Lade Login-Box.
Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

Ilmenau

Anmeldezeitraum für Gymnasien beginnt nächste Woche

In der kommenden Woche können Eltern von Viertklässlern ihre Sprösslinge an einem Ilmenauer Gymnasium anmelden. Was genau zu beachten ist und wie es mit der Anmeldung an einer anderen Schule aussieht, hat Freies Wort zusammengefasst.



Ilmenau - Nachdem es Mitte Februar an den Thüringer Schulen Halbjahreszeugnisse mit anschließenden Winterferien gab, müssen die Schüler mittlerweile seit über einer Woche wieder fleißig die Schulbank drücken. Für die Viertklässler wird es dabei jedoch das letzte Halbjahr an ihrer Grundschule sein, denn mit Beginn des kommenden Schuljahres werden sie an eine weiterführende Schule übertreten.

Anmeldezeiträume

Goetheschule Haus 2:

Montag, 4. März, bis Freitag, 8.März, von 13.30 bis 18 Uhr sowie Samstag, 9. März, von 10 bis 12 Uhr.

Gymnasium am Lindenberg:

Montag, 4. März, bis Freitag, 8. März, von 8 bis 18 Uhr sowie am Samstag, 9. März, von 10 bis 12 Uhr.

 

Je nach Leistung und Interesse stehen den Schülern in Ilmenau die Schultore der Regelschulen Geschwister Scholl und Heinrich Hertz, sowie der Gymnasien am Lindenberg und der Goetheschule offen. Zum jeweiligen Tag der offenen Tür stellten sich diese vier Einrichtungen in den vergangenen Monaten bereits genauer vor und ermöglichten es somit den Kindern und Eltern, sich einen ersten Eindruck zu verschaffen. Nun aber ist es an der Zeit, die endgültige Schulwahl zu treffen, denn in der nächsten Woche müssen die Anmeldungen an den Gymnasien vorgenommen werden.

 

Schüler, die ein Gymnasium besuchen möchten, müssen auf dem Halbjahreszeugnis der vierten Klasse in den Fächern Mathe, Deutsch, Heimat- und Sachkunde jeweils mit der Note 2,0 ("gut") oder besser abschneiden. Falls dieser Notenschnitt nicht erreicht wird, können die Eltern bei der Grundschule den Antrag für eine Empfehlung des Besuchs eines Gymnasiums stellen. Diese wird in der Regel ausgestellt, wenn das Kind in einem der drei Fächer die Note drei ("befriedigend") und in den anderen beiden Fächern mindestens die Note zwei bekommen hat. Wurde in zwei der drei Fächer die Note drei, und in dem dritten Fach mindestens die Note zwei erreicht, kann gemäß der Thüringer Schulverordnung (Paragraf 125) eine Empfehlung erteilt werden, sofern "aufgrund des bisher gezeigten Lernverhaltens zu erwarten ist, dass der Schüler mit Erfolg das Gymnasium besuchen wird".

Hat ein Schüler in allen drei Fächern die Note drei (oder schlechter) bekommen, wird normalerweise keine Empfehlung ausgestellt. Aber auch dann hat das Kind immer noch die Möglichkeit, an einer Aufnahmeprüfung teilzunehmen, um bei dieser zu beweisen, dass es doch für den Besuch eines Gymnasiums geeignet ist. Unter dieser Aufnahmeprüfung versteht man eine mehrtägige, am Gymnasium stattfindende Probebeschulung der entsprechenden Grundschüler.

Eltern, die ihr Kind ans Gymnasium am Lindenberg oder an die Goetheschule schicken möchten, können ihre Sprösslinge in der kommenden Woche - also von Montag, 4. März bis einschließlich Samstag,
9. März - anmelden. Die Aufnahmeanträge stehen auf den beiden Internetseiten zum Download bereit. Bei der Anmeldung muss neben diesem ausgefüllten Formular auch das original Halbjahreszeugnis der vierten Klasse vorgelegt und gegebenenfalls die Bildungsempfehlung mitgebracht werden. Die Goetheschule bittet zudem ausdrücklich um ein Passbild für den eventuell benötigten Fahrausweis im Schülerverkehr. Wichtig zu beachten ist, dass auf dem Anmeldeformular alle Sorgeberechtigten des Kindes unterschreiben müssen oder eine entsprechende Vollmacht beziehungsweise der Nachweis des alleinigen Sorgerechts vorliegen muss.

Regelschule ohne Regeln

Anders als an Gymnasien ist für Regelschulen kein fester Anmeldezeitraum vorgegeben, wie Heiko Müller, Schulleiter der Regelschule Geschwister Scholl, erklärte. Dies führt dazu, dass die Regelschulen selbst telefonisch herausfinden müssen, welche Schüler im kommenden Schuljahr die eigene Einrichtung besuchen werden. Ohne konkrete Anmeldungen sei das Vorausplanen und Arbeiten mit genauen Schülerzahlen jedoch nur schwer und mit geschätzten Zahlen möglich. Deshalb würde es Schulleiter Heiko Müller begrüßen, wenn ein Anmeldezeitraum nicht nur für Gymnasien, sondern für alle weiterführenden Schulen eingeführt werden würde.

"Es wäre eine ganz einfache Geschichte, wenn generell vorgeben wäre, dass es einen Zeitraum für Anmeldungen an allen weiterführenden Schulen gibt. Für die Anmeldung von Erstklässlern an den Grundschulen ist schließlich auch eine Anmeldewoche festgelegt."

Auch wenn kommende Schüler aktuell nicht wie am Gymnasium angemeldet werden müssen, arbeitet der Schulleiter der Schollschule grade ein Anmeldeformular aus, das im Laufe der kommenden Woche auf der Schulwebsite veröffentlicht werden soll. Eltern können dieses Formular einfach ausfüllen und im Schulsekretariat abgeben oder in den Briefkasten der Schule legen.

Quereinstieg möglich

Auch die Schultüren der Freien Reformschule Franz von Assisi stehen neuen Schülern offen. Besucht das Kind die Schule nicht von der ersten Klasse an, kann es über das Quereinsteigerverfahren, dass bis einschließlich der achten Jahrgangsstufe angeboten wird, in die Schulgemeinschaft aufgenommen werden. Für die Anmeldung müssen die Eltern das unverbindliche Anmeldeformular der Website herunterladen und ausfüllen. Bleibt der Wunsch des Schulwechsels bestehen, kommt das Kind auf eine Warteliste, wobei der Listenplatz keinen Einfluss darauf hat, ob die Wahrscheinlichkeit, die Schule besuchen zu dürfen, hoch oder gering ist.

Je nach Schulentscheidung wird das Kind zum mehrtägigen Schnupperunterricht eingeladen. Im Anschluss an diesen bespricht das Pädagogenteam, ob das Kind in die Schülergemeinschaft der Assisischule aufgenommen wird.

Autor

Jessie Morgenroth
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
01. 03. 2019
09:26 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Aufnahmeprüfungen Franz von Assisi Freies Wort Gymnasien Halbjahreszeugnisse Heiko Müller Heinrich Heinrich Hertz Regelschulen Schulrektoren Schulwechsel Schülerinnen und Schüler Viertklässler Wörter
Ilmenau
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
In vielen Städten Deutschlands streiken Schüler für besseren Klimaschutz. Nun hat die Bewegung auch Ilmenau erreicht. Symbolfoto: dpa

Aktualisiert am 14.03.2019

Auch Ilmenauer Schüler wollen streiken

Schule schwänzen für den Klimaschutz: Die Aktion "Fridays For Future" macht weltweit von sich reden. Nun erreicht die Streikwelle auch Ilmenau. Am Freitag wollen Schüler nach Erfurt zur gemeinsamen Demo fahren. » mehr

Allerhand Diskussionsstoff haben zuletzt die Novellierungsvorschläge zum Thüringer Schulgesetz geboten. Zwar wurden strenge Vorgaben jetzt etwas aufgeweicht, zufrieden mit den aktuellsten Vorschlägen scheinen aber noch nicht alle Parteien. Vor allem beim Landkreis sieht man die jüngsten Zugeständnisse aber positiv, stellen sie doch keinen der hiesigen Standorte mehr ernsthaft in Frage. Kleinere Probleme ließen sich lösen.	Symbolfoto: dpa

20.03.2019

Ilm-Kreis-Schulen sollen bleiben

Zahlreiche und heftige Diskussionen gab es zuletzt um die geplante Novellierung des Thüringer Schulgesetzes. Demnach hätten schließlich 16 Schulen im Ilm-Kreis geforderte Mindest-Schülerzahlen nicht erfüllt. » mehr

Der Chor sorgte beim Tag der offenen Tür für gute Stimmung. Foto:b-fritz.de

30.11.2018

Scholl-Schule öffnet die Türen

Die Geschwister Scholl Regelschule Ilmenau veranstaltete am Freitagnachmittag ihren jährlichen Tag der offenen Tür. Dabei machte der Schulleiter auch auf ein Problem aufmerksam, das ihn schon lange umtreibt. » mehr

Die Urkunde bestätigt: Nina Franke ist die beste Vorleserin des Ilm-Kreises. Die Schülerin darf nun beim Bezirksentscheid antreten. Foto: b-fritz.de

20.02.2019

Beste Vorleserin der Region gekürt

Zwölf Schüler der sechsten Klassenstufe lasen beim Regionalentscheid des 60. Vorlesewettbewerbs um den Sieg. Durchsetzen konnte sich am Ende eine Schülerin des Gymnasiums "Am Lindenberg". » mehr

Martina Schulz freute sich, dass sie bei Swantje Lelitko einen Sehtest machen konnte.

17.03.2019

Gesundheit im Mittelpunkt

Rund 20 Aussteller sind bei der 7. Gesundheitsmesse in Ilmenau, organisiert von Freies Wort dabei. Die Besucher informieren sich über Themen wie Pflege und Ernährung. » mehr

Durch einen Punktegleichstand dürfen nun nicht nur sieben, sondern acht Assisischüler zum Landeswettbewerb fahren. Foto:b-fritz.de

26.03.2019

Schöne Schrift und Naturschutz im Einklang

Insgesamt 21 Assisischüler der dritten und vierten Klassenstufe beteiligten sich am Moolärche-Schüler-Schreib- und Kreativwettbewerb. Die besten acht dürfen nun zum Landeswettbewerb fahren. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Brand Balkon Suhl Suhl

Balkonbrand in Suhl | 19.04.2019 Suhl
» 8 Bilder ansehen

Dachstuhlbrand Veilsdorf Veilsdorf

Dachstuhlbrand Veilsdorf | 18.04.2019 Veilsdorf
» 14 Bilder ansehen

Bahndammbrand Meiningen Wasungen Wasungen

Flächenbrand Bahndamm | 16.04.2019 Wasungen
» 37 Bilder ansehen

Autor

Jessie Morgenroth

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
01. 03. 2019
09:26 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".