Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Hildburghausen

Vorbereitungen für Baumsprengungen bei Schönbrunn gestartet

Die Vorbereitungen für die Baumsprengungen am Sonntag an einem Steilhang neben der Landstraße zwischen Waldau und Schönbrunnen haben am Samstagvormittag begonnen. Die Bundeswehr ist vor Ort und leistet Vorarbeit.



Schönbrunn - Die etwa 30 abgestorbenen und vom Borkenkäfer stark geschädigten Bäume können aufgrund ihrer Größe und der Hanglage nicht mit herkömmlichen Mitteln gefällt werden. Es besteht jedoch die Gefahr, dass sie auf die Landstraße zwischen Waldau und Schönbrunn im Landkreis Hildburghausen fallen könnten.

"Durch die Dürre der letzten beiden Jahre erleben wir etwas, was wir vorher nicht kannten. Die Buchen sterben in einer hohen Geschwindigkeit ab", sagt ein Vertreter von Thüringen Forst.

Laut Informationen von vor Ort werden die verdorrten Buchen gesprengt. Dies dient der Abwehr einer akuten Gefährdung von Verkehrsteilnehmern. Am Samstagvormittag haben Einsatzkräfte der Bundeswehr Äste aus den Bäumen geschnitten, um die Sprengung bestmöglich vorzubereiten.

"Schwere Äste können herab fallen. Wir wollen die Waldarbeiter dieser Gefahr nicht aussetzen, da hilft auch kein Helm. Das ist der Grund weswegen wir die extrem gefährlichen Bäume jetzt sprengen, weil wir die Waldarbeiter der extremen Gefahr nicht aussetzen wollen", sagt der Vorstand von Thüringen Forst.

Die Sprengung der Bäume soll voraussichtlich am Sonntag zwischen 10 Uhr und 14 Uhr stattfinden. In diesem Zeitraum wird dann auch die Landstraße zwischen Waldau und Schönbrunn, die am Waldstück vorbeiführt, für den Verkehr gesperrt werden.it/flu

07.09.2019 - Vorbereitungen Baumsprengung Schönbrunn - Foto: Steffen Ittig

Vorbereitung Sprengung Bäume Schönbrunn Schönbrunn
Vorbereitung Sprengung Bäume Schönbrunn Schönbrunn
Vorbereitung Sprengung Bäume Schönbrunn Schönbrunn
Vorbereitung Sprengung Bäume Schönbrunn Schönbrunn
Vorbereitung Sprengung Bäume Schönbrunn Schönbrunn
Vorbereitung Sprengung Bäume Schönbrunn Schönbrunn
Vorbereitung Sprengung Bäume Schönbrunn Schönbrunn
Vorbereitung Sprengung Bäume Schönbrunn Schönbrunn
Vorbereitung Sprengung Bäume Schönbrunn Schönbrunn
Vorbereitung Sprengung Bäume Schönbrunn Schönbrunn
Vorbereitung Sprengung Bäume Schönbrunn Schönbrunn
Vorbereitung Sprengung Bäume Schönbrunn Schönbrunn
Vorbereitung Sprengung Bäume Schönbrunn Schönbrunn
Vorbereitung Sprengung Bäume Schönbrunn Schönbrunn
Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 09. 2019
13:07 Uhr

Aktualisiert am:
07. 09. 2019
14:19 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arbeiter-Samariter-Bund Bundeswehr Feuerwehren Verkehrsteilnehmer
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Günter Lenhardt und Wilfried Bock (von links) bei der Ehrung, zu der sie Kristin Floßmann vorgeschlagen hatte. Henry Worm (rechts) hatte André Rögner zur Ehrung vorgeschlagen.	Foto: privat

06.09.2019

Auszeichnung: Privater Einsatz für die Gemeinschaft

Wilfried Bock aus Haina, Günter Lenhardt aus Eishausen und André Rögner aus Poppenwind sind für ihr außergewöhnliches ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet worden. » mehr

Die ehemalige Gaststätte und Disko "Holzwurm" in der Schnetter Ortsmitte ist einsturzgefährdet. Noch im September soll sie abgerissen werden. Per Ersatzvornahme des Landkreises. Weil der Besitzer die Kosten nicht stemmen kann, muss der Kreis in Vorleistung gehen. Fotos: frankphoto.de

05.09.2019

Schrottimmobilien im Landkreis: Blechen muss der Steuerzahler

Droht ein leer stehendes Gebäude einzustürzen und Menschen zu gefährden, muss der Eigentümer für Sicherheit sorgen. Kann er das nicht, muss der Landkreis einspringen. In diesem Jahr sind dafür schon hohe Kosten aufgelauf... » mehr

Beim Rückwärtsfahren sind die Gefahren am größten. Über die Schuldfrage und Schuldanteile bei Unfällen müssen dann häufig Gerichte entscheiden.	Symbolfoto: Wolfram Kastl/dpa

27.08.2019

Wenn es rückwärts kracht, muss das Gericht ran

Rempler beim Ein- und Ausparken oder dem Abfahren aus schwer einsehbaren Wegen sind die häufigste Unfallursache im Kreis Hildburghausen. Wer dann für die Schäden aufkommt, ist strittig. » mehr

Eines der Angebote. mit Rauschbrille über einen Parcours wandern. Foto: Polizei

23.07.2019

Kurz und drastisch: "Tipp, tipp, tot"

Parallel zum Altstadtfest in Hildburghausen lädt die Landesverkehrswacht am Samstag, 27. Juli, direkt neben dem Markplatz zum Verkehrssicherheitstag ein. Und das aus gutem Grund. » mehr

Forstamtsleiter Hubertus Schroeter, Mirolin Labai von der Spezialfirma und Revierförster Lars Brückner besprechen die Lage.

05.11.2019

Fällen, bevor etwas passiert

Vorbeugen ist besser als heilen. Nach diesem Grundsatz handelt das Forstamt Schönbrunn beim Holzeinschlag am Hang des Steinbergs bei Schönbrunn. Bäume, die zur Gefahr werden könnten, müssen weichen. » mehr

Hildburghausens Bürgermeister Holger Obst und Bauhofleiter Torsten Pfütsch (zweiter und dritter von links) inspizieren mit den geladenen Gästen die neue Lagerhalle samt angegliedertem Werkstattraum auf dem Bauhofgelände in der Thomas-Müntzer-Straße 17.	Foto: Rolf Dieter Lorenz

14.11.2019

Neue Bauhofhalle eingeweiht

Freude bei 18 Bauhof-Mitarbeitern in Hildburghausen: Am gestrigen Donnerstag konnte die Stadt den Ersatzneubau für die Anfang 2017 abgebrannte Lager- und Werkstatthalle in Betrieb nehmen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Hunde-Foto-Shooting mit Angelika Elendt

Hunde-Foto-Shooting Caruso |
» 12 Bilder ansehen

Kastanienkette Ilmenau

Längste Kastanien-Kette | 14.11.2019 Ilmenau
» 5 Bilder ansehen

Rauchentwicklung Tankstelle Waldau Waldau

Rauchentwicklung Tankstelle Waldau | 14.11.2019 Waldau
» 7 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 09. 2019
13:07 Uhr

Aktualisiert am:
07. 09. 2019
14:19 Uhr



^