-Adresse ratsbuero@ilmenau.de wenden und ihr Interesse bekunden. Die Wahl der/des Behindertenbeauftragten erfolgt durch die Mitglieder des Stadtrates in der Sitzung am 10. Oktober.

Die Arbeit als Behindertenbeauftragte/Behindertenbeauftragter ist ehrenamtlich. Sie bietet die Chance, sich für die Belange von Menschen mit Behinderungen in der Stadt einzusetzen und dabei mitzuwirken, Ilmenau künftig noch attraktiver zu gestalten. Rückfragen sind unter der Telefonnummer 03677/600111 möglich.

In der Stadtratssitzung ist weiterhin die Wahl eines ehrenamtlichen Ausländerbeauftragten vorgesehen. Hierfür gibt es zwei Kandidatinnen: Neben Stadträtin Maria Franczyk (CDU), die dieses Amt seit Jahren innehat, stellt sich auch Cordula Giewald (Linke) zur Wahl.

Ein neuer Seniorenbeirat-Vorsitzender soll in einer der nächsten Stadtratssitzungen ebenfalls gewählt werden, da die aktuelle Beiratsvorsitzende Johanna Kielholz ebenfalls nicht wieder kandidieren will. Auch hierfür sind noch Kandidatenvorstellungen möglich. Die ehrenamtlichen Aufgaben des Seniorenbeirates werden zur Stadtratssitzung am Donnerstag vorgestellt. app

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 10. 2019
16:42 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ausländerbeauftragte Behinderte Behindertenbeauftragte Bürger Bürgermeister und Oberbürgermeister CDU Kommunalverwaltungen Ortsteil Stadträte und Gemeinderäte Städte Öffentlichkeit
Ilmenau
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Dem Stadtrat gehören in den kommenden fünf Jahren 40 Mitglieder an. Zudem hat auch Oberbürgermeister Daniel Schultheiß ein Stimmrecht. Grafik: André Roch

12.06.2019

55 Jahre alt und größtenteils männlich

Am heutigen Donnerstag trifft sich der neugewählte Ilmenauer Stadtrat zu seiner konstituierenden Sitzung. Freies Wort hat die Fraktionen und Stadträte einmal genauer unter die Lupe genommen. » mehr

Johanna Kielholz. Foto: Archiv

11.10.2019

Seniorenbeirat kritisiert Verwaltung und Räte

Bittere Worte von der scheidenden Vorsitzenden des Seniorenbeirats: Johanna Kielholz hat im Stadtrat mangelnde Wertschätzung für die Arbeit des Gremiums beklagt. » mehr

Die Stadt Ilmenau wird im kommenden Jahr nach Einschätzung des Kämmerers nicht unbedingt in Geld schwimmen können. Symbolfoto: dpa

26.09.2019

Verwaltung rechnet mit weniger Einnahmen

Stagnierende Einnahmen bei der Gewerbesteuer könnten im kommenden Jahr für eine schwierigere Haushaltssituation sorgen. Aktuell gestaltet sich der Ausgleich des Haushalts noch kompliziert. » mehr

Ilmenaus Kindergärten sind gut besucht und können auf ausreichend Erzieher zurückgreifen. Manchen Eltern ist das aber noch zu wenig. Doch ist Quantität mit Qualität gleichzusetzen? Symbolfoto: dpa

05.09.2019

Kinderparadies oder Aufbewahrungsstätte?

Ein Elternbrief beschäftigt derzeit die Stadtverwaltung und das politische Ilmenau. Die Unterzeichner kritisieren die Zustände in den Kindertageseinrichtungen. Die Verwaltung versucht, zu beschwichtigen. Die Wählerverein... » mehr

Beim Gassigehen: Manchen Hundehalter kümmern die Hinterlassenschaften seines Vierbeiners wenig. Archivfoto: dpa

Aktualisiert am 27.08.2019

Ilmenau will Hundebesitzer stärker zur Kasse bitten

Erstmals seit 2003 möchte die Stadtverwaltung die Hundesteuer in Ilmenau anpassen. Herrchen und Frauchen müssten dadurch deutlich mehr zahlen als bisher. » mehr

Der neue Stadtrat Großbreitenbachs (drei entschuldigt fehlende Räte) samt Ortschaftsbürgermeistern und dem Bürgermeister der Landgemeinde. Foto: Klämt

28.06.2019

Stadtrat zeigt Größe in Einigkeit

Gleich mehrere Projekte für seine Ortsteile hat der neue Stadtrat der Landgemeinde Stadt Großbreitenbach einstimmig in seiner ersten Sitzung auf den Weg gebracht. Es kommt einiges in Bewegung für die Bürger. Fest stehen ... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Country Westerntanz

Meisterschaften Country Westerntanz Meiningen | 13.10.2019 Meiningen
» 52 Bilder ansehen

Unfall Siegritz

Unfall Siegritz | 12.10.2019 Siegritz
» 11 Bilder ansehen

Unfall Dreieck Suhl

Unfall Dreieck Suhl | 10.10.2019
» 15 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 10. 2019
16:42 Uhr



^