Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Hildburghausen

Zu viele Katzen: Aufnahmestopp im Tierheim

Der Tierschutzverein Südthüringen hat einen Aufnahmestopp für sein Tierheim am Wald in Hildburghausen bekannt gegeben. Grund: Zu viel Nachwuchs von nichtkastrierten Katzen.



Hildburghausen - Der Tierschutzverein Südthüringen hat einen Aufnahmestopp für sein Tierheim am Wald bekannt gegeben. Das Veterinäramt ist über diesen Schritt bereits informiert worden, wie Monika Hahn vom Tierschutzverein Südthüringen in Hildburghausen mitteilte.

"Durch uneinsichtige Tierbesitzer, welche für alles Geld haben, aber die Gesundheit und das Wohl ihrer Tiere, hier Katzen, hinten anstellen und ihre Tiere nicht kastrieren lassen, wurden in der letzten Zeit in unvorstellbarer Zahl Kätzchen im Tierheim am Wald ‚abgeladen‘", heißt es zur Begründung. Sehr kleine, sehr kranke, nicht artgerecht gehaltene und äußerst scheue Tiere seien den Mitarbeitern unter zum Teil merkwürdigen Begründungen in die Hände gedrückt worden. Die Pflegestellen seien ausgelastet. Deshalb würden ab sofort keine Katzen von Privat mehr aufgenommen.

"Wir bitten auch darum, dass durchaus Zivilcourage gezeigt werden darf und den bekannten Tiervermehrern ins Gewissen geredet wird. Es kann nicht sein, dass wir als Verein Spendengelder für Privatleute ausgeben, beziehungsweise den Kommunen mit falschen Angaben Gelder aus dem Stadtsäckel gezogen werden", erklärte Monika Hahn.

Im vergangen Jahr hat der Verein 4500 Euro für Kastrationen von im Landkreis freilebenden Katzen bei der Landesregierung beantragt - und auch erhalten. "Das Geld hat nicht gereicht. Deshalb ist es unseres Erachtens dringend notwendig, die Katzenschutzverordnung in den Städten und Gemeinden endlich auf den Weg zu bringen, die gesetzlichen Voraussetzungen haben wir den Kommunen bereits zur Kenntnis gegeben", so Monika Hahn. Jede frei laufende Katze sei durch ihre Besitzer kastrieren zu lassen, ob weibliche oder männliche Tiere. Sicher werde es Anlaufschwierigkeiten geben, aber das Verfahren würde sich einpegeln.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
22. 10. 2019
15:14 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Tiere und Tierwelt Tierheime Tierschutzvereine Vereine Wald und Waldgebiete
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Unterschriftenlisten liegen bei Ramona und Silvio Schüler in Oberstadt.

05.09.2019

Petition für ein herrliches Fleckchen Erde

Himmlische Ruhe. Frieden. Herrliche Natur. Im Kleinen Thüringer Wald ist die Welt in Ordnung. Er ist ein Schatz, den es zu erhalten und zu schützen gilt. Deshalb ist ein Antrag, ihn als Landschaftsschutzgebiet auszuweise... » mehr

Der Kabinenexpress am Auflassort am Flugplatz Sembach. Vom Tower hieß es: Start frei! Der Rückflug ging über hunderte Kilometer.

07.06.2019

Per Flügelschlag quer durch Deutschland

Brieftauben sind ganz besondere Vögel. Über hunderte Kilometer finden Sie ihren Weg zurück ins Werratal. Unser Autor durfte eine Tour der Taubenzüchter in die Pfalz begleiten. » mehr

Der Osterhase hat auf dem Gelände des Tierheims Ostereier versteckt. Foto: nz

22.04.2019

Auf Ostereiersuche mit Hund und Katz‘

Am Ostersonntag war der Osterhase zu Besuch im Tierheim Am Wald in Hildburghausen. » mehr

Quirlig ging es auch im Reiseschlag zu. Rund 100 Brieftauben betreut Züchter René Güntzel aus Brünn. Fotos: Swietek

17.04.2019

Gefiederte Post: Kommt ein Vogel geflogen

Brieftauben haben seit der Antike Nachrichten überbracht. Auch im Kinderlied werden sie besungen. Heute sind sie ein Fall für Züchter, aber bringen immer noch Höchst- leistungen. » mehr

Andreas Mastaler, Gunter Braniek, Henry Worm und Alexander Brodführer sitzen auf dem Podium bei der Info-Veranstaltung. Foto: frankphoto.de

16.04.2019

Windkraft im Bärental: "Es ist ernster, als ihr denkt !"

Die Schleusinger CDU-Stadtratsfraktion hatte zu einer Info-Veranstaltung eingeladen. Es geht um den Entwurf des Regionalplans - genauer gesagt um Windräder im kleinen Thüringer Wald. » mehr

Die Wuchshüllen müssen vor dem Aufstecken zusammengefaltet werden: Auch Claudia Thein (links), Marketing-Chefin der Wegra, greift zu. Fotos: frankphoto.de

Aktualisiert am 27.11.2019

Statt Präsente für Kunden: Mitarbeiter pflanzen 700 Bäume

"Das Klima wird im Wald gerettet" - unter diesen Slogan hat die Wegra Anlagenbau Westenfeld ihre Aktion gestellt, bei der 27 Mitarbeiter gleich 700 Eichenwildlinge im Kommunalwald von Wolfmannshausen pflanzten. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Neues Löschfahrzeug in Crock

Neues Löschfahrzeug Crock |
» 5 Bilder ansehen

Unfall Schnee Laster Bedheim Bedheim

Laster-Unfall Bedheim | 11.12.2019 Bedheim
» 31 Bilder ansehen

Hubschrauber-Säge Baumbeschneidung Sonneberg Sonneberg

Baumfällarbeiten Sonneberg | 09.12.2019 Sonneberg
» 37 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
22. 10. 2019
15:14 Uhr



^