Lade Login-Box.
Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

Hildburghausen

Rechtsrock: Polizei bricht Band-Auftritte ab und beschlagnahmt Bier

Die Polizei greift beim dRechtsrock-Konzert in Themar (Kreis Hildburghausen) hart durch. Am Freitagabend wurden zwei Bands wegen verbotener Lieder und Texte bis Sonntag ausgeschlossen. Am Samstag beschlagnahmten die Beamten Bierfässer.



Nazi Konzert Themar Themar
  Foto: Steffen Ittig

Themar - Einsatzkräfte der Polizei haben am Samstagmittag eine größere Menge Bier auf dem Gelände des Rechtsrock-Festivals in Themar beschlagnahmt. Am Samstag herrschte dort Alkoholverbot, am Freitag war Leichtbier mit bis zu 2,7 Prozent Alkohol erlaubt. 16 Bierfässer und 188 Sixpacks wurden einem Sprecher der Landespolizeidirektion zufolge konfisziert.

Das Alkoholverbot soll ab Samstagnachmittag bis in die Nacht zu Sonntag auch für eine nahe gelegene Gaststätte in Kloster Veßra gelten, die eine zentrale Anlaufstelle für rechtsextreme Musik in Thüringen ist. Grund sei ein enger räumlicher, thematischer und zeitlicher Zusammenhang zwischen dem Rechtsrock-Festival und der Gaststätte, sagte ein Sprecher der Landespolizeidirektion.

In dem Gasthaus finden laut Verfassungsschutzbericht regelmäßig Konzerte, Lieder- und Balladenabende sowie Spendenveranstaltungen statt. Der Betreiber gilt laut Verfassungsschutzbericht als ein «führender Rechtsextremist in der Region».

Mehr Gegendemonstranten als im Vorjahr

Anders als in den vergangenen Jahren sind die Organisatoren der Proteste gegen das Rechtsrock-Festival in Themar dieses Mal zufrieden mit der Beteiligung. «Im Vergleich zum letzten Jahr ist das ein Quantensprung», sagte der Sprecher des Bündnisses für Demokratie und Weltoffenheit Kloster Veßra, Thomas Jakob, am Samstag. Bis zum Nachmittag hatten seinen Einschätzungen zufolge etwa 700 Menschen an den Protesten teilgenommen. Darunter waren mehrere Thüringer Minister und Ministerinnen sowie weitere Landespolitiker. Nach Polizeiangaben machten rund 400 Demonstranten mit - genauso viele waren den Beamten nach als Besucher auf das Festivalgelände gekommen.

Während die Konzertbesucher über eine gesperrte Bundesstraße zur Veranstaltung gingen, empfingen Gegner der Veranstaltung sie mit Pfiffen. Ein Demonstrant hielt ihnen von einer Angel herab eine leere Dose Radler entgegen. Auf dem Konzertgelände gilt am Samstag ein absolutes Alkoholverbot.

Band-Auftritte abgebrochen

Zum Konzert selbst waren 380 Personen am Freitag laut Polizei angereist. Anfangs waren 230 von den Beamten angegeben worden. Doch auch bei früheren Konzerten in der Kleinstadt waren freitags nur wenige Teilnehmer gekommen, die meisten reisten am Samstag an, hieß es.

Zunächst verzögerte sich der Einlass auf das Versammlungsgelände um etwa 1,5 Stunden. Dann wurde der Auftritt zwei der drei Bands von der Polizei wegen Auflagenverstößen abgebrochen. Die Band Sturmwehr habe einen indizierten Titel gespielt, die Band Unbeliebte Jungs einen Titel, der nicht auf der vorher eingereichten Liste stand, so ein Polizeisprecher. Für beide Gruppen gilt ein Auftrittsverbot bis Sonntag. Beamte begleiteten die Bandmitglieder vom Gelände. Nach dem Auftrittsverbot der zweiten Band machten Rechtsrock-Teilnehmer lautstark ihrem Unmut Luft.

Bis zum Ende der Versammlung gegen 00:15 Uhr stellten die Beamten 18 Strafanzeigen - überwiegend wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. Zudem gab es neun Ordnungswidrigkeiten. Von 20 Versammlungsteilnehmern wurde die Identität festgestellt, acht wurden des Platzes verwiesen.

Zu den geplanten Konzerten sind für Samstag zwischen 800 und 1200 Teilnehmer angemeldet worden.  In den vergangenen Jahren kamen teilweise Tausende aus der rechten und rechtsextremen Szene nach Themar.

Die Thüringer Polizei will bei verbotenen rechtsextremen Symbolen oder beim Abspielen verbotener Lieder hart durchgreifen.  Auch eine Auflösung der Versammlung werde in letzter Konsequenz nicht ausgeschlossen. «Wir achten auch auf verbotene Symbole auf T-Shirts oder der blanken Haut», sagte der Sprecher.

Die Polizei ist mit Hunderten Einsatzkräften - unter anderem aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Hessen und Baden-Württemberg - in dem kleinen Ort im Landkreis Hildburghausen. Zwei Wasserwerfer sind mit im Einsatz. Die Beamten nutzen in diesem Jahr eine angemietete Tankstelle in der Nähe des Festivalgeländes als Hauptquartier. In der Vergangenheit hatten sich Konzertbesucher dort mit Alkohol versorgt. Durch die Anmietung ist dies nun nicht möglich.

05.07.2019 - Nazi-Konzert Themar - Foto: Steffen Ittig

Nazi Konzert Themar Themar
Nazi Konzert Themar Themar
Nazi Konzert Themar Themar
Nazi Konzert Themar Themar
Nazi Konzert Themar Themar
Nazi Konzert Themar Themar
Nazi Konzert Themar Themar
Nazi Konzert Themar Themar
Nazi Konzert Themar Themar
Nazi Konzert Themar Themar
Nazi Konzert Themar Themar
Nazi Konzert Themar Themar
Nazi Konzert Themar Themar
Nazi Konzert Themar Themar
Nazi Konzert Themar Themar
Nazi Konzert Themar Themar
Nazi Konzert Themar Themar
Nazi Konzert Themar Themar
Nazi Konzert Themar Themar
Nazi Konzert Themar Themar
Nazi Konzert Themar Themar
Nazi Konzert Themar Themar
Nazi Konzert Themar Themar
Nazi Konzert Themar Themar
Nazi Konzert Themar Themar
Nazi Konzert Themar Themar
Nazi Konzert Themar Themar
Nazi Konzert Themar Themar
Nazi Konzert Themar Themar
Nazi Konzert Themar Themar
Nazi Konzert Themar Themar
Nazi Konzert Themar Themar
Nazi Konzert Themar Themar
Nazi Konzert Themar Themar
Nazi Konzert Themar 05.07.19 Themar
Nazi Konzert Themar 05.07.19 Themar
Nazi Konzert Themar 05.07.19 Themar
Nazi Konzert Themar 05.07.19 Themar
Nazi Konzert Themar 05.07.19 Themar
Nazi Konzert Themar 05.07.19 Themar
Nazi Konzert Themar 05.07.19 Themar
Nazi Konzert Themar 05.07.19 Themar
Nazi Konzert Themar 05.07.19 Themar
Nazi Konzert Themar 05.07.19 Themar
Nazi Konzert Themar 05.07.19 Themar
Nazi Konzert Themar 05.07.19 Themar
Nazi Konzert Themar 05.07.19 Themar
Nazi Konzert Themar 05.07.19 Themar
Nazi Konzert Themar 05.07.19 Themar
Nazi Konzert Themar 05.07.19 Themar
Nazi Konzert Themar 05.07.19 Themar
Nazi Konzert Themar 05.07.19 Themar
Nazi Konzert Themar 05.07.19 Themar
Nazi Konzert Themar 05.07.19 Themar
Nazi Konzert Themar 05.07.19 Themar
Nazi Konzert Themar 05.07.19 Themar
Nazi Konzert Themar 05.07.19 Themar

Anders als in den vergangenen Jahren gilt am Samstag ein striktes Alkoholverbot. Am Freitag war Leichtbier mit bis zu 2,7 Prozent Alkohol erlaubt. Die Polizei kündigte an, die Einhaltung der Auflagen zu kontrollieren. Das Oberverwaltungsgericht hatte am Donnerstag die Auflagen zum eingeschränkten Alkoholausschank bestätigt. Die Beschlüsse dazu sind rechtskräftig. cob/dpa

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
06. 07. 2019
09:29 Uhr

Aktualisiert am:
06. 07. 2019
17:15 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Alkohol Alkoholverbote Beamte Festivalgelände Gegendemonstrationen Konzerte und Konzertreihen Polizei Polizeisprecher Rechtsextremisten Rechtsradikalismus Wasserwerfer
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Nazi Konzert Themar 05.07.19 Themar

07.07.2019

Polizei nimmt 45 Strafanzeigen in Themar auf - ein Haftbefehl

Auf dem Rechtsrock-Festival in Themar hat die Polizei am Wochenende einen Haftbefehl gegen einen gesuchten 29-Jährigen vollstreckt. Darüber hinaus wurden 45 Strafanzeigen aufgenommen. » mehr

Rechtsrock

02.07.2019

Kein Sprit für Neonazis: Polizei mietet Tankstelle Themar an

Wenige Tage vor einem geplanten Rechtsrock-Konzert in Themar hat die Polizei auf einer Einwohnerversammlung ihr Einsatzkonzept vorgestellt. Das beinhaltet ein wichtiges Detail. » mehr

Rechtsrock-Festival in Themar

05.07.2019

Polizei will bei Rechtsrock-Konzert in Themar durchgreifen

Im Sommer 2018 war das damalige Rechtsrock-Konzert von Themar ein Desaster für den Staat. In diesem Jahr zeichnet sich ab, dass das ganz anders werden könnte. Einerseits: Die Polizei will durchgreifen. Andererseits schlä... » mehr

Nazi Konzert Themar Themar

07.07.2019

Das letzte Bier von Themar und kein Spaß beim Rechtsrock

Beim Rechtsrock-Festival in Themar sind die Rechtsextremen in diesem Jahr in der Defensive. Die Behörden machen strenge Auflagen - und die Polizei greift durch. Der Auftritt zweier Bands wird abgebrochen, eine große Meng... » mehr

Ab in die Urne: Stimmen in Sachsenbrunn sichern den Freien Wählern die absolute Mehrheit.	Foto: frankphoto.de

27.05.2019

Freie Wähler behaupten absolute Mehrheit

Mit der Eingemeindung von Sachsenbrunn haben alle Parteien absolut an Stimmen zugelegt. Anteilig mussten aber EFW, CDU, SPD und Linke Federn lassen. Letztere verlor einen Sitz. Den eroberte das Bündnis Zukunft Hildburgha... » mehr

Nazi Konzert Themar Themar

Aktualisiert am 08.07.2019

Rechtsrock-Konzert von Themar wird Fall für die Gerichte

Nach dem Rechtsrock-Konzert im südthüringischen Themar kündigen Veranstalter und Festival-Gegner juristische Schritte an. Dabei geht es vor allem um Auflagen zu den Versammlungen. Doch eine der beiden Seiten hat ein größ... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Schlafsack auf der Empore - Pilgern in Thüringen Paulinzella

n | 02.07.2019 Meiningen
» 1 Bilder ansehen

Kleintransporter kracht ungebremst auf Lkw Bucha

Unfall Kleintransporter A4 | 16.07.2019 Bucha
» 21 Bilder ansehen

Mondfinsternis Sternwarte Suhl

Mondfinsternis Suhl | 16.07.2019 Sternwarte Suhl
» 16 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
06. 07. 2019
09:29 Uhr

Aktualisiert am:
06. 07. 2019
17:15 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".